Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben Aquaristik-Zentrum Innsbruck
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Betta Splendens Zuchtbecken
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Mein Aquarium kurz vorgestellt
Themenstarter Nachricht
Vivienne
Wasserfloh
Wasserfloh



Alter: 33
Tierkreiszeichen: Schwein
Anmeldungsdatum: 02.03.2012
Beiträge: 33

Fische: 123

Status: Offline

BeitragBeitrag #1 vom 03.03.2012 - 19:20  Titel:  Betta Splendens Zuchtbecken

Pflanzen

Hygrophila polysperma 'Rosanervig'
Hygrophila polysperma
Hygrophila difformis
Cabomba Aquatica
Echinodorus tenellus
Vesicularia dubyana
diverse kleine Anubias-Ableger


Deko
2 große Wurzeln



Besatz

1 männlicher Betta
4 weibliche Betta



Wasserwerte

NO3: 25
NO2: 0
GH: 15°d
KH: 10°d
PH: 7,6


http://img16.imageshack.us/img16/2540/foto158b.th.jpg
http://img35.imageshack.us/img35/4125/foto152kc.th.jpg
http://img835.imageshack.us/img835/6747/foto148yd.th.jpg
http://img24.imageshack.us/img24/3395/foto134i.th.jpg
http://img851.imageshack.us/img851/9534/foto126.th.jpg
http://img832.imageshack.us/img832/7567/foto123i.th.jpg
http://img692.imageshack.us/img692/1759/foto121lj.th.jpg
http://img837.imageshack.us/img837/4382/foto160.th.jpg



Oberhexe
Mitglied
Mitglied



Alter: 53
Tierkreiszeichen: Katze
Anmeldungsdatum: 05.08.2009
Beiträge: 3029
Wohnort: Wien
Fische: 10136

Meine Auktionen:
Mein ebay

Status: Offline

BeitragBeitrag #2 vom 03.03.2012 - 19:45  Titel:  

Hallo!

Wie gross ist das Becken?

LG,
Uschi
Gast
Gast









BeitragBeitrag #3 vom 03.03.2012 - 19:59  Titel:  

Hallo!

In ein "Zuchtbecken" setzt man normalerweise nur ein Pärchen.
So wird dir nicht viel gelingen, da die W meist laichräuberisch agieren.
Vivienne
Wasserfloh
Wasserfloh



Alter: 33
Tierkreiszeichen: Schwein
Anmeldungsdatum: 02.03.2012
Beiträge: 33

Fische: 123

Status: Offline

BeitragBeitrag #4 vom 03.03.2012 - 20:13  Titel:  

Hallo! Danke für den Rat Karl!

Es scheint so, als wäre ich tatsächlich vom Einzelhändler falsch beraten worden. Mir wurde von "Haremshaltung" erzählt.

Hm, was nun mit den 4 Weibchen?


Lg, mariajudyta
Oli64
Team Zierfischforum
Team Zierfischforum



Alter: 52
Tierkreiszeichen: Drache
Anmeldungsdatum: 13.04.2010
Beiträge: 8904
Wohnort: Innsbruck
Fische: 27502

Status: Offline

BeitragBeitrag #5 vom 03.03.2012 - 21:06  Titel:  

Hallo

Nien du wurdest nicht falsch beraten.

Zitat:

Haremshaltung


Das Schlüsselwort dabei ist Haltung

Grundsätzlich sollte man Kampffische einzeln halten. Im Zoohandel ist es aber gängige Praxis, für Kampfische Haremshaltung zu empfehlen.
So verteilten sich die Aggressionen über mehrere Induvidien und jedes Induvidium ist weniger in Mitleidenschaft gezogen.
Sonst können Weibchen gar nicht verkauft werden.

Nur Haltung ist nicht Zucht!

Für die Zucht sollte nur ein Pärchen zusammengesetzt werden.
Ich habe es früher so gemacht:

Ein geteiltes 54 Liter Becken. Mänchen in der einen Hälfte, Weibchen in der anderen.
Nachdem das Männchen das Nest gebaut hat und das Weibchen ablaichbereit war, habe ich sie zusammen gesetzt. Danach ging es ruck zuck und die Jungen waren da. Weibchen habe ich nach dem schlüpfen wieder entfernt und das Männchen nach einigen Tagen.

Bitte beantworte noch die Frage nach der Beckengrösse!
Cheraxi
Mitglied
Mitglied



Alter: 32
Tierkreiszeichen: Ratte
Anmeldungsdatum: 06.01.2008
Beiträge: 1454
Wohnort: OÖ Kremsmünster
Fische: 5424

Status: Offline

BeitragBeitrag #6 vom 03.03.2012 - 22:02  Titel:  

Hallo

Ich hab auch über die Jahre hinweg immer wieder Kampffische gehalten und auch schon ein paar Würfe hochgezogen.
Ich muss sagen das ich sie immer in Harem hielt, ein Männchen mit seine zwei Damen.
Bei mir ist es gut gegangen. Hatte sie aber immer in einen 260Liter Aquarium.

LG
Martina
Merlins
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 12.11.2009
Beiträge: 1468
Wohnort: NRW
Fische: 4495

Status: Offline

BeitragBeitrag #7 vom 03.03.2012 - 23:48  Titel:  

Hallöchen Vivienne,

wenn es um Kampffische geht, mache dich erst bereit endlos Zeug zu hören und richtige Streitereien zu erleben. Wirst vermutlich bald sehen was ich meine. Smile
Ich empfehle dir daher, mit der Lektüre der Infos über Betta splendens, die J. Vierke freundlicher Weise auch im Internet zur Verfügung stellt, anzufangen. Dann hast du mindestens die Meinung einer qualifizierten Person.
Ich habe dir einen Link über Betta splendens herausgesucht, um es dir einfacher zu machen. * Einloggen, um Links zu sehen
Ende der Seite ist auch ein tolles 2-teiliges Video.
Ich hoffe aber, dass du danach auf den Geschmack kommst mehr zu erfahren und falls so, dann lese dir bitte auch die Kapitel über Reviere, Kämpfe, Balz, Brutverhalten usw. : * Einloggen, um Links zu sehen
Es geht zwar nicht nur um B. splendens, aber das Verhalten der Betta splendens wird an manchen Stellen erwähnt und es wird dir sehr gut helfen, deine Fische besser zu beobachten und zu wissen, wenn du eingreifen musst und wenn alles normal läuft.

Ich finde dein Becken sehr schön und clever eingerichtet. Bleibt noch die Frage der Größe zu klären.

Der Händler hat dich nicht falsch beraten, höchtens versäumt dich aufmerksam zu machen, dass eine solche Haltung funktionieren kann, aber nicht garantiert ist und auch mal in die Hose gehen kann.
Wie Oliver schon sagte, wurde früher für Kampffische grundsätzlich Haremshaltung empfohlen (Harem bedeutet 1 M und mehr als 2 Weibchen), einerseits um Agressionen zu verteilen, aber auch weil Kampffische offensichtlich wählerisch bei der Partnerwahl sind und man auf dieser Weise größere Chancen hatte, ein mit dem Männchen harmonierendes Weibchen zu finden.
Heutzutage wird die Haremshaltung insbesondere im Internet und Foren verpönt und fast schon zum Kapitalverbechen gemacht. Aquarianer die davon noch nichts gehört haben halten die splendens immer noch wie früher, bei manchen funktioniert es tadellos, bei anderen weniger gut oder auch gar nicht, bei manchen kommt es zu Mord und Totschlag, andere können sich vor Nachwuchs nicht mehr retten, bei anderen wieder tut sich gar nichts, usw.


@Karl

"... da die W meist laichräuberisch agieren."
Ich bin schwer enttäuscht sowas von dir zu hören. Von splendens wird gerne allerhand behauptet, das ist aber mal was ganz Neues. Wie kommst du auf diese Behauptung? Hast du das bei zich splendens schon gesehen? Hast du schon mehrere splendens in einem Becken gehalten, oder öfter die Weibchen nach dem Laichen im Becken gelassen?

Ganz im Gegenteil, Betta splendens Weibchen heben sich von anderen Labyrinther (z.bsp. Colisa) gerade dadurch ab, dass sie die Brutpflege übernehmen und zu Ende führen können, falls das Männchen es nicht mehr tun kann. So heißt es in der Literatur allgemein, so wird es auch von J. Vierke beschrieben und das bestätigen auch berühmte Züchter, die das ausprobiert haben. Meine bescheidene Erfahrung dazu lasse ich schon mal vollkommen aus.

MfG
Dana
Panderle
Mitglied
Mitglied



Alter: 49
Tierkreiszeichen: Ziege
Anmeldungsdatum: 07.07.2006
Beiträge: 606
Wohnort: 1020
Fische: 2011

Status: Offline

BeitragBeitrag #8 vom 03.03.2012 - 23:51  Titel:  

danke Dana!

ich hatte schon fast ein schlechtes Gewissen, weil sich meine beiden Kafipärchen (zwei Becken und sogar in zwei verschiedenen Zimmern, bevor mich wer haut*g*) einfach nicht kloppen wollen Smile
Gast
Gast









BeitragBeitrag #9 vom 04.03.2012 - 00:24  Titel:  

Hallo Dana!

Hab mir erwartet dass du darauf reagieren würdest... Alles klar!
Ja, hab ich schon mehrmals erlebt. Meist dann wenn sich die Bettas Abends gepaart haben und ich das W erst am Morgen rausgenommen hab.
Auch haben mir andere Züchter bestätigt, dass sie die selben Erfahrungen gemacht haben.
Ich würde sowas nicht behaupten wenn es nicht aus eigener Erfahrung, und derer anderer Züchter (hab zT pers. mit ihnen darüber gesprochen), kommt.
Merlins
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 12.11.2009
Beiträge: 1468
Wohnort: NRW
Fische: 4495

Status: Offline

BeitragBeitrag #10 vom 04.03.2012 - 03:05  Titel:  

Hallöchen!

@Panderle

Sehr froh!
Keine Sorge, es gibt genug andere, bei denen die einzigen Kämpfe, ähnlich wie bei dir, nicht im Aquarium, sondern höchstens auf Gewissensebene des Halters stattfinden.
Solange Kafis Analphabeten sind und keinen Internetzugang haben, gibt es noch Hoffnung. Lachen Lachen Lachen


@Karl,

ja, NOCH reagiere ich auf solche Diskussionen, obwohl es mir schon zum Hals raus steht, ehrlich!
Andererseits wird´s auch immer lustiger und spannender. Ich frage mich schon, was als nächstes noch behauptet wird.

"Ja, hab ich schon mehrmals erlebt. Meist dann wenn sich die Bettas Abends gepaart haben und ich das W erst am Morgen rausgenommen hab."

Ich frage nochmal: Hast du gesehen wie die Weibchen den Laich gefressen haben? Sehr interessant! Und was haben die Männchen währenddessen gemacht?
Hast du das bei zich splendens Damen schon gesehen? Bei allen, oder mindestens bei der Mehrheit?
Hast du schon mehrmals Hochzuchtbettas als Harem gehalten?
Hast du noch keine splendens Böcke gehabt, die den Laich selbst gefressen haben?
Entfernen bei dir die Böcke sterile oder verpilzte Eier nicht aus dem Nest, indem sie sie auffressen?
Ab wievielen Vorfällen darf man überhaupt verallgemeinern?
Sorry für die vielen Fragen, aber bevor ein neuer Mythos entsteht, wäre es schön mindestens zu wissen wie er entsteht.

Meine eigene Erfahrung ist, dass splendens, egal ob Männchen oder Weibchen, keine Laichräuber sind und der Brut nicht nachstellen.
Außerdem kenne ich 1-2 Züchter, dafür aber viel mehr Halter und "Betta Zufallsvermehrer", die bestätigen werden, dass Bettas keine Laichräuber sind.

MfG
Dana
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Mein Aquarium kurz vorgestellt Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 Ähnliche Themen   Antworten   Themenstarter   Ansichten   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Unser L134er "Zuchtbecken" 13 Ferdl+Sonja 1892 15.06.2009 - 18:20
WolframLisa Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Mein 60cm-Killibecken 11 Leo 5239 10.12.2006 - 21:04
Leo Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Mein 54l Betta AQ 6 sandymaus 2074 08.08.2005 - 19:59
Robin° Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Meine kleinen Freunde 15 sandymaus 3189 14.05.2005 - 14:33
sandymaus Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Becken für Peckoltia sp., Tapajós Zebra 13 Zagon 2938 28.02.2005 - 13:04
harri.schmaus Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at