Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Erfahrungsbericht zur Fräskopfwurmbekämpfung
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Zierfischkrankheiten und Plagegeister
Themenstarter Nachricht
Panama-Man
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 22.03.2007
Beiträge: 22

Fische: 89

Status: Offline

BeitragBeitrag #1 vom 24.05.2007 - 08:35  Titel: Idee Erfahrungsbericht zur Fräskopfwurmbekämpfung

Hallo Leute,
ich bin absoluter Neuling und hatte (habe) gleich ein Problem mit Fräskopfwürmern. Also gut, erst mal ordentlich recherchiert und die Fischis genau beobachtet... Leider war die Diagnose eindeutig. Traurig

Also gut ich düse zum Tierartz und besorge mir Concurat L-10%. Dann erst mal 24 Stunden warten und den Fischis nichts zu Fressen geben. Dann gestern abend um 17.00 Uhr Beginn der Behandlung. 50mg C-L10% pro Liter Wasser mit etwas Aq-Wasser angerührt und die Suppe schön gleichmäßig im Becken verteilt, Stuhl geholt und beobachtet...

Erst mal Riesen-Aufregung im Becken (keine Ahnung warum... Vielleicht Hunger?) nach ca. 5 min hat sich die Aufregung gelegt, alles normal. Um 17.30 Uhr ich glaube meinen Augen kaum, überall schimmen Wurm-Leichen. Wie soll ich die beschreiben? Zum Teil sehen sie aus wie ein Schweine-Ringelschwänzchen, aber nur 1-2mm groß, oder wie ca. 1 cm lange Bindfadenstücke. Prima es schein zu wirken! Schadenfroh grinsen

Das einzige was mir Sorgen macht, die Fischis mampfen die Leichen, so wie sie halt alles mampfen, was so im Wasser rumschwimmt. Aber ich denke das tote Zeugs wird einfach verdaut...

Uuuuuund irgendwie scheint das C-L10% eine aphrotisierende Wirkung auf meine Schmetterlingsbuntbarsche zu haben! Nachdem sie die letzten Tage recht blass und träge erschienen, sind sie auf einmal wunderprächtig gefärbt und richtig aktiv balzend und sich präsentierend! Macht richtig freude zuzuschauen!

Nach ner Stunde, erkennt man erst wie viele Fischis befallen sind, auch bei denen die noch keine erkennbaren Symptome gezeigt haben, werden Wurmleichen ausgeschieden! (Bei zwei Guppys hatte ich die Vermutung, da sie recht abgemagert und lethargisch waren!) Bei den meisten sind die roten Stacheln aus dem After schon abgefallen!

Gut! Drei Stunden Beobachtung genügen! Keine Auffälligkeiten erkannt! Ich mach mich an meinen wohlverdienten Feierabend. Snoopy

Aber heute morgen, 7.00 Uhr, ich gehe am Aq vorbei und Schock! Shocked Das Wasser mega-trüb, alles Bewohner an der Wasseroberfläche und ziemlich heftig am Atmen.

Kein Kaffee, sofort 40%-iger Wasserwechsel!

Gut, das Wasser ist momentan immernoch nicht klar, aber die Fischis benehmen sich wieder total normal. Normales Schwimm und Atmungsverhalten... Warte jedoch noch ein wenig mit der Fütterung!
Bei fast allen sind keine Würmer mehr am After zu erkennen. Nur noch bei einem meiner Kameraden, aber ich denke dieser Parasit ist auch tot. Der hängt nämlich ziemlich weit raus und bewegt sich nicht. Wir wohl beim nächsten - ihr wisst schon - den Körper verlassen.

Soooooweit meine erste Erfahrung als "Wurm-Töter"! Werde euch weiter auf dem laufenden halten!



Gast
Gast









BeitragBeitrag #2 vom 25.05.2007 - 12:53  Titel:  

Hy!

Ein toller Bericht - Danke!
Hoffe, die Concurat-Behandlung konnte alle Parasiten tilgen, ansonsten mußt du das Prozedere womöglich wiederholen.

Ich pinne deinen Bericht für eine Weile oben fest, weil ich ihn wirklich gelungen finde...falls du noch Fotos ergänzen möchtest, immer nur her damit Alles klar!

Für alle Mitleser, hier noch ein paar Seiten zu Fräskopfwürmern: * Einloggen, um Links zu sehen * Einloggen, um Links zu sehen * Einloggen, um Links zu sehen

Hinzugefügt nach 17 Stunden 40 Minuten:

Hier hätte ich noch einige Bilder von einem Skalar mit massivem Fräskopfwurmbefall, die mir Jürgen übermittelt hat, anzubieten:
http://www.zierfischforum.at/galery/albums/userpics/IMG_1934.jpg
http://www.zierfischforum.at/galery/albums/userpics/IMG_1935.jpg
http://www.zierfischforum.at/galery/albums/userpics/IMG_1958.jpg

LG
Irene
Gast
Gast









BeitragBeitrag #3 vom 01.07.2007 - 11:28  Titel:  

Hy!

Ein weiterer Erfahrungsbericht zur Concuratbehandlung: * Einloggen, um Links zu sehen

LG
Irene
Roter von Rio
Mitglied
Mitglied



Alter: 27
Tierkreiszeichen: Schlange
Anmeldungsdatum: 17.09.2005
Beiträge: 102

Fische: 379

Status: Offline

BeitragBeitrag #4 vom 22.11.2007 - 16:18  Titel:  

Hallo,
Echt toll der Bericht, wollte nämlich auch gerade fragen was diese roten Stacheln bei meinen Fischen sind. Naja nun weiß ich es ja und kann mich sobald wie möglich an die Behandlung machen.Also einfach C-L10% ins Wasser und dann sind die Würmer weg Smile?
Nun ja dann danke für den tollen Bericht

Mfg
der Rote von Rio
javamoos
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 11.03.2007
Beiträge: 143
Wohnort: wien
Fische: 480

Status: Offline

BeitragBeitrag #5 vom 06.01.2008 - 10:04  Titel:  

hi also ich musste mir das mittel(concurat) erst von der veterinermedizinischen universität holen
die haben gesagt das ich das mittel in nen litter wasser auflösen soll und dann rote und weiße müllas hineingeben soll eine woche füttern und die drecksficher(würmer) waren alle tot

DAS EINZIGE WAS UNANGENEM WAR die brühe hat nah nar woch voll gestunken Zunge zeigen
Gast
Gast









BeitragBeitrag #6 vom 12.01.2008 - 10:09  Titel:  

Hallo Javamoos!

Mußtest du auch Concurat ins Aquarienwasser geben oder einfach nur das Futter darin vorweichen - oder waren es lebende Mückenlarven (rote Mülas speichern ja bekanntlich Medikamente und können so therapeutisch eingesetzt werden)?

LG
Irene
paulsch
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 13.03.2008
Beiträge: 673
Wohnort: Forchtenstein
Fische: 2295

Status: Offline

BeitragBeitrag #7 vom 20.03.2008 - 21:24  Titel:  

Hallo Leute,

Concurat kann als Dauerbad oder zur Herstellung von Medizinalfutter (rote Mülas) verwendet werden.
Mir ist das Dauerbad lieber, da ich nur einmal Anwenden muß. Nachteil: Dieses Wurmmittel für Rinder , Schafe, Schweine, etc. enthält Substanzen (zuckerähnliche), die eine sauerstoffzehrende Wassertrübung verursachen (können).
Daher nach 24 Stunden bis zu 50% Wasserwechsel durchführen (wenn nötig).
Wer den Wirkstoff Laevamisol (Concuratbestandteil) besorgen kann, kann sich den WW ersparen.
Concurat ist in Österreich leider nicht mehr erhältlich (nur mehr Reste).
Auf genaue Dosierung achten.
Ein einmaliges Dauerbad ist ausreichend, da der Fräskopfwurm lebendgebärend ist, und kein Neubefall aus resistenten Eiern erfolgen kann.

LG Paul
findus0905
Mitglied
Mitglied



Alter: 52
Tierkreiszeichen: Drache
Anmeldungsdatum: 10.01.2008
Beiträge: 895

Fische: 2337

Status: Offline

BeitragBeitrag #8 vom 21.03.2008 - 13:13  Titel:  

HALLO

was ich wissen möchte ist,wo kommen die her?
google schon die ganze zeit,ausser dases grossteils diskuss und skalar betrifft und die im darm sind,les ich nirgends wo die jetzt wirklich herkommen Grübeln

lg findus

Hinzugefügt nach 13 Stunden 43 Minuten:

jo,also ,weis das keiner,wie die in den Darm kommen,durch Futter oder wie jetzt Grübeln


gruss findus
paulsch
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 13.03.2008
Beiträge: 673
Wohnort: Forchtenstein
Fische: 2295

Status: Offline

BeitragBeitrag #9 vom 21.03.2008 - 15:21  Titel:  

Hallo

Der Fräskopfwurm ist lebendgebärend und gibt die Jungen ins Wasser ab. Die werden von den Fischen gefressen, und der Kreislauf schließt sich.
Anfangs wird ein Befall nicht bemerkt. Bei schnellen Bewegungen der Fische ziehen sie sich in den Körper zurück und erscheinen erst, wenn der Fisch ruhig steht. Also schau genau!
Ein Fisch mit einem lebendgebärenden Wurm kann ein ganzes Aquarium veseuchen. Oft werden die Würmer erst entdeckt, wenn die Fische abmagern.

LG Paul
findus0905
Mitglied
Mitglied



Alter: 52
Tierkreiszeichen: Drache
Anmeldungsdatum: 10.01.2008
Beiträge: 895

Fische: 2337

Status: Offline

BeitragBeitrag #10 vom 21.03.2008 - 19:11  Titel:  

und wo ist der Wurm dann drin?
wo kommt der überhaupt her?
wie wird der überhaupt eingeschleppt?
der lebt ja ned von vornherein im aqua oder?

lg findus
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Zierfischkrankheiten und Plagegeister Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 Ähnliche Themen   Antworten   Themenstarter   Ansichten   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Hydra + Panacur Erfahrungsbericht 2 Bjarke 2059 01.03.2013 - 11:36
Bjarke Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Ein Erfahrungsbericht mit Seemandelbaumblätter ( SMBB ) 8 Günter ohne h. 13178 07.06.2008 - 15:05
Teddybär Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Erfahrungsbericht: Amanogarnelen und JBL Furanol 4 Krabbe 9528 02.07.2007 - 20:11
Krabbe Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at