Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Brackwasser 200L

Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Zierfischforum -> Brackwasser-Ecke
Themenstarter Nachricht
Strub
Mitglied
Mitglied



Alter: 25
Tierkreiszeichen: Ziege
Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beiträge: 136
Wohnort: Basel - CH
Fische: 437

Status: Offline

BeitragBeitrag #1 vom 17.08.2014 - 09:56  Titel:  Brackwasser 200L

Hallo zusammen,

Ich hab meine Aquarien nun reduziert. Habe nur mehr eines mit einem luftbetriebenen Filtersystem (dient je nach Stärke als Strömungssystem).
Die Masse sind 200 x 40 x 45 cm.

Ich würde gerne Goldringelgrundeln darin halten. Die brauchen ja anscheinend eine leichte Aufsalzung. Wie würde es aussehen, wenn ich die mit anderen Fischen und z.B. Nashorngarnelen vergesellschaften?

Leider ist mein WIssen über Brackwasser(-fische) enorm begrenzt, deshalb wende ich mich nun an Euch Smile Das Aquarium soll neben Flusssteinen und Wurzeln eher spärlich bepflanzt werden (auch da weiss ich nicht, welche Pflanzen eine Aufsalzung leiden können?). Gerne würde ich es mit zwei Fischarten bestücken. Dafür kämen in Frage:
- Goldringelgrundeln (lat. Namen vergessen)
- Glasgrundeln (Gobiopterus brachypterus
- Dermogenys siamensis
- Hemirhamphodon pogonognathus
- Hemirhamphodon kapuasensis

Im Internet bin ich auf die Halbschnäbler gestossen. Da scheinen die meisten in Süss-sowie Brackwasser vorkommen. Wie sieht es dann mit einer dauerhaften Haltung im Brackwasser, zusammen mit den bodenorientierten Grundeln? Und sollte die Salzkonzentration schwanken, wenn ja: sollte es auch zwischendurch beinahe dem Süsswasser entsprechen?

Ihr seht, sehr weit bin ich nicht gekommen.... Deshalb würde ich mich sehr freuen, falls ich von Euren Erfahrungen profitieren darf. Smile

Liebe Grüsse,
Felix

Liebe Grüsse,
Felix



Harold Weiss
Team Zierfischforum
Team Zierfischforum



Alter: 58
Tierkreiszeichen: Hund
Anmeldungsdatum: 04.06.2011
Beiträge: 2395
Wohnort: Mödling
Fische: 66

Status: Offline

BeitragBeitrag #2 vom 18.08.2014 - 06:32  Titel:  

Hallo Felix!

Bei Goldringelgrundel kommt es darauf an, woher sie kommen bzw. in welchem Wasser sie gezüchtet wurden. Es gibt Stämme, die sich in reinem Süßwasser wohlfühlen, andere wiederum bevorzugen Brackwasser. Du wirst selbst erkennen, in welchem Wasser sich Deine am wohlsten fühlen (Verhalten, Färbung).

In jedem Fall wird eine leichte Aufsalzung genügen. Von daher hast Du bezüglich Pflanzen doch eine größere Auswahl. Sehr tolerant ist z. B. die schöne Cryptocoryne ciliata.

Lieben Gruß

Harold
Strub
Mitglied
Mitglied



Alter: 25
Tierkreiszeichen: Ziege
Anmeldungsdatum: 16.09.2008
Beiträge: 136
Wohnort: Basel - CH
Fische: 437

Status: Offline

BeitragBeitrag #3 vom 18.08.2014 - 16:18  Titel:  

Hallo Harold,

Erst einmal danke für die schnelle Antwort!

Das ist gut zu wissen. Also muss ich mir erst die Fische besorgen. Jetzt ist jedoch die Frage, wie das bei den Halbschnäblern ausschaut? Sind die auch so ¨flexibel¨ ?

Brackwasser an und für sich würde mich ja schon sehr reizen Smile

Liebe Grüsse,
Felix
Harold Weiss
Team Zierfischforum
Team Zierfischforum



Alter: 58
Tierkreiszeichen: Hund
Anmeldungsdatum: 04.06.2011
Beiträge: 2395
Wohnort: Mödling
Fische: 66

Status: Offline

BeitragBeitrag #4 vom 19.08.2014 - 14:47  Titel:  

Ja, Felix, auch viele Halbschnabelhechte sind so flexibel Smile . Prinzipiell haben das sehr viele Fische, die in der Natur in Brackwasser vorkommen, an sich, da sie dort ja mit oft stark wechselnder Salinität zurecht kommen müssen. Und im Aquarium erkennt man recht schnell und gut, welche Wasserzusammensetzung ihnen gut tut.
Aber Achtung! Nicht alle Halbschnabelhechte sind Brackwasserfische!
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Zierfischforum -> Brackwasser-Ecke
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen   Antworten   Themenstarter   Ansichten   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Welches Salz für Brackwasser- Becken? 11 Simon 20153 08.11.2006 - 20:02
skalar8 Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Krustenanemonen im Brackwasser? 1 Flössi 4959 24.03.2006 - 22:30
T02 Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Welche Fische zu Kugelfischen, wenn überhaupt ? 12 bernhardH 11506 11.07.2005 - 18:56
v2rumpel Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Brackwasser 9 Seraphina 10214 29.04.2005 - 23:00
L2005 Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Pflanzen im Brackwasser 7 Erinerung01 9310 11.03.2005 - 00:24
Erinerung01 Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at