Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben Aquaristik-Zentrum Innsbruck
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Anfänger braucht Hilfe
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Wasserwerte, Wasserchemie, physikalische Zusammenhänge
Themenstarter Nachricht
nini0812
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 09.01.2017
Beiträge: 7

Fische: 23

Status: Offline

BeitragBeitrag #11 vom 10.01.2017 - 12:19  Titel:  

vielen dank für die genaue anleitung - ich hoffe es klappt
* Einloggen, um Links zu sehen
* Einloggen, um Links zu sehen



eva15
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 03.01.2015
Beiträge: 258

Fische: 871

Status: Offline

BeitragBeitrag #12 vom 10.01.2017 - 12:31  Titel:  

Wie es w4tel beschrieben hat unter Wasserwechsel wird nur das Wechseln von Wasser verstanden.
Kein Grossreinemachen wie Filterschwamm auswaschen, Scheiben putzen, Pflanzenblätter polieren und Kies absaugen.

Du brauchst Geduld, denn dein Filterschwamm muss glibberig werden, die Farbe verändern und nach Waldboden duften.
Solange er noch neu und unbelebt aussieht, hast noch zu wenig Bakterienkultur im Filterschwamm.
Deswegen mein Rat die Starterbakterien sorgfälltig in den Filterschwamm geben.
Wenn sie raus gespühlt werden, siedeln sie sich aussen an, aber nicht im Wasser. Sie brauchen eine Oberfläche zum Siedeln.
Ausser du schüttest sie gleich vor dem Wechsel ins Wasser. Was deshalb unlogisch wäre.
Wenn du Bakterien reinschüttest, dann nach dem Wechsel und ohne Nährlösung.
Denn Futter für die Bakterien hast genug.

Es ist dir Überlassen, wo deine finanzielle Schmerzgrenze ist. Es geht auch ohne zusätzlichen Bakterienstarter.
Wichtig ist und bleibt einzig: Wasserwechseln.

Das heisst, der tägliche Wasserwechsel von ein bis zwei Mal bis deine Werte stabil sind.
Wie lange das geht, können wir nicht sagen. Wir hoffen, dass es nicht lange geht.
Aber es gibt Leute die fahren ihr Becken über acht Wochen ein (ohne Fische) und sie haben noch einen Peak.
Deswegen, Geduld beim Wasserwechseln ist angesagt.


Ja, Antennenwelse produzieren viel Dreck.
Aber deswegen musst bei einem nicht gleich mit der Mulmglocke hinterher rasen.
Je nach Zustand des Bodens, aber da bist noch eine Zeit davor entfernt dies zu tun.

Hab die Fotos gesehen. Ist ein sehr schönes Aquarium.
Rote Pflanzen sind sehr hübsch, aber heikel.
Da ich es gern sehr begrünt habe. Wäre mein Rat, noch mehr Pflanzen. Gibt schnellwachsende, robuste Sorten rein.
Bin Fan von Wasserlinsen, hast sie mal drin, sind sie schwierig zu entfernen, aber für die Wasserqualität schaden sie nicht.
Die Bakterien brauchen zu einem raschen und guten Wachstum Sauerstoff und Wärme. Zudem bieten Blätter, neben dem Kies, weitere Siedlungsfläche.
nini0812
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 09.01.2017
Beiträge: 7

Fische: 23

Status: Offline

BeitragBeitrag #13 vom 10.01.2017 - 12:59  Titel:  

perfekt, dann hab ich meine heutigen todos somit jetzt fertig.

es sei dazu gesagt, das becken inkl pumpe war gebraucht, bevor ich es in betrieb genommen habe habe ich den filter einmal ausgedrückt, ist so eine pumpe wo innen rechts und links ein schwamm drin ist und in der mitte kies.

ich werd heut gleich nach der arbeit nochmal starterbakterien holen, schaden wirds sicher nicht.

scheiben, pflanzen putzen usw hab ich jetzt alles nicht gemacht, 1x hab ich den boden abgesaugt wegen den hinterlassenschaften, aber auch nur grob.

also werd ich heute sobald ich daheim bin einen wassertest machen, sollte der wieder im orangen bereich sein, die fische zuerst füttern, danach das wasser wieder wechseln und dann die starterbakterien hinzufügen, und eine scheibe kartoffeln für die schnecken.

hoffe wirklich das sich das ganze bald legt, hab wirklich grosse freude mit dem becken, seitdem ich das habe lauft kaum noch der tv gg
und natürlich hätt ich noch gern ein paar bewohner mehr
eva15
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 03.01.2015
Beiträge: 258

Fische: 871

Status: Offline

BeitragBeitrag #14 vom 10.01.2017 - 13:08  Titel:  

Mein Becken und der Aussenfilter sind auch gebraucht zu mir gekommen.
An dem soll es nicht scheitern.

Die Kartoffelscheibe für die Schnecken, nur ganz klein und dünn. Nicht das sie das Wasser zusätzlich belastet. Satt und zufrieden
Zur Not kannst ja die Scheibe mit einem Grillspiess oder was anderem fixieren.
Nur vorher sehen, dass das Material aquarientauglich ist und die Tiere sich nicht dran verletzen können.

Ja, die Becken bereiten eine Mordsfreude und es ist ein schönes und lehrreiches Hobby. Lachen
w4tel
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 8045
Wohnort: Waldviertel
Fische: 16676

Status: Offline

BeitragBeitrag #15 vom 10.01.2017 - 14:03  Titel:  

das becken sieht so aus, wie ich vermutet hatte. noch sehr jungfräulich : ) und auch für meine begriffe sehr leer

wie auch eva schon geschrieben hat, würde ich - viel - mehr pflanzen einsetzen, die dir in weiterer folge auch helfen, indem sie die durch die fische eingebrachten düngerstoffe wenigstens zum teil wieder verbrauchen. ja, und wasserlinsen mag ich auch. sie sind gute nährstoff-zehrer und leicht zu gärtnern. allerdings solltest du später drauf achten, daß die decke nicht gar zu dicht wird, sonst nehmen sie den pflanzen das licht weg

und wenn du dir einen gefallen tun willst, dann leg dir einen außenfilter zu. innenfilter sind weit aufwändiger in der reinigung, haben eine wesentlich kürzere "standzeit" (also kürzere reinigungsintervalle) und bieten auch wsesentlich weniger besiedlungsfläche für bakterien. dann verschwinden auch die schwebeteilchen aus dem aquarium. wenn du das machst, solltest du dann aber die erste zeit beide filter parallel laufen lassen, bis sich auch im neuen filter eine bakterienkultur gebildet hat

die barsche sind nach meinem dafürhalten schmetterlingsbuntbarsche, eine blaue zuchtform (vermutlich electric blue)

schmetterlingsbuntbarsche sind im allgemeinen empfindlich, was die wasserqualität betrifft. du solltest also auch weiterhin darauf achten, daß das wasser immer sehr sauber bleibt. sie können im günstigsten fall um die drei jahre alt werden, wobei du einberechnen mußt, daß du sie schon erwachsen gekauft hast
nini0812
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 09.01.2017
Beiträge: 7

Fische: 23

Status: Offline

BeitragBeitrag #16 vom 10.01.2017 - 14:58  Titel:  

wirklich, viel mehr pflanzen?
kam mir so schon viel vor weil ich noch gern was von den fischen sehen wollte...

aber ich vertrau da jetzt voll auf eure erfahrung und eure tips, will ja das meinen tieren gut geht

dann stehn heute zu den bakterien noch 2-3 pflanzen auf dem einkaufszettl
Uwi
Mitglied
Mitglied



Alter: 58
Tierkreiszeichen: Hund
Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2208
Wohnort: Bregenz
Fische: 6804

Status: Offline

BeitragBeitrag #17 vom 10.01.2017 - 15:03  Titel:  

Hallo Nicole, nimm Pflanzen für den Hintergrund, dann siehst du auch weiterhin deine Fische.
Dein Aquarium schaut schon sonst gut aus. Sind das Bläschen an der Scheibe oder täuscht das mich?
LG . . .
nini0812
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 09.01.2017
Beiträge: 7

Fische: 23

Status: Offline

BeitragBeitrag #18 vom 10.01.2017 - 15:21  Titel:  

ja das sind wasserbläschen, das war kurz nach dem ersten einlassen.
die pflanzen die jetzt drin sind hab ich nochmal umgesetzt weils mir so net ganz gefallen hat

hinten dachte ich wären schon genug weils auch relativ hohe sind - hätte jetzt zu welchen tendiert die ich vorne noch platziere die aber nicht so hoch wachsen?
Uwi
Mitglied
Mitglied



Alter: 58
Tierkreiszeichen: Hund
Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2208
Wohnort: Bregenz
Fische: 6804

Status: Offline

BeitragBeitrag #19 vom 10.01.2017 - 15:26  Titel:  

Hallo Nicole, ok, aber die Bläschen sind nun weg. Meiner Meinung nach, passen in dein Aquarium noch viele Hintergrundpflanzen. Dort kann es zu wuchern. Aber auch deine jetzige Idee ist gut gewählt. Vielleicht liegt es an mir, dass ich mit großen Pflanzen mehr Glück habe , als wie mit solchen vorderen Grünzeug.
LG . . .
eva15
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 03.01.2015
Beiträge: 258

Fische: 871

Status: Offline

BeitragBeitrag #20 vom 10.01.2017 - 15:26  Titel:  

Stell dir einen Zoo vor.
Da gehst nicht mehr hin und schaust in einen Graben und hast innert 1 Sekunde den Eisbär entdeckt oder den Tiger im 12qm Käfig.
Die Eisbärenhaltung wird in der Regel aufgegeben, weil es nicht genug kalt und deswegen eine Qual für die Tiere. Der Tiger kriegt sein Schwimmbecken und Sichtschutz aus Bäumen, Büschen und Netzen.

Wenn man schon nicht den Lebensraum bieten kann, den die Tiere in der Natur hätten, dann soll wenigstens das Gehege / Becken so viel Schutz und Abwechslung bieten, wie es geht.
Für Becken sind das Pflanzen, Blätter, Steine, Sand, Wurzeln, Moose, Höhlen, Schalen,....
Je nach Art brauchen sie sehr viel Grünzeug um sich sicher zu fühlen.

Da nicht immer alle Pflanzen im Becken gleich gut gedeihen, gehört ein ausprobieren dazu, was in deinem Becken wächst und was serbelt.
Schau z.B. hier vorbei und mach dir eine Liste zu Hause.
Praktisch finde ich diese Datenbank. Da hast Lichtbedarf, wie gross sie werden und weitere Infos. * Einloggen, um Links zu sehen

Uwi
Vielleicht die Bläschen gleich nach einem Wasserwechsel?
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Wasserwerte, Wasserchemie, physikalische Zusammenhänge Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 Ähnliche Themen   Antworten   Themenstarter   Ansichten   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Anfänger Nitrat-Frage 4 Nimae 1792 21.09.2007 - 20:08
andy23 Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Wasserwerte Test für Anfänger 15 Cyberjunkie 3014 28.02.2007 - 07:39
mams Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Anfänger- Wasserwerte , Fütterung? 8 Nana 2537 10.12.2005 - 17:42
Franz70 Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Anfänger 4 Nubia 1886 19.11.2005 - 09:24
andy23 Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Anfänger wünscht sich besser Werte 5 oregano 2703 03.10.2005 - 16:40
oregano Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at