Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben Aquaristik-Zentrum Innsbruck
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Ichtyo-Umfrage und Diskussion
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Zierfischkrankheiten und Plagegeister

Erfolg und Mißerfolg bei Ichtyobehandlung
Erfolg mit Medikament und Temperaturerhöhung (bzw. 26-31°C)
30%
 30%  [ 44 ]
Wenig Erfolg mit Medikament und Temperaturerhöhung
9%
 9%  [ 13 ]
Erfolg mit Medikament ohne Temperaturerhöhung ( bzw.<26°C)
40%
 40%  [ 58 ]
Wenig Erfolg mit Medikament ohne Temperaturerhöhung
4%
 4%  [ 6 ]
Erfolgreich bei reiner Temperaturerhöhung >31°C
4%
 4%  [ 6 ]
Nicht erfolgreich bei >31°C
1%
 1%  [ 2 ]
Erfolgreich durch andere, nicht medikamentöse Methode ohne Temperaturerhöhung
2%
 2%  [ 3 ]
Totalausfall trotz Auslotung aller therapeutischen Möglichkeiten
7%
 7%  [ 11 ]
Stimmen gesamt : 143

Themenstarter Nachricht
andi_w12
Mitglied
Mitglied



Alter: 44
Tierkreiszeichen: Ratte
Anmeldungsdatum: 05.07.2004
Beiträge: 57
Wohnort: Wien
Fische: 197

Status: Offline

BeitragBeitrag #51 vom 03.06.2011 - 14:05  Titel:  

Hallo!

Ich hab mir vor 3 Wochen 12 rote Neons gekauft. Hatte noch nie die Ichthyo. Eine Woche danach waren auf den Neons die ersten Pünktchen zu sehen. Ich hab gleich aufgesalzen, Temperatur erhöht, Exit nach Packungsangabe 3 Tage lang reingeschüttet - negativ. Anschließend hab ich 50% Wasser gewechselt und nochmals Exit in höherer Dosis verabreicht. Jetzt hab ich nochmal 2 Tage lang Exit und gleichzeitig in voller Dosis Costapur reingetan.

Viele Fische sind schon etwas benommen, die Kiemen arbeiten 4x so schnell, die meisten Fische haben bereits Pünktchen. Die Neons schauen furchtbar aus, vo rallem die roten. Zwei hab ich rausgefischt, die hatten bereits trübe Augen.

Nun meine Fragen: Bringt eine Temperaturerhöhung jetzt was oder nicht?
Wie hoch kann man die Medikamente überdosieren bzw. welches Mittel ist empfehlenswert? Soll das Licht während der gesamten Behandlung ausgeschaltet bleiben?

2KH 6,5pH 20Nitrat Temp. von 25 auf 28 °C.

Zusätze: Easy Life, Eichenextrakt.

Danke und lg, Andi



redmancall
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 01.08.2011
Beiträge: 4

Fische: 14

Status: Offline

BeitragBeitrag #52 vom 04.09.2011 - 21:26  Titel:  

ich hatte bei meinen neon´s und feuertetras´s starken, sowie bei den molly´s leichten befall.

alleinig eine temperaturerhöhung auf 31-31,5 grad hat innerhalb 5-7 tage alle weißen punkte beseitigt....und das ganz ohne salz und medikament. zusätzlich wasserwechsel wöchentlich reichte dabei. wasserwerte waren alle top. kein fisch war seither benommen und allen geht es prima...auch das reiben der fische an verschiedenen stellen hat aufgehört und alle schwimmen normal. tägliche fütterung normal mit flocken beibehalten.

da ich nun gelesen habe, die zysten würden nun ca. 3 wochen eingekapselt weiter überleben und sich dann einen neuen wirt suchen, habe ich die temp. erhöhung für 4 wochen angesetzt. noch 3 tage dann ist es vorbei und ich gehe wieder langsam runter...wichtig ist eben nur die seperate belüftung.
BlondezZ
Mitglied
Mitglied



Alter: 44
Tierkreiszeichen: Ratte
Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 214
Wohnort: 1230
Fische: 726

Status: Offline

BeitragBeitrag #53 vom 22.11.2011 - 19:02  Titel:  

Hallo
Jetzt hats mich auch erwischt. Zornig

Vor 4 Tagen 6 Schmucksalmler ins Becken gegeben. Wobei einer komischerweise am nächsten Tag tot war. (was aber reinzufällig gewesen sein kann)
Heute, 22.11. um ca 15:00 die Ichthyo an meinen roten Neons erkannt.
Im i-net ein wenig schlau gemacht (oder auch nicht), und Sera Protazol kaufen gefahren.
16:30 : Temperatur wird von ca 26° auf 29° erhöht, CO²-Anlage ausser Betrieb genommen, Medikament lt. Beschreibung ins Wasser.
Erste Pünktchen an den Schmucksalmlern entdeckt.

Fortsetzung folgt...........

19:45 : Alle Salmler sind ziemlich aufgekratzt und haben eine erhöhte Schwarmbildung aber komischerweise bleibt das Scheuern an Gegenständen aus. An einigen Neons habe ich "zerfranste" Flossen festgestellt.
Allen anderen Beckenbewohner zeigen keine Pünktchen oder Auffälligkeiten.
2 Pelvicachromis pulcher 1/1
2 L183 1/1
Ein paar Rennschnecken

23.11 07:00
Gott sei Dank (noch) keine Ausfälle. Die Salmler wirken noch immer ziemlich nervös. Das Krankheitsbild hat sich leider nicht verbessert, aber auch nicht sichtlich verschlechtert. Obwohl mir manche Pünktchen gewachsen vorkommen. Die Wassertemperatur ist jetzt 29°.

Eine Frage:
Lt. Beschreibung ist nach 24h ein 80% WW vorzusehen.
Zitat:
Der WW kann bei Bedarf in mehreren Teilen durchgeführt werden.

Jetzt wurde ja die Temperatur erhöht. Sollte ich beim WW temperiertes (lauwarmes) Wasser benutzen, weil ja der Temperaturunterschied zum Leitungswasser doch ziemlich hoch ist. Normalerweise nehme ich bei meinen 30% WW kaltes Wasser.
Oder soll ich 2x ca 50% WW machen, sagen wir mit 1-2h Wartezeit.
Danke im Voraus

10:00h
Die Pünktchen an den Neons sind ein wenig mehr geworden, aber manche scheinen sich gelblich zu verfärben. Ich hoffe, dass ist ein gutes Zeichen.

14:00h
Die Roten Neons verhalten sich wieder unauffälliger. D.h. sie schwimmen wie immer im aufgelockerten Schwarm, kleben nicht so aufeinander.
Noch 3 Stunden bis zum WW.
Gast
Gast









BeitragBeitrag #54 vom 23.11.2011 - 15:51  Titel:  

Wolfgang - ich hab das mal rübergewurschtelt:* Einloggen, um Links zu sehen

Lg
Irene
BlondezZ
Mitglied
Mitglied



Alter: 44
Tierkreiszeichen: Ratte
Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 214
Wohnort: 1230
Fische: 726

Status: Offline

BeitragBeitrag #55 vom 23.11.2011 - 16:05  Titel:  

Danke
Sehr froh!
Gruttenmaus
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit



Alter: 41
Tierkreiszeichen: Katze
Anmeldungsdatum: 29.11.2011
Beiträge: 23
Wohnort: Scheffau/Tirol
Fische: 79

Status: Offline

BeitragBeitrag #56 vom 30.11.2011 - 23:59  Titel:  

hallo zusammen,
da kann ich auch als anfänger schon mitreden... angefangen hats mit einem punkt auf der schwanzflosse meines goldenen platys. dann sehr schnell war der ganze Kerl befallen. da ich schon viel gelesen hatte wusste ich auch sofort um was es sich handelte. schreck lass nach Shocked ichtyo! tja ab in`s nächste geschäft um Salz zu kaufen. dann Temperatur hoch auf 30 grad (Panzerwelse japsten schon) und Salzzugabe. leider keine Besserung nach zwei Tagen. dann 80% wasserwechsel und Medizin (Exit/Esha2000) ins Becken. immer total dunkel nur für die geringe Fütterung Licht an. Nach 5 Tagen konnte ich noch keine besserung feststellen Shocked Shocked
dann wieder großer Wasserwechsel, und neues medikament Namens Tetra - Medica Lifeguard. immer Wasserwechsel und 5 tage lang Tabletten ins AQ. Am 2. Tag waren schon fast keine Pünktchen mehr zu sehen. Sehr froh! Sehr froh!
Als ich dann in meiner zoohandlung mein Erlebnis mit den Pünktchen erzählte, wurde mir bestätigt, dass es sich derzeit um sehr hartnäckige Erreger handle.
Tja, das Ende der Geschichte war leider ein toter Antennenwels mit großem Geweih
Traurig Traurig Aber alle anderen hatten überlebt teils mit kaputten Flossen. Dannach wurde über kohle gefiltert und die Fische wurden mit Vitaminen und Frostfutter wieder aufgepäppelt Lachen

lg
sabine
andi_w12
Mitglied
Mitglied



Alter: 44
Tierkreiszeichen: Ratte
Anmeldungsdatum: 05.07.2004
Beiträge: 57
Wohnort: Wien
Fische: 197

Status: Offline

BeitragBeitrag #57 vom 19.07.2012 - 21:02  Titel:  

Hallo an alle!

Ich hab mir vor 13 Wochen 10 Neons beim M...z.. in Wien gekauft. Seither kämpfe ich mit einem Ichtyostamm und werd ihn nicht mehr los. Letzter 14 tägiger Versuch: 30°C, doppelt überdosierte 3er Kombi mit Exit/Esha/JBL Punktol täglich, Ectopur und Salz, Licht aus, UV aus, tw. nicht gefüttert.

Ausfall bisher: 3 Scheibenputzer, 2 Panzerwelse, 2 Gürtelbarben und ca. 12 rote Neons.

Schlussendlich waren vor 2 Wochen die Pünktchen vollkommen verschwunden. Nach 4 Tagen und dem 2. Wasserwechsel hatten die Neons allerdings wieder die ersten Pünktchen und alles fängt von vorne an...... Todtraurig

Zum Thema Wasserfärbung muss ich bemerken, dass bei mir bereits nach 12 Stunden das stark eingefärbte Wasser wieder glasklar ist.

Eines muss ich jedoch erwähnen:
An den Tagen, an denen ich nicht gefüttert hab, hat sich die Krankheit stark ausgebreitet und die Neons und Gürtelbarben sind gestorben. An den Tagen mit Fütterung sind die Pünktchen weniger geworden. Warum soll fütern die Fische zusätzlich stressen?
Manuman
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 30.06.2012
Beiträge: 16
Wohnort: Imst
Fische: 58

Status: Offline

BeitragBeitrag #58 vom 19.08.2012 - 14:14  Titel:  

Hallo

Meines Erachtens fehlt hier noch die Methode "12hWechselmethode"
Ich hab die Methode im Internet gefunden und sie hat bei mir bis jetzt immer funktioniert...allerdigns zugegebenermaßen hatte ich bis jetzt nur zwei mal Ichtyobefall, einmal zu Beginn meines Aquaristenlebens (vor etwa fünf Jahren)..und vorletzte Woche.

Die Methode funktioniert super, beim ersten Krankheitsbefall, damals war ich noch blutiger Anfänger hab ich allerdings zu spät reagiert, so dass nur knapp 3/4 überlebt haben, jetzt beim neuerlichen AUsbruch haben mit der Methode alle fische überlebt!

Falls es wer nicht weiß, diese Methode geht so: Fische wären in ein Quarantänebecken gesetzt, alle 12 Stunden ziehen die Fische dann wieder in ein anderes Becken, sodas man das eine reinigen (auskochen) kann.
Diese "Therapie" läuft dann 5-7 Tage...bzw. bis keine Pünktchen mehr zum sehen sind.
Btw hilft es bei dieser Therapie zusätzlich das Wasser ein wenig aufzuwärmen!

Manuel
NinaZoo
Wasserfloh
Wasserfloh



Alter: 37
Tierkreiszeichen: Ziege
Anmeldungsdatum: 23.01.2013
Beiträge: 40
Wohnort: Klagenfurt
Fische: 152

Status: Offline

BeitragBeitrag #59 vom 01.02.2013 - 13:38  Titel:  

Liebes Forum!

Vermutlich habe auch ich es mit der Pünktchenkrankheit zu tun! Gescheuert haben sich die Fische (noch) nicht, aber zwei Platys haben winzige Pünktchen auf den Schwanzflossen. Medikament wird sofort gekauft, Salzen kann man ja zusätzlich (oder?), nur bei der Temperatur trau ich mich nicht so recht - ich hab ja auch Neons im Becken und die mögen's ja nicht so heiß oder?
Bitte um Tipps!

LG Nina
paulsch
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 13.03.2008
Beiträge: 673
Wohnort: Forchtenstein
Fische: 2295

Status: Offline

BeitragBeitrag #60 vom 01.02.2013 - 18:19  Titel:  

Hallo,

bei Ichthyo bringt salzen nichts. Auch die Temperaturerhöhung finde ich unnötig.
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Zierfischkrankheiten und Plagegeister Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 6 von 8

 Ähnliche Themen   Antworten   Themenstarter   Ansichten   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Zur Diskussion: Baktotabs 10 Gast 9338 09.11.2007 - 17:14
Drachinha Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at