Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben Aquaristik-Zentrum Innsbruck
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Plötzlicher Nitritanstieg, was tun und warum?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Wasserwerte, Wasserchemie, physikalische Zusammenhänge
Themenstarter Nachricht
levento
Mitglied
Mitglied



Alter: 39
Tierkreiszeichen: Schlange
Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 96
Wohnort: Korneuburg
Fische: 398

Status: Offline

BeitragBeitrag #1 vom 06.01.2017 - 13:57  Titel:  Plötzlicher Nitritanstieg, was tun und warum?

Hallo!

Ich teste gerade so mein Wasser und krieg beim Nitritwert nen Schrecken: Hab 0,1 gemessen, also lt JBL schon recht grenzwertig.
Kann mir den Anstieg überhaupt nicht erklären?

Alle anderen Werte sind soweit ok, Phosphat ist ein bisserle höher, das lässt sich aber durch den Dünger, den ich gestern zugeführt habe, erklären. Hab nämlich gestern mit neuem Düngersystem angefangen (Aquarebell).

Düngeplan:
Nach erstem WW (also gestern)
40ml Basic Nitrat
40ml Basic Phosphat
2ml Flowgrow

Nach 1 Woche:
30ml Basic Phosphat
20ml GH Boost N

Täglich 1ml Flowgrow

.....................

Meine heutigen Wasserwerte:
Temperatur: 23°
GH: 9
KH: 5
PH: 7,2
Nitrit: 0,1!
NO3: 5
PO4: 0,2
Fe: ~0,03
K: 10
Mg: 6

....................

Besatz:

11 Kupfersalmler
10 Zebrabärblinge
8 Orangeflossenpanzerwelse (seit 2.1.)
Eine Posthorn- und eine Turmdeckelschnecke! Zwinker

.....................

Was sollte ich denn jetzt machen, außer nochmal Wasserwechsel? Jede Stunde messen? Wie halt ich denn das jetzt unter Kontrolle?

Und woher kommt dieser Nitritanstieg? Ich glaube nicht, dass ich zuviel füttere, ich pass da recht auf, hab aber die letzten Tage experimentieren müssen, da die Zebras den Panzis nix überlassen wollten.

Macht es Sinn, Starterbakterien ins Wasser zu geben? Vielleicht hab ich zuviel geputzt? Was weiß ich...

Ich hatte bislang noch nie einen so hohen Nitritwert. Der Nitritpeak ist bei mir bislang ausgeblieben. Becken (240l) läuft jetzt seit 8 Wochen.

Was meint ihr?
[/b]



maddin71
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 07.10.2016
Beiträge: 60

Fische: 318

Status: Offline

BeitragBeitrag #2 vom 06.01.2017 - 14:15  Titel:  

Hallo Nadine!

Ich habe das bei mir so gehalten:......Ich hatte auch einmal nach einer Bestandsaufstockung einen ziemlich krassen Nitritanstieg (laut JBL Tröpfchentest 0,4 soweit ich mich erinnere), habe aber nur beobachtet und nichts gemacht, also keinen WW oder ähnliches. Meine Überlegung war das ja die Bakterien einen "Anlass" brauchen um sich zu vermehren und um sich an die veränderten Gegebenheiten anzupassen und wenn ich das Nitrit "manuell" aus dem Becken entferne nehme ich den Bakterien ja quasi die Grundlage sich anzupassen.
Wie gesagt, ist nur ein Tip von mir die auf meiner Erfahrung beruht, aber ich würde einfach genau beobachten und solange sich die Fische unauffällig verhalten würde ich den Nitritpeak einfach "aussitzen".
Seit dem ich das so gemacht habe sind meine Werte top!
Wenn ich ein auffälliges Verhalten der Fische bemerkt hätte, dann hätte ich natürlich sofort reagiert!
Nach 3 Tagen war alles wieder vorbei!

Gruß vom Maddin Fisch
levento
Mitglied
Mitglied



Alter: 39
Tierkreiszeichen: Schlange
Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 96
Wohnort: Korneuburg
Fische: 398

Status: Offline

BeitragBeitrag #3 vom 06.01.2017 - 14:26  Titel:  

Danke Maddin, für die rasche Antwort! Hilft mir grad weiter. Ich tendiere nämlich auch dazu, das weiter zu beobachten und nicht gleich Wasser zu wechseln. Den Fischen gehts wunderbar, hätte ich nicht zufällig getestet, hätte ich nix bemerkt. Weiß nur nicht - wie schnell kann den so ein Nitritanstieg passieren? Über Nacht auch? Sollte ich heute zwischendurch mal aufstehen und nachsehen? Möchte natürlich auch nix riskieren, das wär ja wirklich traurig, wenn den Fischis was passiert :-(
maddin71
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 07.10.2016
Beiträge: 60

Fische: 318

Status: Offline

BeitragBeitrag #4 vom 06.01.2017 - 15:06  Titel:  

Hi Nadine!
Mir gings auch so......ich habs auch nur zufällig bemerkt, weil ich alle paar Tage quasi im Vorbeigehen einen Teststreifen ins Becken gehalten habe und da sich dieser verfärbt hat habe ich eben mal genauer gemessen.....also wie schnell sich sowas entwickelt kann ich dir auch nicht sagen.

Wie gesagt, einfach beobachten und ggf. halt reagieren (TWW), und dann sollte das schon klappen ;)

Gruß vom Maddin Fisch
fidelio
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 30.12.2016
Beiträge: 16

Fische: 54

Status: Offline

BeitragBeitrag #5 vom 06.01.2017 - 20:04  Titel:  

Hallo levento,

ich bin zwar ein absoluter Neuling was Aquaristik betrifft, aber hier glaube ich Dir weiterhelfen zu können um den Grund deines NO2-Anstiegs zu erklären.

Die N-Düngung deines Düngers (Aqua Rebel Boost GH N) basiert zT (lt HP 1/5) auf Harnstoff-Basis.
Dieser wird im Wasser dann zu Ammonium abgebaut. (wird großtechnisch auch aus Ammoniak und CO2 hergestellt)
Im Aquarium folgt darauf dann die Nitrifikation durch Nitrosomonas Bakterien zu Nitrit und weiter durch Nitrobacter zu Nitrat.

Der Nitritanstieg ist also ziemlich sicher auf die Düngung mittels Harnstoff zurückzuführen.
Die Bakterien haben einfach gemacht was sie tun sollten und du hast die Umsetzung des Ammoniums beobachtet.
Bei deinem pH von 7,2 sollte auch nur sehr wenig freier Ammoniak vorliegen (geschätzt 1-2%), somit ist es weniger kritisch, aber die NO2-Werte würde ich im Auge behalten und überlegen ob ein solcher Dünger in einem Aquarium mit Fischen wirklich der richtige ist (vor allem bei pH>7)
levento
Mitglied
Mitglied



Alter: 39
Tierkreiszeichen: Schlange
Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 96
Wohnort: Korneuburg
Fische: 398

Status: Offline

BeitragBeitrag #6 vom 06.01.2017 - 22:21  Titel:  

Oh, danke Mike! Das ist natürlich interessant zu wissen! Der Dünger wird ja eigentlich sehr gepriesen, liest man sehr oft und er ist mir persönlich eben auch ans Herz gelegt worden.

Heißt das, ich sollte schauen, dass ich meinen PH Wert runter krieg? Das hatte ich an und für sich vor, ist nur bislang nicht gelungen. Ich hätte ihn gern so bei 6,8. Ursprünglich hatte es geheißen, dass CO2 das übernehmen würde, doch offensichtlich passiert das in meinem Becken nicht. Was kann ich also noch tun?

Hinzugefügt nach 12 Minuten:

Nachtrag:
Grad aufgefallen, dass ich ja den GH Boost N noch nicht drinn hab. Momentan nur den Basic Nitrat, Basic Phosphat und Flowgrow.
Auf der Packung steht nix von Harnstoff (Urea, oder?) Muss auf der HP nachlesen wie das genau ist...
fidelio
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 30.12.2016
Beiträge: 16

Fische: 54

Status: Offline

BeitragBeitrag #7 vom 06.01.2017 - 22:29  Titel:  

Wie bringst du denn das CO2 ein und wieviel?

Ich habe mir selbst auch gerade eine CO2-Anlage bestellt weil ich ähnliche Wasserwerte habe wie Du und rechne auch damit den pH etwas niedriger zu bekommen und lt den ganzen CO2/KH/pH-Tabellen sind wir ja ziemlich grenzwertig niedrig von CO2-Gehalt her.
Hast Du vielleicht einen CO2-Tester um zu checken wie dein CO2-Gehalt ist? (gibt ja diese praktischen CO2-Dauertests)

Die Harnstoffdüngung hat eigentlich nur einen Vorteil dass der Stickstoff nicht sofort verwertbar ist für die Pflanze. Wird erst durch die Umwandlung zu Ammonium und anschließend zu Nitrat für die Pflanze verfügbar.
Dadurch wird die Wirkung des Düngers sozusagen verlängert.
Ein Teil des Düngers ist sofort verfügbares Nitrat, der Rest wird erst nach und nach für die Pflanze nutzbar.
Du wirst also diesen Nitritanstieg bei jedem Düngen haben, der gehört sozusagen dazu.

EDIT:
Bei dem Boost N steht es extra dabei, auch die Info mit pH >7
Zitat HP:
Der angegebene Nitratanteil basiert auf einem Anteil (⅕) von hochmineralisiertem Carbamid
Generell finde ich die Angaben der meisten Aquarien-Dünger eine absolute Frechheit (Ausnahme Dennerle), jeder 1¤ Billig-Dünger aus dem Baumarkt wird besser definiert als die Dünger für Aquarien zu Ihren Apotherpreisen
levento
Mitglied
Mitglied



Alter: 39
Tierkreiszeichen: Schlange
Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 96
Wohnort: Korneuburg
Fische: 398

Status: Offline

BeitragBeitrag #8 vom 06.01.2017 - 22:48  Titel:  

Seit dieser Woche bring ich das CO2 mittels Diffusor ein, davor hatte ich nen gewöhnlichen Flipper. Leider hab ich noch keinen Blasenzähler für den Diffusor, davor waren es etwa 60 Blasen in der Minute, ich hab im Moment glaub ich ein wenig mehr - hab höher gedreht.
Der Dauertest zeigt eine türkisgrüne Farbe, also meines Erachtens zuwenig - aber mit der Farbe des PHWerts ziemlich überein

Da gibts einen Unterschied zwischen Boost N und Basic N, oder? Aber ehrlich gesagt, komm ich mit der HP von Aquarebell nicht ganz klar und ich kenn mich auch viel zu wenig aus.

Klar ist, dass ich nicht jede Woche Angst um meine Fische haben möchte, schöne Pflanzen hin oder her. Werde also nochmal bei meinem Händler genau nachbohren, was die Empfehlung soll und was er zum Nitritanstieg sagt. Bis dahin bleibt der Dünger erstmal im Schrank.

Darf ich dich dann um deine Meinung bitten, sobald ich seine Antwort habe? Danke für deine Erklärungen!

Hinzugefügt nach 2 Minuten:

Wie lange werd ich eigentlich den hohen Nitritwert im Becken haben, kannst du das abschätzen?
fidelio
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 30.12.2016
Beiträge: 16

Fische: 54

Status: Offline

BeitragBeitrag #9 vom 07.01.2017 - 19:00  Titel:  

Zitiertes Original-Posting ansehenlevento meint:

Da gibts einen Unterschied zwischen Boost N und Basic N, oder? Aber ehrlich gesagt, komm ich mit der HP von Aquarebell nicht ganz klar und ich kenn mich auch viel zu wenig aus.

Da Aquarebel beim Boost N extra auf den Harnstoffanteil hinweist gehe ich davon aus dass der normale Basic N keinen Harnstoff enthält.

Zitat:
Darf ich dich dann um deine Meinung bitten, sobald ich seine Antwort habe? Danke für deine Erklärungen!

Gerne, PN schicke ich Dir dann.

Zitat:
Wie lange werd ich eigentlich den hohen Nitritwert im Becken haben, kannst du das abschätzen?

Da muss ich jetzt leider passen, denn was das Aquarium angeht bin ich Neuling, aber bei einem eingelaufenen Aquarium sollte das Nitrit schön flott verschwinden, schließlich hast du diesen Nitrifikationskreislauf über Futterreste usw. kontinuierlich.

Falls du wirklich nicht mit Boost N gedüngt hast, dann hast du Denitrifikation gesehen, würde dann aber auf sehr hohen Nitratgehlt zurückzuführen sein, auch hier wäre ein Test angebracht.
(bin da vielleicht zuviel Chemiker, aber ohne Kontrolle zu düngen mach ich nur bei den Zimmerpflanzen Smile )
snoopy01
Mitglied
Mitglied



Alter: 48
Tierkreiszeichen: Affe
Anmeldungsdatum: 16.02.2006
Beiträge: 863
Wohnort: Villach
Fische: 2597

Status: Offline

BeitragBeitrag #10 vom 07.01.2017 - 20:28  Titel:  Re: Plötzlicher Nitritanstieg, was tun und warum?

hi
Zitiertes Original-Posting ansehenlevento meint:

Nitrit: 0,1!
Mein Test löst erst ab 0,3 mg/l auf.
Und nu?

Zitiertes Original-Posting ansehenlevento meint:
Und woher kommt dieser Nitritanstieg?
So geringen Mengen lassen sich täglich 4-6 Stunden nach einer Fütterung nachweisen. Sonst würde der Stickstoffkreislauf ja nicht funktionieren.

Zitiertes Original-Posting ansehenlevento meint:
Was meint ihr?
Wassertests gehören nicht in Anfängerhände, hat ein erfahrener Aquarianer einst gemeint. Dem kann ich mich nur anschließen.

Schönen Tag noch.
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Wasserwerte, Wasserchemie, physikalische Zusammenhänge Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 Ähnliche Themen   Antworten   Themenstarter   Ansichten   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Nitritanstieg nach Inbetriebnahme eines zweiten Filters 11 shamal2008 2029 19.12.2012 - 14:05
Sunny Flo Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Plötzlicher PH-Abfall 23 beeshrimp 3431 14.09.2007 - 09:32
beeshrimp Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge plötzlicher Nitritanstieg? 6 Yessy 1612 27.04.2007 - 18:19
Sissi Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Hilfe - warum plötzlicher Nitratanstieg? 7 Viviana 1970 31.10.2006 - 11:50
Marc. Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at