Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Mein Aquarium und allgemeine Fragen
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Allgemeines zum Thema Aquaristik
Themenstarter Nachricht
Sushifisch
Wasserfloh
Wasserfloh



Alter: 18
Tierkreiszeichen: Tiger
Anmeldungsdatum: 07.09.2015
Beiträge: 33

Fische: 108

Status: Offline

BeitragBeitrag #1 vom 07.09.2015 - 08:40  Titel:  Mein Aquarium und allgemeine Fragen

Hallo:)

Ich bin neu in der Aquaristik. Habe das Aquarium durch "Zufall" bekommen, da mein Onkel verstorben ist und es niemanden sonst gab der sich um seinen Fisch kümmert. Es ist ein kleines 60L Becken mit einem Goldfisch. Es waren mal 2 drin aber einer ist verstorben.

Dazu habe ich natürlich einige Fragen.. Ich weiß dass das Becken zu klein ist, aber ich darf mir kein neues, größeres kaufen da meine Mutter dies nicht will. Den Fisch abzugeben kann ich auch nicht weil es das einzige ist was ich 'geerbt' habe. Ich hoffe ihr könnt dies verstehen. Wenn ich in ein paar Jahren ausziehe und der Fisch noch lebt, bekommt er ein größeres Aquarium. Das habe ich mir selbst und auch dem Fisch versprochen! Gut, meine Frage ist ob ich da weitere Tiere dazusetzen kann. Ich habe mich in Panzerwelse verliebt, wäre es möglich 5 oder 6 Stück (habe gelesen dass dies die Mindestzahl ist) dazuzusetzen? Oder wäre es dann viel zu klein für meinen Goldi?

Weitere Fragen, dieses Mal zur Einrichtung. Ich habe schwarzen Kies auf dem Boden und leider nur Plastikpflanzen und einige Steine. Ich finde es sieht etwas leblos aus und wollte richtige Pflanzen einbringen. Welche kann ich da benutzen? Sind die schwer zu pflegen? Ich habe leider keinen grünen Daumen. :( Und meine zweite Frage ist ob ich die Steine jemals wieder weiß bekomme. Ich mache jede 2.Woche einen Wasserwechsel (ca 50%) und am Anfang der 2.Woche sind die Steine immer krass grün, was echt schwer abzubürsten ist. Gibt es vielleicht eine 'Seife' die ungefährlich für die Fische ist und gleichzeitig gut abwischt? Oder ist es hoffnungslos? Grün ist zwar meine Lieblingsfarbe aber die Steine sehen teilweise echt ekelhaft aus. :D

Hier noch ein Bild wie's momentan aussieht. * Einloggen, um Links zu sehen
Der weiße Schlauch ist so ein Ding wo Wasserblasen rauskommen. Es ist für 2Stunden am Tag (10:00-11:00 und 18:00-19:00) an. Das Licht leuchtet von 09:00-12:00 und von 13:00-22:00 und die Pumpe/der Filter ist 24/7 an. Es ist ein Eheim Innenfilter. Die Pflanzen sind umgefallen, ich weiß nicht wieso die nicht ordentlich stehen bleiben, ich glaub es ist zu wenig Kies drin. Ich hatte aber eh vor eine weitere Packung zu kaufen.

Lg Sushifisch



helmut256
Mitglied
Mitglied



Alter: 58
Tierkreiszeichen: Hund
Anmeldungsdatum: 23.05.2014
Beiträge: 1018
Wohnort: Am Wasser
Fische: 3299

Status: Offline

BeitragBeitrag #2 vom 07.09.2015 - 09:07  Titel:  

servus,

dein leider verstorberner onkel hat schon nicht richtig gehandelt und hat das arme tier völlig falsch gehalten.
du hast jetzt die gelegenheit das auszubessern, indem du den armen goldfisch abgibst und somit ein besseres milieu gönnen kannst.
alles andere ist tierquälerei.
ob pflanzen oder nicht, oder fische dazu oder nicht, diese frage stellt sich für mich nicht, denn ich gehe davon aus, daß du meinen rat beherzigst.
wenn der goldfisch mal raus ist, dann kannst du dir eine menge an tipps abholen, wie aus dem kleinen aquarium noch ein schönes schmuckkasterl werden kann.
Theresa
Mitglied
Mitglied



Alter: 32
Tierkreiszeichen: Ratte
Anmeldungsdatum: 15.09.2005
Beiträge: 5440
Wohnort: 2540 Bad Vöslau
Fische: 18200

Status: Offline

BeitragBeitrag #3 vom 07.09.2015 - 09:08  Titel:  

Servus,

Ui, das sieht tatsächlich ein wenig traurig aus. :/
Der Fisch ist ja schon recht groß gibt es echt keine Möglichkeit, wie du deine Mutter zumindest zu einem 100 oder besser 160 Liter überreden könntest? Erkläre ihr einfach ruhig und sachlich, dass das Becken für eine artgerechte Haltung viel zu klein ist. Wenn du willst helfen wir dir auch mit den richtigen Argumenten.

Darf ich übrigens fragen, wie alt du bist? Ich möchte nur einschätzen was im Rahmen deiner Möglichkeiten liegt.

Mit Pflanzen wirst du dir schwer tun, erstens wühlen Goldis gerne, zweitens ist deine Kiesschicht viel zu niedrig, um sie wurzeln zu lassen. Es gibt aber eine Reihe Pflanzen, die wie Unkraut wachsen, nicht eingesetzt werden müssen und entweder frei im Wasser schwimmend (Hornkraut, Nixkraut) oder als Schwimmpflanze an der Wasseroberfläche (Muschelblumen, Froschbiss, Schwimmfarn) wachsen. Alleine damit könntest du das Becken schon ordentlich optisch aufputzen, ein angenehmeres Klima schaffen und das Plastik wegschmeißen
Wo wohnst du denn? Vielleicht ist ja jemand aus dem Forum in der Nähe, der dir ein paar der Pflanzen schenken könnte!

Zu den veralgten Steinen: rausnehmen, für ein paar Stunden in die Sonne, abschrubben und wieder zurück ins Wasser. :)

Über Panzerwelse sprechen wir später, ok?

Viel Glück!

Liebe Grüße,
Theresa
Peckolita
Mitglied
Mitglied



Alter: 29
Tierkreiszeichen: Katze
Anmeldungsdatum: 27.08.2013
Beiträge: 576
Wohnort: Vorarlberg
Fische: 3657

Status: Offline

BeitragBeitrag #4 vom 07.09.2015 - 09:21  Titel:  

Hallo Sushifisch.

Willkommen im Forum Sehr froh!

Ich muss mich meinen Vorrednern anschließen, ein Goldfisch sollte wirklich ein größeres Becken haben.

Ganz kurz zu den Panzerwelsen: Meines Wissens sind Goldfische Kaltwasserfische, während Panzerwelse Warmwasserfische sind. Das bedeutet, dass ihre Haltungsanforderungen so unterschiedlich sind, dass Du sie dauerhaft nicht zusammen in einem Becken halten kannst.

Mein (Leseratten) Tipp an Dich: Kauf Dir ein Einführungbuch in die Aquaristik und lies Dich ein. Ich finde z.B. "Das Aquarium" von Axel Gutjahr ganz gut. Sollte unter 10¤ kosten, ist also sehr leistbar.
Sushifisch
Wasserfloh
Wasserfloh



Alter: 18
Tierkreiszeichen: Tiger
Anmeldungsdatum: 07.09.2015
Beiträge: 33

Fische: 108

Status: Offline

BeitragBeitrag #5 vom 07.09.2015 - 09:21  Titel:  

@Helmut: Meine Mutter möchte den Fisch ja auch nicht abgeben. :(

@Theresa: das Aquarium steht in meinem Zimmer da meine Mutter es nicht im Wohnzimmer haben will. Leider ist der Schrank, auf dem das Aqua draufsteht, grad so groß dass es draufpasst. Mein Zimmer ist leider auch ziemlich klein. Ich habe ihr auch Fakten aus dem Internet gezeigt aber sie meinte da der Fisch schon 8Jahre darin lebt dass es ihm nicht so schlecht gehen kann, sonst wäre er schon längst tot.
Ich bin erst 16, im Dezember 17 Jahre alt und komme aus Luxemburg.
Bekommt man diese Pflanzen in allen Märkten die Fische verkaufen?
Danke für den Tipp mit den Steinen, werde ich sofort zuhause versuchen!:)
Peckolita
Mitglied
Mitglied



Alter: 29
Tierkreiszeichen: Katze
Anmeldungsdatum: 27.08.2013
Beiträge: 576
Wohnort: Vorarlberg
Fische: 3657

Status: Offline

BeitragBeitrag #6 vom 07.09.2015 - 09:29  Titel:  

Diese Pflanzen sollte man in allen Zoohandlungen mit Aquarienabteilung bekommen.

Übrigens, ein Argument für ein größeres Becken: Das Österreichische Tierschutzgesetz schreibt vor, dass Goldfische (Carassius auratus) in Becken mit einer Mindestlänge von 1m zu halten sind. Da kannst Du das nachlesen (steht relativ weit unten):* Einloggen, um Links zu sehen
Theresa
Mitglied
Mitglied



Alter: 32
Tierkreiszeichen: Ratte
Anmeldungsdatum: 15.09.2005
Beiträge: 5440
Wohnort: 2540 Bad Vöslau
Fische: 18200

Status: Offline

BeitragBeitrag #7 vom 07.09.2015 - 09:29  Titel:  

Servus,

Tut mir leid, aber dann handelt deine Mutter stur und bewusst gegen das Tierschutzgesetz (wird ja bei euch sicher so ähnlich sein wie hier). Nicht jedes Tier stirbt einfach an schlechten Haltungsbedingungen, manche vegetieren einfach dahin. Schweine ohne Bewegung und Kontakt zur Außenwelt überleben ja auch....

Aber gottseidank bringst du mehr Verständnis mit! Daumen hoch!
Wirst sehen, wir kriegen deine Mama noch zur Abgabe oder zur Vergrößerung, jedenfalls zu einer Lösung im Sinne des Tieres.

Die Pflanzen sind leicht zu bekommen, ja.
Ansonsten hoffe ich, Rebecca schaut hier noch rein, die is ausm Saarland, also nicht so arg weit weg. Ich selber war erst vor einem Monat in deiner Gegend. Wenn ich das gewusst hätte...

Lg,
Theresa

PS: ich hatte übrigens damals in meinem winzigen Kinderzimmer ein 240 Liter und ein 200 Liter Becken stehen. Das ging. ;)
Sushifisch
Wasserfloh
Wasserfloh



Alter: 18
Tierkreiszeichen: Tiger
Anmeldungsdatum: 07.09.2015
Beiträge: 33

Fische: 108

Status: Offline

BeitragBeitrag #8 vom 07.09.2015 - 09:39  Titel:  

@Peckolita: Sorry habe deinen Beitrag erst jetzt gesehen. :) Ich glaube die kleine Temperatur von den Panzis und die höchste der Goldis ist gleich, stand im Internet. Da ich eh die höchste Temperatur im Aqua habe würde das theoretisch gehen, oder irre ich mich da? Wenn's nicht geht lasse ich es bleiben. :)

@beide: das mit dem Link kann ich versuchen, leider nichts versprechen da meine Mutter leider sehr beratungsresistent ist. :(
Danke trotzdem für eure Tipps!:)
Peckolita
Mitglied
Mitglied



Alter: 29
Tierkreiszeichen: Katze
Anmeldungsdatum: 27.08.2013
Beiträge: 576
Wohnort: Vorarlberg
Fische: 3657

Status: Offline

BeitragBeitrag #9 vom 07.09.2015 - 09:58  Titel:  

Ja, Sushifisch, die Extremwerte sind vielleicht gleich. Aber das wäre in etwa so, als würde man Dich immer bei -10°C halten, damit man Dich mit einem Pinguin zusammen halten kann. Es geht irgendwie vielleicht sogar eine Zeit lang gut, aber es ist nicht fein und früher oder später stirbt einer wegen der falschen Haltungbedingungen: Du willst es gelegentlich auch wärmer haben und der Pinguin will sich auch mal ordentlich abkühlen (da erfrierst Du dann).
Theresa
Mitglied
Mitglied



Alter: 32
Tierkreiszeichen: Ratte
Anmeldungsdatum: 15.09.2005
Beiträge: 5440
Wohnort: 2540 Bad Vöslau
Fische: 18200

Status: Offline

BeitragBeitrag #10 vom 07.09.2015 - 10:06  Titel:  

Servus,

Pinguine "mögen" es übrigens gar nicht kühl, die ertragen es nur, weil ihnen gar nix anderes übrigbleibt. Und die Arten in Äquatornähe nicht mal das. ;)

Aber WURSCHT. Es gibt sehr wohl Panzerwelsarten die lieber kühler stehen und im Wohnbereich kommt man mit der Wassertemperatur wohl eh kaum unter 20 Grad. Aber ich finde die Frage nach Panzerwelsen stellt sich im Moment so und so nicht.

Lg
Theresa
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Allgemeines zum Thema Aquaristik Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 1 von 8

 Ähnliche Themen   Antworten   Themenstarter   Ansichten   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Allgemeine Umfrage .... 15 Veri85 1240 08.01.2017 - 17:09
Veri85 Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Neues Aquarium 5 Philipp 45510 17.04.2005 - 17:09
Maddin Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Produkte von Tetra 4 Frika 3471 13.12.2004 - 23:22
Gregor H. Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Wasserwerte und Parameter im und ums Aquarium 1 Jürgen 59851 23.07.2003 - 01:07
Jürgen Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Strömung im Aquarium 6 Philipp 62292 12.06.2003 - 13:22
Jürgen Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at