Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben Aquaristik-Zentrum Innsbruck
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Fütterung Zwergkrallenfrösche

Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Zierfischforum -> Amphibien-Ecke
Themenstarter Nachricht
Nachtvogel
Mitglied
Mitglied



Alter: 24
Tierkreiszeichen: Affe
Anmeldungsdatum: 13.05.2012
Beiträge: 569
Wohnort: Mannheim
Fische: 1835

Status: Offline

BeitragBeitrag #1 vom 20.11.2012 - 22:20  Titel:  Fütterung Zwergkrallenfrösche

Hallo.

Ich hab seit kurzen 4 kleine Zwergkrallenfrösche. Sie schwimmen in meinem 125Liter Aquarium mit Guppys, Blackmollys Corys, Trauermantelsalmlern und Neons. Fütterung geht ganz gut, ich achte halt drauf, dass sie fressen. Sie kriegen Frostfutter, gehen aber auch an diese Futtertabletten, die man auch an die Scheibe kleben kann und auch Granulat hab ich sie fressen sehen. Im Zoohandel hieß es, es sind noch Babys, also reichlich füttern. Im Internet hab ich nun gelesen, man soll besser keine roten Mückenlarven füttern, weil sie dann die Ballonkrankheit kriegen können und dass man nicht zu viel füttern soll, weil sie sich gerne überfressen. Kann mir jemand, der ein wenig Erfahrung mit den putzigen kleinen Tierchen hat bitte einen Tipp geben, wie oft und wie viel und was ich füttern soll? Ich blick langsam nicht mehr so wirklich durch, weil ich auch viel gegensätzliches lese.



Nachtvogel
Mitglied
Mitglied



Alter: 24
Tierkreiszeichen: Affe
Anmeldungsdatum: 13.05.2012
Beiträge: 569
Wohnort: Mannheim
Fische: 1835

Status: Offline

BeitragBeitrag #2 vom 30.11.2012 - 22:24  Titel:  

Hat denn wirklich niemand Erfahrung mit Zwergkrallenfröschen?
Johannes
Mitglied
Mitglied



Alter: 26
Tierkreiszeichen: Pferd
Anmeldungsdatum: 09.07.2006
Beiträge: 2194
Wohnort: Salzburg
Fische: 9267

Status: Offline

BeitragBeitrag #3 vom 01.12.2012 - 18:56  Titel:  

Hey,

Meine Froschgruppe bekommt sämtliches erdenkliches Futter von verschiedenen Mückenlarven - rote, weiße, schwarze (lebend und gefrostet) über TK-Artemien bis hin zu Floxkenfutter.



LG
Nachtvogel
Mitglied
Mitglied



Alter: 24
Tierkreiszeichen: Affe
Anmeldungsdatum: 13.05.2012
Beiträge: 569
Wohnort: Mannheim
Fische: 1835

Status: Offline

BeitragBeitrag #4 vom 01.12.2012 - 19:58  Titel:  

Okay. Mit den roten Mülas bin ich vorsichtig, obwohl sie die mit Begeisterung fressen. Und wie ist das mit einem Fastentag? Sollte man einen einhalten oder besser nicht?
fidolico
Mitglied
Mitglied



Alter: 36
Tierkreiszeichen: Affe
Anmeldungsdatum: 09.06.2011
Beiträge: 666

Fische: 2059

Status: Offline

BeitragBeitrag #5 vom 01.12.2012 - 23:27  Titel:  

Hallo Kathi,

meine ZFK´s hielt ich über das Jahr in einem Artbecken, wo ich sie hauptsächlich Daphnien gefüttert habe.
Zurzeit halte ich sie mit einer Gruppe Neontetras zusammen. Die schnappen Daphnien aber zu schnell weg.
Von Frostfutter bleibt aber immer genügend liegen, was die Frösche sich dann im Kies suchen, womit sie
auch sehr lange beschäftigt sind.
Ich verfütter übrigens auch rote Mülas und konnte noch nichts negatives beobachten.
Es kommt da wohl auf die Menge an. Man sollte abwechslungsreich füttern, dann sind
auch gelegentlich roten Mülas kein Problem.
Was ich schon mache ist, dass ich Frostfutter vor dem Reingeben in einem Schälchen mit Wassser auftaue.
Gelegentlich bekommen sie bei mir auch mal geringe Mengen Fischfleisch oder Rinderhack.
Außerdem fütter ich sie nicht täglich – etwa alle 2 - 4 Tage.
Ich denke aber, dass es am Sinnvollsten ist, wenn man sie in einem Artbecken unterbringt.
Dann ist auch das Verfüttern von Lebendfutter kein Problem.
Daphnien haben sich bei mir als ideal rausgestellt, da sie wirklich sehr geschickt darin sind sie zu fangen.
Wenn man ihnen hingegen Fleisch mit einem Holzstäbchen anbietet, dann haben sie nur eine Trefferquote von
etwa 1:5. Lachen

Im Winter ist die Daphnienzucht auf meiner Fenstterbank natürlich eingestellt, doch werde ich den Behälter im
Frühjahr wieder auffüllen.
Dann bekommen auch die Frösche wieder ein eigenes Zuhause, aber das muss ich noch basteln.
Wahrscheinlich wird es ein Paludarium mit Flachwasserzone und LED-Beleuchtung.

LG Stephan
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Zierfischforum -> Amphibien-Ecke
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen   Antworten   Themenstarter   Ansichten   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Axolotl fütterung 15 KgB2305 5288 31.07.2010 - 12:59
Shadd Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Fütterung für die ZKF! 7 snel_bec 3681 04.05.2007 - 17:27
arabrab Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge häuten sich zwergkrallenfrösche? 11 BlueHawk 18749 18.08.2006 - 15:33
weps1412 Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Artbecken für Zwergkrallenfrösche einrichten? 27 Silvia 18271 12.12.2005 - 00:19
Annette Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Frösche 18 Bernd 19450 06.08.2004 - 09:44
Martin Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at