Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben Aquaristik-Zentrum Innsbruck
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Haie oder Tintenfische im Aquarium?!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Zierfischforum -> Meerwasser
Themenstarter Nachricht
Cheraxi
Mitglied
Mitglied



Alter: 32
Tierkreiszeichen: Ratte
Anmeldungsdatum: 06.01.2008
Beiträge: 1454
Wohnort: OÖ Kremsmünster
Fische: 5424

Status: Offline

BeitragBeitrag #11 vom 31.07.2013 - 13:58  Titel:  

Hallo Harold

Ich bewundere Deine Art sowieso schon länger, da ich dich das erste mal im Meerwasserforum gelesen habe. Du bist einer von denen der mit der einfachsten Technik zu recht kommt und eher der Meinung bist nicht zu übertreiben.
Aus dem Forum bin ich damals aber wieder gegangen, man hat mich da als Anfängerin nicht so nett behandelt.

Meerwasser ist schon was wunderschönes, ich fand dein Krabbenbecken so toll, wobei es was ganz einfaches war. Leider sind ja viele immer noch gegen die Krabben, weil sie gleich als Biester dargestellt werden.

Nun plane ich für mich wieder ein Meerwasseraquarium, nichts großes aber für das was ich möchte ist es ausreichend.

LG



Harold Weiss
Team Zierfischforum
Team Zierfischforum



Alter: 58
Tierkreiszeichen: Hund
Anmeldungsdatum: 04.06.2011
Beiträge: 2395
Wohnort: Mödling
Fische: 66

Status: Offline

BeitragBeitrag #12 vom 01.08.2013 - 06:25  Titel:  

Danke! Super, dass Du wieder mit Meeresaquaristik beginnen willst. Dann probierst Du es auch wieder im Meerwasserforum, gell? Smile

Lieben Gruß

Harold
Cheraxi
Mitglied
Mitglied



Alter: 32
Tierkreiszeichen: Ratte
Anmeldungsdatum: 06.01.2008
Beiträge: 1454
Wohnort: OÖ Kremsmünster
Fische: 5424

Status: Offline

BeitragBeitrag #13 vom 01.08.2013 - 07:22  Titel:  

Guten Morgen Harold

Ich bin in einem Deutschen Meerwasserforum für Aquaristik und Tauchen, dort kenne ich bereits einige Leute durch die Meerwasseraquaristik mit denen wir dann auch einen kleinen Tauchurlaub hatten.
Wenn ich ehrlich bin muss ich mich da sowieso bei euch anmelden, möchte später meine Korallen hauptsächlich von Privat kaufen.

Ich hab damals für eine Kruste ca. 5cm Durchmesser 50,00 gezahlt im Laden. Davon kann man von Privaten Leuten ausgehen das es Nachzuchten ihrer Tiere sind.

Kannst du mir den Link vom Forum mal schicken?

Ich hab mir schon alles zusammen geschrieben was ich zum starten brauche. Allerdings wird es erst ca. nächstes Jahr im April los gehen da ich im Moment das Geld zusammen spare. Neben bei haben wir ja gerade das Haus von der Omi übernommen und leben noch in einer Baustelle.

Ansich weiß ich schon was ich alles kaufe und wo, dass einzige ist noch das Lebendgestein was mir Probleme macht. Bei uns Megazoo Leonding kostet das Kilo 15¤, man sagte mir das es zu teuer ist und ich es eher nicht kaufen sollte. Herkunft ist Indonesien und Ägypten. Aber man sagte mir auch hier, Herkunft ist nicht alles, wenn das Gestein schlecht versendet oder Gehältert wird, hat man auch nichts davon.

LG
nicole02
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 11.02.2015
Beiträge: 2

Fische: 6

Status: Offline

BeitragBeitrag #14 vom 11.02.2015 - 22:29  Titel:  

Hallo,

auch wenn sich der Ersteller hier nie wieder gemeldet hat. So Habe ich fast die gleiche Frage.
Und zwar bin ich nach suche ich nach einem einzigartigen Tier das nicht jedes Kind im Kinderzimmer hat. Nemo darf also im Meer bleiben Zwinker

Erst dachte ich an Axolotl. Tolle Tiere wenn man sich einliest auch nicht schwer zu halten. Problem sie sind an der Haut sehr empfindlich. Ich hätte Angst, dass bei meinem Sohn 12 J. doch einmal die Versuchung zu groß wird und er sie aus dem Aquarium zu nimmt um zu streicheln.

Er sprach u.a. auch davon einen "echten" Hai zu wollen (wollte ich als Kind auch immer in der Badewanne Sehr froh! ) so stieß ich auf den Zwerg-Laternenhai. Technisch und wohl auch finanziell gesehen nicht auf Dauer umsetzbar.

Tintenfisch oder etwas Artverwandtes würden aber auch toll klingen (bitte aber ungiftig).

Zu den Gegebenheiten: Ich dachte an ein ca. 1-2 Meter langes Aquarium.

Nur um evtl. Dummen Sprüchen vorzubeugen.
Ich will ein Tier für Kinderzimmer, Pflege und Säuberung übernehme ich mit meinem Kind gemeinsam. Das Tier soll sich nicht nur wohl fühlen sondern auch gesund und "lange" leben.

Das Bedeutet ich bräuchte zu den jeweiligen Vorschlägen die ca. größe des Aquariums, die ca. Kosten für eine passend geeignete Filteranlage und evtl. der Heiz- oder Kühlungsanlage. Sowie Halterinfos, damit das Tier bei uns auch wirklich gut aufgehoben ist.

Ich bedanke mich schon im Vorraus für die Vorschläge. Smile
helmut256
Mitglied
Mitglied



Alter: 58
Tierkreiszeichen: Hund
Anmeldungsdatum: 23.05.2014
Beiträge: 1018
Wohnort: Am Wasser
Fische: 3299

Status: Offline

BeitragBeitrag #15 vom 12.02.2015 - 08:04  Titel:  

servus,

nicht nur für "nemo", auch für alle anderen tiere hoffe ich daß sie dort bleiben dürfen wo sie hingehören.
ich mach dir mit sicherheit keinen vorschlag und ich hoffe, daß es der rest der mitlesenden auch nicht tut.
meinst du nicht, daß es ein "normales" süßwasseraquarium für den anfang auch tut?
Ciaro
Mitglied
Mitglied



Alter: 25
Tierkreiszeichen: Pferd
Anmeldungsdatum: 10.01.2015
Beiträge: 155
Wohnort: Werfen
Fische: 490

Status: Offline

BeitragBeitrag #16 vom 12.02.2015 - 10:53  Titel:  

Ich stimme da Helmut zu. Holt euch ein Süßwasser Becken für den anfang und von dem Tintenfisch Gedanken würde ich mich schnell trennen :D
Harold Weiss
Team Zierfischforum
Team Zierfischforum



Alter: 58
Tierkreiszeichen: Hund
Anmeldungsdatum: 04.06.2011
Beiträge: 2395
Wohnort: Mödling
Fische: 66

Status: Offline

BeitragBeitrag #17 vom 12.02.2015 - 15:57  Titel:  

Hallo Nicole!

Das Betreiben eines Meerwasseraquariums geht nicht so nebenbei. Da bedarf es zunächst einmal Einiges an theoretischem Wissen, das man sich durch Bücher, gegebenenfalls auch das internet und aber auch Gespräche bzw. Kontakte mit/zu routinierten Meeresaquarianern aneignet.

Dann beginnt man idealerweise mit einfacher zu pflegenden Tieren. Und dazu gehören Haie und Tintenfische defintiv nicht. Nur erfahrene Aquarianer schaffen es, diese Tiere längerfristig zu pflegen (Tintenfische haben noch dazu naturgemäß eine sehr kurze Lebenszeit) und ihnen die notwendigen Voraussetzungen zur Erfüllung ihrer Bedürfnisse zu bieten.

Ich habe da einen Gedanken, den ich Dir als Vorschlag präsentiere:
Wie wäre es mit einem schön gefärbten, großen Krebs? Oder aber Krallenfröschen? Beides sind Tiere, die nicht in jedermanns Kinderzimmer leben, sind interessant und machen demgemäß Freude bei der Pflege. Natürlich muss man sich auch bei diesen Tieren vorher bezüglich deren Bedürfnissen kundig machen.

Lieben Gruß

Harold

PS: Es kann ja auch sein, dass die Frage gar nicht Ernst gemeint war. Dann bereue ich meine ausführliche Antwort dennoch nicht, da sicher viele Mitlesende Gewinn dataus ziehen konnten.
nicole02
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 11.02.2015
Beiträge: 2

Fische: 6

Status: Offline

BeitragBeitrag #18 vom 12.02.2015 - 21:58  Titel:  

Krebse klingen nicht schlecht.
Ich hätte aber Angst das Freunde von meinem Sohn sie aus dem Wasser nehmen (Atmen ja auch Luft oder?) und wenn sie dann zwicken auf dem Boden fallen lassen.


@Helmut

Wie berreits geschrieben steht das wohl des Tieres an erster Stelle.
Sobald ich erst einmal weiß in welche Richtung es gehen soll, werde ich mich natürlich intensiv damit beschäftigen (auch mit Büchern). Und erste Infos bekomme ich ja nur durch Unterhalten, und das tute ich denke ich gerade Zwinker

Und nein ich werde ganz sicher nicht erst einmal mit "Goldfischen" anfangen nur mal um zu sehen wie es ist ein Aquarium zu haben. Erstens mag ich sie nicht und zweitens bleibt jedes Tier bei uns bis es auf natürlichen Wege stirbt.

Wir hatten vor 10 Jahren einen P. Imperator und das nicht aus einer Laune heraus.
Ich ging erst in das Zogeschäft erkundigte mich, kaufte mir dann verschiedene Bücher von verschiedenen Verlagen und besuchte 3 Wochenlang jeden Tag unseren ausgewachsenen alten Impi und ließ ihn mir auf die Hand setzten und mir zweigen wie ich ihn vorsichtig nehmen kann um ihn bei Reinigung des Terrariums verezten zu können. Auch beschäfftigte ich mich intensiv mit dem Lebensfutter, dass ich anschließend auf der Wiese frei ließ. Erst als ich wusse das ich soweit bin, kaufte ich ihn. Die ersten 6 Monate war er in einem Terrarium von der größe die für seine Art geeignet war. Danach beschaffte ich ein vier Fach so großes Terrarium. Leider starb er nach 4 Jahren, aber nicht weil er falsch gehalten wurde. Und ja ich habe geweint und ihn beerdigt.

Bevor wir unsere Hundin vom Gnadenhof holten, sind wir erst einen Monat 2x täglich zum Gnadenhof gefahren und sind mit ihr Gassi gegangen. Danach hatten wir sie ein Wochenende zur Probe und erst danach zog sie bei uns ein und sie wird auch bis an ihr Lebensende bei uns bleiben.

Kannst Du das auch von Deinen Fischen auch behaupten? Zwinker

Hinzugefügt nach 11 Minuten:

bezüglich des Krallenfröschens, ich habe mal kurz Bilder angeschaut. Die Atmen scheinbar auch Luft. Stell Dir vor meinem Sohn seine beste Freundin nimmt ihn in die Hand und er macht einen Satz mitten auf ihre Haare. Shocked Man kann sich vorstellen wie sie in wild um sich schlagend versucht ihn da raus zu bekommen.

Es sollte etweder ein Tier sein, dass man auf keinen Fall aus dem Wassernehmen darf (weil kein Luftatmer) oder es darf weder Hüpfen, Zwicken oder Stecken und es darf keine schnellen Bewegungen machen.

Ich dachte schon an Schnecken (kein Witz), aber ich denke die werden nicht so interressant sein, denn davon haben wir im Garten genug Lachen
Ciaro
Mitglied
Mitglied



Alter: 25
Tierkreiszeichen: Pferd
Anmeldungsdatum: 10.01.2015
Beiträge: 155
Wohnort: Werfen
Fische: 490

Status: Offline

BeitragBeitrag #19 vom 12.02.2015 - 22:09  Titel:  

Zitiertes Original-Posting ansehennicole02 meint:
Krebse klingen nicht schlecht.
Ich hätte aber Angst das Freunde von meinem Sohn sie aus dem Wasser nehmen (Atmen ja auch Luft oder?) und wenn sie dann zwicken auf dem Boden fallen lassen


Und das kann bei anderen Tieren nicht passieren?

Zitiertes Original-Posting ansehennicole02 meint:

Und nein ich werde ganz sicher nicht erst einmal mit "Goldfischen" anfangen


Wer sagt den was von Goldfischen? Sind Goldfische etwa die enzigen Süßwasserfische und Haie oder Tintenfische die einzigen für Salzwasser?

Es ist einfach ein Fakt das solche Tiere 1. Große und spezielle Becken brauchen und nur bedingt was für das Heim aquarium sind. und 2. Bedarf es an ausreichend Erfahrung und ich sag mal so, nicht jede Erfahrung kann man sich durch ein Buch aneignen.
3. Wenn man bei einer Krabbe Angst hat das Kinder jenes Tier aus dem Becken fischen und es dann Fallen lassen, versteh ich nicht ganz wie das ganze mit solch einem Tier aussehen soll :D

Ich denke die richtung Krabbe würde hier gut passen, man kann sich Vorkehrungen treffen damit der Sohnemann oder Seine Freunde nicht so ohne weiteres dran kommen.

Und das du dich über die Tiere die du Pflegst nicht gut kümmerst oder dich nicht richtig Informierst hat hier glaube ich keiner behauptet.

Und noch was nur weil´s Süßwasser ist heißt es nicht gleich das es kinderkram ist und sich nur um die "öden Goldfische" dreht.

Mit so einer Aussage schafft man eher ein Bild von einem der nur denk "wenns kein Hai oder ähnliches ist, ist es was für Anfäger dafür bekomm ich nicht mein Anssehen"
Harold Weiss
Team Zierfischforum
Team Zierfischforum



Alter: 58
Tierkreiszeichen: Hund
Anmeldungsdatum: 04.06.2011
Beiträge: 2395
Wohnort: Mödling
Fische: 66

Status: Offline

BeitragBeitrag #20 vom 13.02.2015 - 07:15  Titel:  

Hallo Nicole!

Du schreibst:
Zitat:
Ich hätte aber Angst das Freunde von meinem Sohn sie aus dem Wasser nehmen (Atmen ja auch Luft oder?) und wenn sie dann zwicken auf dem Boden fallen lassen.

Darauf schreibe ich:
Dein Sohn ist 12 Jahre alt! Der wird gut verstehen, dass man auch Krebse und Frösche nicht aus Spaß aus dem Wasser nehmen darf. Ich habe selbst Kinder und denke daher, dass ich einschätzen kann, was ein Kind verstehen kann. Wir hatten hier auch schon zwölfjährige Aquarianer, und ich selbst begann im Alter von 10 Jahren, mich mit der Aquaristik zu beschäftigen. Mit 14 hielt ich Referate über meine Liebhaberei an der Schule und schrieb Artikel für Fachzeitschriften (wohlweislich ohne mein Alter bekanntzugeben Smile ).
Auch der Freundin ist das beizubringen, zumal sich der Krallenfrosch nicht in ihren Haaren festkrallen würde. Krallenfrösche sind, gerade wenn sie ausgewachsen sind, behäbige Tiere, die gar nicht springen, weil ihr Körperbau darauf nicht ausgerichtet ist.

Bin schon neugierig, wie die Diskussion weiter geht.

Lieben Gruß

Harold
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Zierfischforum -> Meerwasser Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 Ähnliche Themen   Antworten   Themenstarter   Ansichten   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Meerwasser Aquarium ? 2 kru 2834 28.07.2014 - 15:32
helmut256 Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at