Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben Aquaristik-Zentrum Innsbruck
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Probebecken sinnvoll ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Forum für Einsteiger
Themenstarter Nachricht
Uwi
Mitglied
Mitglied



Alter: 58
Tierkreiszeichen: Hund
Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2215
Wohnort: Bregenz
Fische: 6825

Status: Offline

BeitragBeitrag #11 vom 23.11.2016 - 10:42  Titel:  

Hallo Brigitte....gehe gleich im Keller und hole Sie.....und nun.....passt, wackelt und hat Luft.
PS: Tolle Tipps in übrigen.
LG . . .



susaana
Mitglied
Mitglied



Alter: 45
Tierkreiszeichen: Schwein
Anmeldungsdatum: 04.10.2004
Beiträge: 396
Wohnort: Linz
Fische: 1383

Status: Offline

BeitragBeitrag #12 vom 23.11.2016 - 12:43  Titel:  

Liebe Brigitte !

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

Vieles weiß ich schon, aber noch nicht alles. Alles klar!

Ich hatte ja schonmal Diskus. Waren allerdings meine ersten Fische. Ich habs mir unbedingt eingebildet, mich aber wirklich gut schlau gemacht, was die alles brauchen und das auch beachtet. Mein damaliges Becken hatte 330 l und es waren 6 Diskus+ein paar Beifische drin.
Es hat 2 Jahre gut funktioniert, bis wir dann umgezogen sind. Obwohl ich alles gleich gemacht hab wie vorher, hatte ich auf einmal verschiedene Probleme, deren Grund ich mit allen Bemühungen nicht rausfinden konnte.
Schließlich hab ich frustriert aufgegeben, die restlichen Fische an einen guten Platz abgegeben und bin auf Regenbogenfische umgesattelt, die ich gut 7 Jahre erfolgreich pflegte.
Lange hab ich mit mir gehadert, ob ich es wieder mit Diskus versuchen soll. Verzweifelt Aber ich find sie einfach so faszinierend ! Natürlich ist es auch eine Herausforderung für mich. Ich hoffe, ihnen in dem großen Becken ein schönes Leben bieten zu können. Oft sagt man ja, dass größere Becken mit größeren Gruppen (gerade bei Diskus) besser funktionieren. "Hoffmas!"

Von wegen Statik:
Beim Bau haben wir schon gesagt, dass dort ein Aquarium hinkommt. Es wurde die Fußbodenheizung dort ausgelassen und irgendwie wurde der Estrich auch verstärkt. Frag mich nicht wie. Offiziell trägt der Boden 450 kg/m2. Ich bekam aber die Auskunft, dass er locker das 2-3fache "verträgt". Hab auch von der Möglichkeit gehört, dass man ein Teil des Gewichts durch die Wand "abfangen" kann. Das möchte ich unbedingt machen, muss mich damit aber noch genauer beschäftigen.
Hab das Thema schon öfter wo erfragt, aber überall heisst es, dass man ein offizielles "Go" sowieso nicht kriegt von einem Statiker...
Aber vielleicht sollte ich trotzdem nochmal mit dem Bauträger reden.

Ich werd es vermutlich so machen, dass ich zuerst das Quarantänebecken dort aufstelle (natürlich einlaufen lassen) und dann nach und nach besetze.
Wenn das große Becken kommt und alles passt, können dann auch schön langsam die Beifische einziehen.
Wegen Diskus ins Quarantänebecken bin ich noch sehr unschlüssig. Man liest die verschiedensten Dinge.
Da das neue Becken dann ja auch so peu à peu besetzt werden soll, damit sich die Bakterien gut entwickeln, werde ich die Diskus vermutlich als letzte einsetzen, was normal auch geraten wird. Natürlich müssen die sich dann mit den ganzen neuen Bakterien rumschlagen. Falls Probleme kommen, könnte ich sie ja immer noch ins Quarantänebecken umsetzen. Ich weiß echt nicht, was hier besser ist...

@Uwi
Diese Umsetzmethode mit den Händen kenn ich auch.
Sie wirkt zuerst etwas krass, aber für den Fisch ist es sicher stressfreier, als in einem Netz herumzuzappeln. Ich würde aber zusätzlich noch ein Geschirrtuch verwenden, damit der Fisch nicht aus den Händen "flutscht"

GLG
Sonja
Körbchenmuschel
Mitglied
Mitglied



Alter: 51
Tierkreiszeichen: Schlange
Anmeldungsdatum: 25.06.2013
Beiträge: 850

Fische: 3611

Status: Offline

BeitragBeitrag #13 vom 24.11.2016 - 04:20  Titel:  

Hallo!

Sonja, ich denke mir, dass du schon sehr gut vorbereitet bist, für dein Projekt!

Erstbesatz mit Diskus in einem 700l-Becken finde ich besser als diese nach dem Transport bei geänderten Wasserverhältnissen in einem viel zu kleinen Quarantänebecken zu halten (hier kriegst bei Besatz mit Diskusfischen wahrscheinlich auch bei ordentlichen Einfahren und vorherigen Fischbesatz Probleme). Das war nur als Alternative gedacht, wie du die Quarantäne machen könntest.
Mir gefällt deine Variante am besten, bei der du zuerst Beifische und später dann die Diskusfische ohne Quarantäne einsetzt (ich bin aber auch kein Anhänger von vorbeugender Quarantäne).
Sicherlich kann man auch immer nur 2-3 Diskus einsetzen, aber dann gibt es wieder die Gegenstimmen, die sagen, dass man innerhalb einer Fischart nicht nachbesetzen soll. Rolling Eyes


Schau dir einfach an, wie sich das Becken einfährt und entscheide dich dann.
Wenn man sich nicht von Ungeduld oder anderem Blödsinn leiten läßt, trifft man als Aquarianer meist die richtige Entscheidung. Alles klar!


Wenn ihr einen verstärkten Estrich habt, dann sollte es auch von der Statik passen. Genaue Auskunft wird dir keiner geben können, denn es hängt auch davon ab, wie genau bei der Estrichlegung gearbeitet wurde bzw auch die Unterkonstruktion spielt bei der Verteilung des Gewichts eine Rolle. Sollte der Fall der seltenen Fälle eintreten, dann hast du zumindest gegenüber der Versicherung etwas in der Hand, dass du nicht sorglos gehandelt hast. Besser ist es, wenn du es gleich vorab mit der Versicherung abklärst (wenn möglich über einen Makler), denn die haben die besten Risikoeinschätzungsexperten.

Alles Gute bei der Umsetzung und viel Freude mit den Fischen!


@ Uwi
Knuddel
susaana
Mitglied
Mitglied



Alter: 45
Tierkreiszeichen: Schwein
Anmeldungsdatum: 04.10.2004
Beiträge: 396
Wohnort: Linz
Fische: 1383

Status: Offline

BeitragBeitrag #14 vom 08.01.2017 - 13:52  Titel:  

Hallo, Ihr Lieben ! Satt und zufrieden

Ich wollt Euch nur informieren, was sich bei mir in Sachen "Probebecken" getan hat.

Es wurde ein Juwel Lido 120 (echt schönes Becken), welches mittlerweile gut 5 Wochen läuft.
Ich bin soo froh, diese Entscheidung getroffen zu haben ! Zufrieden!

Erstens hat es mich schon so unter den Fingern gejuckt, weil ich mich schon die ganze Zeit mit der Planung für das Diskusbecken beschäftigt hab, dass damit meine Ungeduld super gestillt wird ! Zwinker
Zweitens bin ich froh, all die Dinge, die bei einer Neueinrichtung passieren, vorab zu erleben, damit ich dann beim großen Becken nicht die Panik bekomm. Obwohl ich über 10 Jahre lang Aquarianerin war, vergisst man mit der Zeit manche Dinge. Die Neueinrichtung eines Beckens ist doch wieder ganz was anderes, als ein gut laufendes Becken zu betreuen...
Auch an das Gepantsche mit dem Wasser (Hab ja eine Osmose-Anlage und verschneide das Wasser) kann ich mich wieder gewöhnen
Unsere Katzen haben jetzt einen neuen "Fernseher" und ich und mein Mann haben eine Mords Freude mit dem Aquarium ! Satt und zufrieden

Nach 3 Wochen hab ich mit dem Besatz begonnen und gestern sind die voraussichtl. letzten Fische eingezogen.
Ich hab jetzt 10 Brillantsalmler, 8 Corydoras Schwartzi und 2 Corydoras Gold stripe. (waren die letzten 2 beim Händler und werden spät.im großen Beckne aufgestockt.)
Auch 5 Amano-Garnelen wohnen im Becken. Die sind ganz schön frech ! Zwinker
Alle Tiere sind von Aquarium Bach aus Kirchham, welchen ich wirklich empfehlen kann !

Leider kann ich in das kleine Becken ja nicht so viele Fische packen. Daher werde ich später noch ein paar Fische der gleichen Art nachkaufen müssen. Zuerst werden aber eh die ersten Fische ins große Becken einziehen. Die anderen kann ich dann noch in Ruhe im kleinen Becken beobachten.

Die Pflanzen wachsen bisher auch recht gut. Algen gibt's (noch?) keine.
Hab die Beleuchtung langsam gesteigert und auch erst später mit Düngen begonnen.

Alles in allem bin ich voll zufrieden und freue mich an dem Vorläufer des großen Aquariums ! Zufrieden!

GLG
Sonja
eva15
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 03.01.2015
Beiträge: 258

Fische: 871

Status: Offline

BeitragBeitrag #15 vom 08.01.2017 - 18:40  Titel:  

Ist immer schön ein Becken einzurichten.
Wenn es einfacher wäre, würde ich das wohl mindestens 1 Mal im Monat machen.

Wünsche ein allzeit algenfreies Becken mit gesunden und glücklichen Fischen und Katzen, die nicht fischen Smile

Wie rege schauen denn deine Fellnasen Fisch-TV?
Die Prinzessin hat beim letzen Wasserwechsel realisiert, dass sich was unter der Wasseroberfläche bewegt und hat die Pfote mit den Krallen schon ausgestreckt.
Zum Glück war der Wasserstand tief genug, bzw. ihr ausgestrecktes Vorderbein zu kurz.
Muss wohl beim nächsten Mal mehr aufpassen, nicht dass sie mit 14 ihren ersten Fisch fängt oder zum ersten Mal badet.
susaana
Mitglied
Mitglied



Alter: 45
Tierkreiszeichen: Schwein
Anmeldungsdatum: 04.10.2004
Beiträge: 396
Wohnort: Linz
Fische: 1383

Status: Offline

BeitragBeitrag #16 vom 08.01.2017 - 19:21  Titel:  

Hallo, Eva ! Sehr froh!

Danke für Deine netten Wünsche !

Die richtige Herausforderung kommt dann ja mit dem 700 l-Becken...

Also unsere Katzen sitzen sehr gern vor dem Aquarium. (Aber erst seit dem Tag, an dem die ersten Fische eingezogen sind.)
Auch hüpfen 2 unserer 4 Fellnasen gerne auf die Abdeckung und schauen von oben seitlich rein...
Kann natürlich sein, dass sie mit der Zeit das Interesse etwas verlieren.

Unser letztes Becken war auch oben offen und mir gefällt das sehr gut.
Da es relativ weit weg vom Tisch bzw. vom Kasten war, hat das ganz gut funktioniert mit den Katzen. Sie hätten von Stand hinaufspringen müssen und das haben sie Gott sei Dank nicht gemacht.

Das große Diskusbecken wird ca. 700 l haben und wir müssen es auf jeden Fall abdecken, weil die Katzen sonst auf dumme Ideen kommen. Ich glaub jetzt gar nicht unbedingt, dass eine Katze im Aquarium ertrinkt, aber wenn sie mal raufhüpfen würden und es ist keine Abdeckung drauf, gibt das sicher eine Mords Sauerei - sowohl innerhalb des Beckens als auch außerhalb...

Der zweite Grund ist die Verdunstung und der höhere Stromverbrauch, wenn man keine Abdeckung hat. Das war mir früher gar nicht so klar, aber bei 700 l geht das ganz schön ins Geld.

GLG
Sonja
eva15
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 03.01.2015
Beiträge: 258

Fische: 871

Status: Offline

BeitragBeitrag #17 vom 08.01.2017 - 21:16  Titel:  

Alle Katzen können schwimmen.
Je mehr Fell eine Katze hat, desto schneller ist sie natürlich erschöpft und sinkt wie ein Stein, weil sich das Fell rasch mit Wasser aufsaugt...

Das Wasser würde sicher überschwappen und sowohl die Fische als auch die Katze einen Schreck kriegen. Und wenn sie erst aus dem Aquarium ist...
Bei mir ist eine mal ins Bad geplumpst, da kannst gleich mit einem Badetuch nachrennen.
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Forum für Einsteiger Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 Ähnliche Themen   Antworten   Themenstarter   Ansichten   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Bodenheizung im 60 Becken, sinnvoll oder Geldverschwendung? 5 Tessa 1745 23.06.2006 - 13:40
helmut257 Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Bio CO2 Anlage ... sinnvoll?! 1 DaKoarl 2982 16.05.2006 - 12:03
DanielH Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Rückwand, sinnvoll oder Blödsinn? 11 Annette 5752 29.06.2005 - 23:20
svarta-sol Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Sprudelsteine - sinnvoll? 3 peter12345 1387 08.02.2005 - 16:03
Maddin Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Aquarium 3-D Rückwand 17 jones 4331 12.10.2004 - 18:54
Stephan Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at