Zierfischforum.at
Wiki | Ratgeber | IRC-Chat
[ Registrieren ] [ Suche Chat Schnellübersicht] [ Zum Forum ] [ Zu diesem Beitrag ] [ LeseEcke Übersicht ]

Herstellung einer einfachen Rückwand für das Aquarium oder Terrarium
In einigen Bildern dargestellt und erläutert von untouchable


Benötigtes Material: Styropor Platten - Säge oder Messer - Lötkolben - Styroporkleber - Pinsel - Lack - Bleistift - Lineal

Schritt 1: Skizze

Maß nehmen am an der Styroporplatte


Am Einfachsten für die ganze Vorgangsweise ist es, wenn man sich eine Skizze für sein Vorhaben anfertigt. Das heißt, dass man die Gestaltung / das Aussehen und die Funktionen der Rückwand zu Papier bringt.

Schritt 2: Messen, Ausschneiden, Einzeichnen

Man nimmt die Styroporplatten und zeichnet den Innenumfang seines Beckens ein.

Ausschneiden der Rückwand 

Wenn man damit fertig ist, schneidet man am besten die „Rückwand“ aus

In der Rückwand wollen wir noch unseren Innenfilter unterbringen, dessen Platz wir natürlich auch einrechnen müssen:

Plat für den Innenfilter hinter der Rückwand vorsehen

Schritt 3: Zurichten der Rückwand

Bei den folgenden Bildern ging ich keinem Beispiel oder keiner Idee nach sondern ließ meiner Fantasie freien Lauf. Wenn man sich nun konkret genaue Vorstellungen vom endgültigen Aussehen der Rückwand hat, sollte man das vorsorglich markieren, um beim Zuschneiden keine Fehler zu begehen, die nachträglich nur mit einigem Aufwand wieder zu korrigieren wären.

Wie schon dargestellt hab ich einfach nur drauf 'losgeschnitzt', wie man gut erkennen kann:



Oder man kann auch die Rückwand aus verschiedenen Teilen zusammenbauen, das heißt mehrere Styroporstücke mit Styroporkleber aneinanderzukleben und wie geschrieben bearbeiten.

Die Styroporplatte wird bearbeitet

Schritt 4
Verfeinerung der Rückwand


Nun kommt zum ersten Mal der Lötkolben zum Einsatz, mit welchem wir schöne Formen bzw. Verschmelzung und Übergänge in die Rückwand einbauen.

Auf dem folgenden Bild sieht man wie man das Loch für den Filter hineinschmilzt:

Mit dem Lötkolben werden Löcher in sStyropor geschmolzen

Diese Grube wurde einzig und allein mit dem Lötkolben für gerade Linien machen kann

Für den Filter darf man natürlich auch nicht den Aus und Eingang vergessen:



Schritt 5: Der Belag

Es gibt verschiedene Möglichkeiten das ganze zu verfestigen, ich habe einfach Styroporkleber genommen und die ganze Rückwand damit überzogen: Nach ca. 24h war das ganze steinhart und verhindert somit vermutlich ein durchnagen der Platte durch Harnischwelse. – soweit meine Theorie ;)

Styroporkleber als Belag

Schritt 6: Das Lackieren

Um dem Ganzen Farbe zu verleihen, sucht man sich aus einem x-beliebigen Baumarkt einfach Farben, die einem gefallen und lackiert somit das ganze – einfach besprühen!

Rückwand lackieren

Natürlich kann man auch mit dem Pinsel arbeiten, um das ganze um einiges schöner und genauer zu machen.

So und nach langem Trocknen und Auslüften (bis zu einer Woche) hat man dann seine Rückwand

Die fast fertige Rückwand

Schritt 7: Der Einbau

Nachdem wir das ganze genau ausgemessen haben, sollte die Rückwand genau hineinpassen. Es gibt nun mehrere Möglichkeiten: Die eine wäre, dass die Rückwand etwas zu groß ist und durch den Druck unter einem Längssteg einfach stecken bleibt, die andere wäre dass man die Rückwand mit Aquariensilikon hineinklebt.

Die fertige Rückwand im Aquarium


© Text, Bilder: untouchable (16 Jahre)

Diesen Beitrag im Forum diskutieren: http://www.zierfischforum.at
Zierfisch-Forum [ Impressum ] Zierfisch-Forum