Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Jede Woche stirbt ne Garnele....weil warum?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Garnelen, Krebse, Krabben, Schnecken, Muscheln
Themenstarter Nachricht
yourmajesty
Wasserfloh
Wasserfloh





Anmeldungsdatum: 17.12.2015
Beiträge: 38

Fische: 132

Status: Offline

BeitragBeitrag #1 vom 18.09.2016 - 15:01  Titel:  Jede Woche stirbt ne Garnele....weil warum?

Hallo,

ich habe 2 Becken.

1x 240l Fischbecken mit Amanos - dort alles bestens.
1x 60l Nano Cube mit ca 15 RedFire und 10 BlueJelly, 2x Zebraschnecke, - dort die Probleme.

Beide Arten haben sich in der Vergangenheit schon vermehrt - den Garnelen geht es optisch sehr gut, sind aktiv. Auch die Jungen sind optisch fit.

Aber:
Ich entdecke so in etwa 1x in der Woche, dass irgendwo eine Tote Garnele liegt, ohne für mich erkennbaren Grund.

Wasserwechsel wird zu etwa 1/3 wöchentlich gemacht. Wasserwerte sind alle in Ordnung.

Es kann also kein generelles Problem sein denke ich, wenn es den 99% der Tiere gut geht.

Gefiltert wird über den Dennerle XL Eckfilter, CO2 via Bio-CO2. Licht originale Scapers Light von Dennerle.
Gefüttert wird CrustaGran+rote Mückenlarven.

Jemand ne Idee?

Danke,
lG, Thomas



wklotz
Team Zierfischforum
Team Zierfischforum





Anmeldungsdatum: 05.04.2004
Beiträge: 1563
Wohnort: Rum/Tirol
Fische: 5182

Status: Offline

BeitragBeitrag #2 vom 19.09.2016 - 07:27  Titel:  

Hallo Thomas,
von deinen Angabe her ist es schwer zu beurteilen, was im Garnelenbecken schieflaufen könnte. Wie sieht die Einrichtung in diesem Becken aus? Sind da größere Teile von Wurzelholz enthalten oder viele Blätter? Zusammen mit wenig Oberflächenbewegung könnte latenter Sauerstoffmangel ein Problem darstellen. Aber auch eine chronische Vergiftung kann nicht sicher ausgeschlossen werden. Habe ihm im Haus Mückenstecker im Einsatz? Oder sind Katzen oder Hunde im Haushalt, die Flohbänder tragen? Sind neue Pflanzen ins Aquarium gebracht worden, die ev. (vor Wochen oder Monaten) mit Insektiziden behandelt wurden?

Servus
Werner
yourmajesty
Wasserfloh
Wasserfloh





Anmeldungsdatum: 17.12.2015
Beiträge: 38

Fische: 132

Status: Offline

BeitragBeitrag #3 vom 19.09.2016 - 09:45  Titel:  

Hallo Werner,

ich habe 3 größere Lavasteine im Becken, feinen schwarzen Garnelenkies.
Einen Baum habe ich aus einer Wurzel samt Flammenmoos gemacht. Ist das einzige Holz im Becken.
Oberflächenbewegung achte ich immer sehr darauf - auch habe ich O2 gemessen. War nie grenzwertig.
Vergiftung kann ich auch fast ausschließen - im großen Becken läuft das gleiche Wasser, dort keinerlei Ausfälle.
Nein, wir verwenden keine Mückenstecker, Hunde ja, aber ohne Flohbänder.
Nein, auch keine neuen Pflanzen oder dergleichen.

Wie gesagt, wenn es eine Vergiftung wäre, würde ich mir erwarten, dass die Jungs und Mädls nicht so "optisch" gut beinand wären.
Immer mal wieder ein Ausfall.

lG, Thomas
wklotz
Team Zierfischforum
Team Zierfischforum





Anmeldungsdatum: 05.04.2004
Beiträge: 1563
Wohnort: Rum/Tirol
Fische: 5182

Status: Offline

BeitragBeitrag #4 vom 19.09.2016 - 10:04  Titel:  

Hallo Thomas,
danke für die Rückmeldung. Sind von den Ausfällen auch erkennbar junge Tiere betroffen oder könnte es sein, dass die Tiere einfach am Ende ihrer natürlichen Lebenserwartung sind (ca. 1,5 Jahre).
lg
Werner
yourmajesty
Wasserfloh
Wasserfloh





Anmeldungsdatum: 17.12.2015
Beiträge: 38

Fische: 132

Status: Offline

BeitragBeitrag #5 vom 19.09.2016 - 13:00  Titel:  

Hallo Werner,

sowas ist mir auch schon in den Sinn gekommen.
Nein, Jungtiere sind bis dato keine betroffen, denen geht es prächtig.

Wie alt die Tiere sind kann ich nicht sagen, was mir jedoch noch zusätzlich aufgefallen ist:
Die RedFire verlieren irgendwie die weißen Ringe, ich bilde mir ein, dass diese schon einmal "weißer" waren, bzw. mehr davon vorhanden waren.
Ist dies ein Indiz betreffend Alter?

lG, Thomas
wklotz
Team Zierfischforum
Team Zierfischforum





Anmeldungsdatum: 05.04.2004
Beiträge: 1563
Wohnort: Rum/Tirol
Fische: 5182

Status: Offline

BeitragBeitrag #6 vom 20.09.2016 - 07:25  Titel:  

Weiße Ringe? Bist du sicher, dass du REd Fire Garnelen hast und nicht Crystal Reds? Letztere sind ausgesprochene Weichwassertiere und in Leitungswasser dauerhaft schwer zu halten.
Servus
Werner
yourmajesty
Wasserfloh
Wasserfloh





Anmeldungsdatum: 17.12.2015
Beiträge: 38

Fische: 132

Status: Offline

BeitragBeitrag #7 vom 23.09.2016 - 06:46  Titel:  

Ja das ist eigentlich ne gute Frage - sie wurden mir als Red Fire angeboten.
Ich mach mal ein Bild von meinen Tierchen.

lG, Thomas
w4tel
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 8050
Wohnort: Waldviertel
Fische: 16691

Status: Offline

BeitragBeitrag #8 vom 23.09.2016 - 08:56  Titel:  

möglicherweise handelt es sich dabei um "red rili", die im grunde nichts anderes sind als red fire mit farbfehlern. das heißt, ihre ringe tragen kein weiß, sondern dort fehlen ganz einfach die roten pigmente. und es ist durchaus keine seltenheit, daß sich das von häutung zu häutung unterschiedlich zeigt

ich habe red cherry erworben, nach der nächsten häutung waren eine menge rili drunter, aber inzwischen sind sie glücklicherweise wieder alle durchgehend rot

warten wir auf die fotos
yourmajesty
Wasserfloh
Wasserfloh





Anmeldungsdatum: 17.12.2015
Beiträge: 38

Fische: 132

Status: Offline

BeitragBeitrag #9 vom 23.09.2016 - 18:41  Titel:  

Hoffe man erkennt was. Ein Jungtier ist vor dem Stein - weiß getreift.

http://fs5.directupload.net/images/160923/temp/vgf4hpye.jpg

http://fs5.directupload.net/images/160923/temp/pf29tf6s.jpg

http://fs5.directupload.net/images/160923/temp/gwih329u.jpg

lG, Thomas
Dani1979
Mitglied
Mitglied



Alter: 37
Tierkreiszeichen: Ziege
Anmeldungsdatum: 19.09.2012
Beiträge: 270
Wohnort: 1100 Wien
Fische: 1141

Status: Offline

BeitragBeitrag #10 vom 23.09.2016 - 22:01  Titel:  

Meiner Meinung nach sind das keine Rilis sondern Crystal Red Garnelen! Am besten du Googelst mal und testest deine Wasserwerte! Ich hab in meinen Anfängen auch versucht Crystal im Wiener Wasser zu halten hat aber nicht funktioniert zum leidwesen der Tiere 😢

Also Wasser unbedingt messen!
LG Daniela
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Garnelen, Krebse, Krabben, Schnecken, Muscheln Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 Ähnliche Themen   Antworten   Themenstarter   Ansichten   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Garnele - Häutung 7 TheCykor 12454 12.03.2005 - 22:24
masterperegrin Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Garnele(n) gesucht. . . . 8 Dominik 11463 17.09.2004 - 14:15
Dominik Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Garnele auf der Flucht? 5 Tatjana 10080 15.09.2004 - 10:38
Andreas P. Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Garnele 6 thymajestic 11030 13.09.2004 - 12:03
thymajestic Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Amano Garnele frisst Neon 9 Klaus R. 25716 28.06.2004 - 13:02
wklotz Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at