Zierfischforum.at
Wiki | Ratgeber | IRC-Chat
[ Registrieren ] [ Suche Chat Schnellübersicht] [ Zum Forum ] [ Zu diesem Beitrag ] [ LeseEcke Übersicht ]

[ Schmerlensuche faq ] [ Bilder von Klaus ] [ Schmerlenbilder ] [ Bilder von der Schmerlensuche ]

Schmerlensuche bei Klaus

Im Sommer 2004 laichten bei Klaus Rieger, Terfens, einige Botia macracanthus zufällig ab. Nichts besonderes, möchte man meinen, wenns nicht ein gewisses Interesse der aquaristischen Fachwelt an einer ausführlichen Dokumentation der Vermehrung gäbe.
Auch bei dieser Zufallszucht' wurde das vernachlässigt - das 'internationale' Interesse war zu diesem Zeitpunkt nicht vorhanden, und dem Aquarianer selbst war es nicht wichtig genug, sich damit zu profilieren.


faq

F: Warum eine faq?
A: Weil es viele Fragen gibt, von denen vielleicht einige beantwortet werden können.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
F: Warum versucht man nachträglich das Ergebnis zu verschönern, indem man Bilder von Schmerlen zeigt, die in jedem Aquarium der Welt fotografiert worden sein könnten?
A: Die Bekanntgabe des Ablaichens der Prachtschmerlen erfolgte am 16.05.2004 durch Klaus R. im Zierfischforum.at
Zu diesem Zeitpunkt, und auch später, hatte keines der Forumsmitglieder Zweifel an der Zufallsvermehrung. Klaus hat mit seiner Kamera versucht, Bilder von den Jungfischen aufzunehmen, die leider sehr schlecht geworden sind. Es wird nichts verschönt oder geschönt, sondern einige Fakten und Bilder aufgezeigt. Sie werden einige Unklarheiten beseitigen und neue aufwerfen, so ist das nun mal. Zu korrigieren gibts nachträglich nichts, was nicht schon vorher feststand.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
F: Warum hat man nicht versucht, eine Aquaristik-Zeitschrift anzuschreiben und einen Fotografen anzufordern? Derartiges müsste doch das Interesse der Fachzeitschriften erregen.
A: Angeschrieben wurde die DATZ (Die Aquarien- und Terrarienzeitschrift) zu einem Zeitpunkt, als die Jungfische noch in grösserer Zahl vorhanden waren. Reiner Stawikowski gab sinngemäss zur Antwort, dass er niemanden in der Nähe wüsste, den er vorbeischicken könnte. Der diesbezügliche Schriftverkehr (Email) ist archiviert.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
F: Die Bilder, die von der Schmerlensuche 'posthum' aufgenommen wurden, sind aber ganz gut geworden. Warum hat niemand aus dem Zierfischforum.at-Team seine Kamera geschnappt und ein paar Fotos von den Jungen geschossen?
A: Die Jungfische lebten sehr versteckt in dem gut dekorierten Aquarium - Lucky Shots waren tagsüber unmöglich, die Jungen zeigten sich nur nachts. Ein vernünftiges Bild hätte man nur durch komplettes Ausräumen des Beckens machen können. Von Seiten des Zierfischforum.at-Teams bestanden keine Zweifel an der Vermehrung, und Klaus zeigte kein Interesse daran, bessere Bilder als seine unscharfen von den Jungschmerlen zu bekommen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
F: Könnte es sich bei der Vermehrung um einen Fake handeln?
A: Nein. Dazu wohnen zu viele Zierfischforum.at Mitglieder, auch aus dem Moderatoren-Team, in nächster Nähe zu Klaus. Und er musste zu jedem Zeitpunkt damit rechnen, dass sich ein Forumsmitglied die Sache genau ansieht. Die Vermehrung war seit dem Zeitpunkt des Ablaichens über Monate online und für jedermann einsehbar im Forum dokumentiert - es wäre jedem freigestanden, die Eier bzw. Larven oder Jungfische in Augenschein zu nehmen. Dieses Risiko entlarvt zu werden, kann niemand eingehen, dazu bedürfte es anderer Methoden. Zudem hätte Klaus weder das dafür notwendige aquaristische Wissen aufgewiesen, noch ist oder war ein Interesse seinerseits vorhanden, aus der Vermehrung persönlich Kapital zu schlagen oder eine Profilierung zu erzielen, die diese Zufallsvermehrung im deutschsprachigen Raum zu etwas Besonderem gemacht hätte.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
F: Okay - warum dieser plötzliche Wachstumssprung in der Kurve? Da passt doch was nicht...
A: Augenscheinlich nicht. Man muss davon ausgehen, dass es sich um eine grobe Fehlschätzung handelt - die Grössen der Fische wurden ja nicht gemessen, sondern von einem Laien geschätzt: ein Überschätzen der Grösse eines Aquariumfisches ist da üblich.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
F: Das erste ordentlich dokumentierte Bild von der Prachtschmerle wirft einige Fragen auf - Lichteinfall und Schatten, die Schmerle zeigte sich in einer Frontalansicht, die Pixel scheinen nicht zu passen.
A: Die Schmerle wurde von Klaus von oben fotografiert, als sie eine Wurzel umschwamm. Das Becken ist oben offen. Der Schatten der Schmerle musste seitlich versetzt nach unten fallen, weil die Aufnahme von oben erfolgte. Die Schmerle ist deshalb frontal zu sehen, weil sie ihren Schwimmstil in diesem Moment dementsprechend wählte - schräg zur Rückseite des Aquariums. Erfolgt die Aufnahme von oben versetzt, bekommt man den Eindruck, als wäre der Fisch frontal von vorne fotografiert worden. Der Schatten dagegen passt zum Standort des Fotografen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
F: Das Bild müsste eine höhere 'Verpixelung' aufweisen, als es das tut.
A: Die Pixelzahl passt. Mit einer 2 M-pixel Kamera bekommt man ein vergleichbar grosses und scharfes Bild, wenn man die Bildgrösse in der Kamera per Einstellung entsprechend zurücksetzt und einen Bildausschnitt erstellt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
F: Gibt es von Klaus noch mehr Bilder?
A: Ja. Ursprünglich waren an die 400 Bilder von den Jungfischen, auf denen die Tiere mehr oder weniger gut erkennbar sind, vorhanden. Nach einem Blitzeinschlag schmorte der PC durch und es ist fraglich, ob die Daten der Festplatte rekonstruiert werden können. Einige Bilder, darunter die geposteten, sind auf CD gebrannt vorhanden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
F: Könnte das Einzelbild der kleinen Schmerle eine Fälschung sein?
A: Nein - die Schmerle kann nicht einfach so in die Umgebung des Aquariums reinkopiert werden. Wer daran Zweifel hat, sollte den Verlauf der Pixel im Bild prüfen. Ein Hobbyfotograf kann derartiges nicht bewerkstelligen, v.a. im Umfeld mit den Schmutzflecken der Frontscheibe des Aquariums, den Umrissen der Wurzel und den Belägen auf der Rückscheibe.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
F: Diese letzte fotografierte Schmerle - könnte sie nicht aus einem Zoo-Fachgeschäft stammen? Bis zu diesem Zeitpunkt klingt ja eigentlich alles ganz plausibel und nachvollziehbar. Könnt Ihr 'Schmerlensucher' mit Bestimmtheit sagen, dass diese Schmerle als Ergebnis aus dieser Vermehrung stammt?
A: Nein, das können wir nicht.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
F: Also, warum dann diese Bilder?
A: Weils viele Mitglieder von Zierfischforum.at interessiert, die mit Klaus schon lange in Kontakt standen. Weil Klaus ein grundanständiger Mensch ist und nicht schuldig im Sinne irgendeiner Anklage oder Beschuldigung, die gegen ihn erhoben werden könnte. Weil es darum geht, einem Menschen, der nichts anderes wollte, als seinen Forumsfreunden die Vorgänge in seinem Aquarium zu schildern, üble Nachrede zu ersparen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
F: War das die erste Zufallsvermehrung in Tirol?
A: Nein - mir ist ein Fall bekannt, wo es ebenfalls zu einer spontanen Vermehrung von B. macracanthus kam, in diesem Fall erfolgreich - die Jungfische überlebten. Ich sprach vor einigen Jahren mit einem Aquarianer darüber in meinem Geschäft - im Becken seiner Mutter erfolgte diese Zufallsvermehrung. Leider verlor sich der persönliche Kontakt und es ist mir nicht mehr möglich, ihn wiederherzustellen und mehr darüber zu berichten.

[J. Haberstroh, 08.11.2004]


Text: Jürgen Haberstroh

Diesen Beitrag im Forum diskutieren: http://www.zierfischforum.at

Zierfisch-Forum [ Impressum ] Zierfisch-Forum