Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben Aquaristik-Zentrum Innsbruck
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

LED Beleuchtung Selbstbau

Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Technikforum
Themenstarter Nachricht
oli2344
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 19.01.2016
Beiträge: 2

Fische: 8

Status: Offline

BeitragBeitrag #1 vom 19.01.2016 - 20:35  Titel: Idee LED Beleuchtung Selbstbau

LED Beleuchtung Eigenbau -* Einloggen, um Links zu sehen

Hier ein kleiner Erfahrungsbericht über meinen Eigenbau.

Ziel war es das Giessemann Contura 360 äußerlich nicht zu verändern. Ich habe also auf ein 1,5mm Alu Warzenblech die LED's mit Wärmeleitkleber aufgebracht und die empfohlenen 12 cm Lüfter und das 240W Netzteil von reichelt.at verwendet. Die Verkabelung hat auch kein großes Problem dargestellt, man sollte halt Schaltpläne lesen können und ein wenig Gespür für das Thema Elektronik haben. Die Bauteile im Bausatz anlöten war echt ein "Klacks". Ja ich habe sicherlich öfters die Website durchstöbert aber eigentlich immer gefunden was ich gebraucht habe.

Bei den ersten Tests habe ich festgestellt da die Kühlung nicht ausreicht und nochmals 2 Stk. 6 cm Lüfter von Conrad mittel Y Kabel dazugeschlossen. (ja ist klar das die Lüftersteuerung nur die Drezahl der großen Lüfter abnimmt da ist das Steuerkabel am Y Adapter nicht von den kleinen Lüftern durchgeschliffen). Dann hat alles gepasst. Für die Montage im Aquarium habe ich dann Hobbyglas Platten mit 4 mm Stärke von Hornbach zugeschnitten und auf die Glasstege des Aquariums aufgelegt. (das sollte für ausreichend Schutz gegen Spritzwasser reichen) Noch 2 Stk. Aluleisten zu Stabilität drüber gelegt und die LED Platte kann mit den Distanzhaltern aufgelegt werden. Funktioniert eigentlich jetzt seit 1 Woche wie geplant. Verbesserungsmöglichkeiten werden sich sicherlich noch herausstellen aber das ist halt so bei einem Eigenbau.

An den Einstellungen werde ich sicherlich noch feilen aber das geht ja mit der BT Modul wirklich einfach!

Ich bin einfach nur begeistert und könnte Stunden vor dem Aquarium sitzen und an den Einstellungen feilen.



FreakMR2
Mitglied
Mitglied



Alter: 33
Tierkreiszeichen: Schwein
Anmeldungsdatum: 02.12.2008
Beiträge: 66
Wohnort: Winden am See
Fische: 219

Status: Offline

BeitragBeitrag #2 vom 10.02.2016 - 12:10  Titel:  

Da häng ich micht direkt an dein Thema dran, wollte gerade ebenfalls ein thema wegen LED starten...

Bei mir gehören neue Lampen rein und da überlege ich statt neue Röhren direkt LED zu verbauen. Was bringt deine Variante für Vorteile ? Ich habe ein 100x40x40 Becken und eine fertige LED Leiste zum oben drauf stecken kostet da ca. 50-60¤ je nachdem wo man kauft.
Ich hätte jetzt auf bunte Spielereien komplett verzichtet und nur weiß verbaut im Süßwasserbecken. Welche vorteile hätte so eine Platine im Gegensatz dazu, die LED's alle über eine Konstantstromquelle mittels Netzteil und Zeitschaltuhr zu betreiben ?
oli2344
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 19.01.2016
Beiträge: 2

Fische: 8

Status: Offline

BeitragBeitrag #3 vom 10.02.2016 - 14:01  Titel:  

Ich kann natürlich nichts über die Vor- bzw. Nachteile eine steuerbaren Platine sagen, dafür fehlt mir einfach der Vergleich. Was isch in meinem Fall sagen kann, vom Gefühl her fühlen sich meine Tanganikas jetzt wohler und ich sehe sie jetzt auch öfters. Ich denke die T5 Leuchten waren einfach zu hell. Jetzt beleuchte ich mit nicht mehr als 80% der Maximalleistung und das auch nur kurz zu Mittag.

Wenn es um das Geld geht ist der Bausatz sicherlich nicht das Richtige, alles zusammen hat sicherlich um die EUR 400,- verschlungen.

Bei interesse kann ich gerne Bilder vom Aquarium bzw. der Beleuchtung zur Verfügung stellen.
w4tel
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 8056
Wohnort: Waldviertel
Fische: 16709

Status: Offline

BeitragBeitrag #4 vom 11.02.2016 - 20:48  Titel:  

was ich bei deiner ganzen begeisterung - sollte es sich nicht um eine reine werbe-einschaltung handeln - nicht ganz verstehe:

du hast da - wieviel? - 4! lüfter verbaut? und ich dachte immer, einer der hauptgründe für led-beleuchtung wäre, daß diese nicht so viel wärme abgibt. die hättest du ja nicht einmal bei den zwei originalen 39w t5-röhren gebraucht

die übrigens grade mal um die 11¤ kosten. für beide
Joachim68
Mitglied
Mitglied



Alter: 49
Tierkreiszeichen: Affe
Anmeldungsdatum: 12.09.2014
Beiträge: 138
Wohnort: Wels
Fische: 536

Status: Offline

BeitragBeitrag #5 vom 11.02.2016 - 22:14  Titel:  

Hallo

Zitiertes Original-Posting ansehenw4tel meint:
... und ich dachte immer, einer der hauptgründe für led-beleuchtung wäre, daß diese nicht so viel wärme abgibt. ...

Das ist leider ein gewaltiger Irrglaube.

Wenn man "billige" LED-Streifen verwendet, reicht auf Dauer ein Aluprofil als Kühlung.
Mit denen hat man aber auch keine gute Lichtausbeute, was sich besonders bei hohen Becken sehr negativ auswirkt.

Ich verbaue meist LED-Array mit 5W bzw. 10W.
Anstatt eines Lüfters verwende ich CPU-Kühlkörper aus alten Computer.
Die LED-Array werden mit Wärmeleitpaste vollflächig bestrichen und dann am Kühlkörper zwei mal angeschraubt. Diese werden dann auf eine Alublende angeschraubt.
So wird die Wärme ordentlich abgeleitet und es wird kein Lüfter benötigt.
Dies hat den Vorteil, das es absolut Geräuschlos ist und keine weitere Energie verbraucht wird.

Bei den LED-Streifen mit Hochleistungs-LED ist das Problem, das sie auch eine erhebliche Temperaturentwicklung haben und diese durch das doppelseitige Klebeband nicht ordentlich an den Kühlkörper abgeführt werden kann und ist somit für eine Dauerbeleuchtung wie wir es bei Aquarien verwenden wollen nur bedingt geeignet.

Wenn LED auf Dauer zu heiß betrieben werden oder gar kurzfristig überhitzen reduziert sich die meist angegebene Leuchtdauer von x10000 Std auf ein minimales.
FreakMR2
Mitglied
Mitglied



Alter: 33
Tierkreiszeichen: Schwein
Anmeldungsdatum: 02.12.2008
Beiträge: 66
Wohnort: Winden am See
Fische: 219

Status: Offline

BeitragBeitrag #6 vom 12.02.2016 - 07:55  Titel:  

LED Array und billige CPU Kühler ? Das scheint mir ja eine sehr kostengünstige Beleuchtung zu sein. Da sklingt sehr interessant Alles klar!
Joachim68
Mitglied
Mitglied



Alter: 49
Tierkreiszeichen: Affe
Anmeldungsdatum: 12.09.2014
Beiträge: 138
Wohnort: Wels
Fische: 536

Status: Offline

BeitragBeitrag #7 vom 12.02.2016 - 09:19  Titel:  

Zitiertes Original-Posting ansehenFreakMR2 meint:
LED Array und billige CPU Kühler ? Das scheint mir ja eine sehr kostengünstige Beleuchtung zu sein. Da sklingt sehr interessant Alles klar!

Ist es auch.

LED-Array, 10W ¤ 1,30
LED-Treiber, 10W, wasserdicht ¤ 5,-
Kühlkörper, 20x21x15 ¤ 1,10

Die Preise sind ca. Preise/Stück.
Bei den meisten Anbietern gibt es aber Menegenrabbat welcher teilweise nicht unerheblich ist.

Das Ganze hat natürlich auch einen Nachteil.
Alle Komponenten werden einzeln und ohne Steck-, Schraub-, oder Klemmverbindungen ausgeliefert.
Da man mit Wechsel- u. Gleichstrom hantiert ist es nicht ungefährlich und sollte nur von einem Fachmann durchgeführt werden!
Andi69
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 31.05.2010
Beiträge: 13

Fische: 45

Status: Offline

BeitragBeitrag #8 vom 23.10.2016 - 08:34  Titel:  

Hallo,
welchen Farbton verwendest bei den weissen LED? 6500k wäre ja das normale Tageslicht, da ich ja von der Meerwasserabteilung komme und dort sehr viel mit den Farbtemperaturen "gespielt" wird, frege ich mich, ob es mit Süßwasser auch ein Thema ist. Die Mondsimulation usw. mal ausgenommen.

Liebe Grüße
Andreas
Joachim68
Mitglied
Mitglied



Alter: 49
Tierkreiszeichen: Affe
Anmeldungsdatum: 12.09.2014
Beiträge: 138
Wohnort: Wels
Fische: 536

Status: Offline

BeitragBeitrag #9 vom 23.10.2016 - 09:35  Titel:  

Hallo Andreas

Wenn du ein Aquarium mit genügsamen Pflanzen einrichten willst, wie Cryptocorynen, Valisnerien, Anubien, Javafarn, ..., dann sind 6400k ok.
Ich finde sogar, dass die Farbwiedergabe der Fische natürlicher wirkt und die Glanzschuppen besser hervortreten.

Wenn du aber ein schönes Pflanzenbecken gestallten willst, womöglich mit empfindlichen lichthungrigen Arten, dann wirst du mit den Farbspektren experimentieren müssen.
Bei zu starker Beleuchtung mit rein 6400k habe ich immer ein Problem mit Algen bekommen.
br.lux
Mitglied
Mitglied



Alter: 57
Tierkreiszeichen: Schwein
Anmeldungsdatum: 28.06.2005
Beiträge: 174
Wohnort: A-4563 Micheldorf/ OÖ
Fische: 715

Status: Offline

BeitragBeitrag #10 vom 28.12.2016 - 15:10  Titel:  

Hallo alle zusammen, habe gerade über meinen LED- Bau in der Bastelecke berichtet, gehe deshalb hier nicht weiter drauf ein.

Warum Konstantstromtreiber? LEDs arbeiten im Vergleich zum Ohmschen Widerstand (Glühbirne) mit Konstantstrom, die Spannung pegelt sich dann um die 3vDC ein. Die Billigvariante ist, wie bei den einfachen LED- stripes meistens praktiziert, jeder LED einen Vorwiderstand zur Begrenzung der Stromstärke vorzuschalten- aber das sind eben Verlustleistungen. Beispiel: gute LED-stripes mit LED-SMD 2835 kommen auf max. 105lm/W, wenn ich diese SMD 2835 mit einem Konstanstrom betreibe, komme ich auf 150-170lm/W.
Und Konstantstromdriver gibt es auch dimmbar. Nicht dimmbare Driver werden über kurz oder lang zerstört, sollte man versuchen, sie zu dimmen.


Zu den Temperaturen (Zitat: LED werden nicht warm)- das ist ein Irrglaube. Auch eine LED gibt Wärme ab, aber eben nicht so viel wie eine vergleichbare Glühbirne. Und eine LED lebt einfach länger, je kühler sie ist. Und da eine LED sehr klein ist, fehlt ihr zum Kühlen die ausreichende Oberfläche- die muss dann extra geschaffen werden.

Alles klar!

Gruss vom Lux
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Technikforum
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen   Antworten   Themenstarter   Ansichten   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Passende Beleuchtung? 13 X-Beth 25310 29.07.2006 - 07:34
Pre Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Beleuchtung 4 stelpa 17786 28.09.2004 - 21:49
xam Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Abdeckung und Beleuchtung 6 Apfelschneckal 29477 10.06.2004 - 20:58
Jürgen Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Licht aus.. 20 Christian 32776 07.05.2004 - 12:07
Robin Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Neonröhre für sattes Pflanzengrün??????? 13 wicked 31001 05.02.2004 - 19:00
Jürgen Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at