Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben Aquaristik-Zentrum Innsbruck
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Selbst gebauter Bachlauf als Aquarium

Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Technikforum -> Bastel-Ecke
Themenstarter Nachricht
Joschiiie96
Mitglied
Mitglied



Alter: 20
Tierkreiszeichen: Schwein
Anmeldungsdatum: 09.01.2011
Beiträge: 1625
Wohnort: St. Pölten
Fische: 5229

Status: Offline

BeitragBeitrag #1 vom 15.02.2015 - 14:03  Titel:  Selbst gebauter Bachlauf als Aquarium

Hallo!

Da mein Engelsantennenwels-Projekt nun beinahe fertig ist, wird mein nächstes Projekt in Angriff genommen.

Skizze:

http://fs1.directupload.net/images/150215/temp/rgr75q76.gif

Der schwarze Kreis unten sybolisiert die Ansaugung der Pumpe, die das Wasser zum rechten, oberen Kreis raufpumpt. Die Pfeile stehen für die Fließrichtung.

Als Unterbau wird ein Tisch mit schräger Tischplatte gebaut um Gefälle und Strömung in den Bachlauf zu bringen.
Der Bachlauf wird darauf gesetzt.

Nun die Frage:

Aus welchem Material kann ich diesen gestalten? Aus Beton?
Eine Möglichkeit wäre auch eine Form zu bauen und darauf Teichfolie zu legen, aber welches Material nehme ich zur Formgebung? Steine könnten verrutschen...

Danke für eure Antworten!



tom danio
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 11.12.2011
Beiträge: 532
Wohnort: Wien Umgebung
Fische: 1682

Status: Offline

BeitragBeitrag #2 vom 15.02.2015 - 15:29  Titel:  

Hi,

Hast Du das schon gesehen?

http://www.zierfischforum.at/bauschaum-mal-genau-nachgefragt-t87727,highlight,steine+bauen,start,10.html

Mein erster Gedanke ging in Richtung Styropor/Styrodur. Daraus Stege schneiden, diese aufkleben und modellieren.
Dann Tests machen, wie das mit der Dynamik des fließenden Wassers ist. An jeder Richtungsänderung wird es die Wand hinauf wollen (Massenträgheit).
Es hängt stark von der Neigung Deines Untergrundes ab.
Was ist mit dem Geschiebe? Welcher Untergrund soll in dem Bachlauf sein?
Ich rechne mit weiteren Fragen und Problemen, die zu lösen wären.
Viel Spaß!

lg Thomas
Joachim68
Mitglied
Mitglied



Alter: 48
Tierkreiszeichen: Affe
Anmeldungsdatum: 12.09.2014
Beiträge: 138
Wohnort: Wels
Fische: 536

Status: Offline

BeitragBeitrag #3 vom 15.02.2015 - 15:58  Titel:  

Hallo Johannes

Würde eine Grundkonstruktion aus Siebdruckplatten machen.
Die Feinheiten aus Styropor herausarbeiten, und dann alles mit Epoxidharz getränkten Glasfasermatten überziehen.

Wenn es dir selber nicht möglich ist zu harzen, dann melde dich mal beim nächsten Modellflugplatz.
Da gibt es meist den ein oder anderen Spezialisten für Epoxid.
Hans T
Mitglied
Mitglied



Alter: 52
Tierkreiszeichen: Drache
Anmeldungsdatum: 03.01.2014
Beiträge: 606
Wohnort: Duisburg
Fische: 1866

Status: Offline

BeitragBeitrag #4 vom 15.02.2015 - 21:48  Titel:  

Hallo Johannes,

ich glaube, wie Thomas schon gesagt hat, daß einige Fragen und Probleme auftauchen werden. Daher würde ich in jedem Fall erst aus leichtem Baustoff eine Art Modell bauen (z.B. Styrodur, da kann man wirklich sehr genaue und stabile Formen mit bauen), das Ganze dann mit einer dünnen Folie, die sich gut der Form anpasst auslegen und erstmal Tests vornehmen, dann wird klar, an welchen Stellen Problem auftreten und was vielleicht nicht funktioniert. Auch würde ich die ganze Konstruktion so bauen, daß sie sich komplett in einem geschlossenen Becken befindet, das erheblich höher ist, damit garantiert nirgendwo Wasser austreten kann. Ansonsten kann ich mir so etwas nur als Showaquarium vorstellen, das also nur unter Aufsicht läuft. Im übrigen würde ich mir das mit dem Beton noch mal überlegen, könnte sein, daß es viel zu schwer wird, je nachdem wie tief Dein Bachlauf überhaupt werden soll, da ergeben sich dann auch schon die ersten Fragen, wieviel Liter Wasser willst Du durch das System laufen lassen, mit den Kurven sehe ich auch Probleme. Schreib' uns doch etwas detaillierter, was Du da planst, dann kann man viel konkreter überlegen.

Liebe Grüße
Hans
Joschiiie96
Mitglied
Mitglied



Alter: 20
Tierkreiszeichen: Schwein
Anmeldungsdatum: 09.01.2011
Beiträge: 1625
Wohnort: St. Pölten
Fische: 5229

Status: Offline

BeitragBeitrag #5 vom 15.02.2015 - 23:06  Titel:  

Hallo!

Erstmal danke für eure Antworten!

Ich werde das Ganze nun aus Holzplatten machen, die mir aus dem Unterschrankbau fürs andere Becken übriggeblieben sind. Da diese Platten sonst keinen Gebrauch hätten, kann ich es ja versuchen, sollte es nicht funktionieren, kann ich noch immer eine von euren Ideen umsetzen.

Die Rinnen und Kehren werden also mit Holz in Form gebracht und anschließend mit Teichfolie ausgelegt.

Ich melde mich morgen nochmal detaillierter und vielleicht auch schon mit ersten Versuchen.
BODE
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 04.09.2012
Beiträge: 387
Wohnort: Salzburg-Zell am See (5660 Taxenbach)
Fische: 1319

Status: Offline

BeitragBeitrag #6 vom 16.02.2015 - 10:29  Titel:  

Hallo Jahannes,

interessantes Projekt, ich bin gespannt Super!

Lg Bode
Hans T
Mitglied
Mitglied



Alter: 52
Tierkreiszeichen: Drache
Anmeldungsdatum: 03.01.2014
Beiträge: 606
Wohnort: Duisburg
Fische: 1866

Status: Offline

BeitragBeitrag #7 vom 16.02.2015 - 20:52  Titel:  

Hallo Johannes,

da ich heute etwas mehr Zeit als gestern habe, habe ich mich noch mal hingesetzt und eine Skizze von einem Bachlauf gemacht, den ich mal hier über einen Link gefunden habe (ich weiß leider nicht mehr, wo der Link war). Der Bachlauf stand wohl in einem neueröffneten Laden in Österreich. Der wesentliche Unterschied zu Deinem Projekt ist, daß sich unter dem sichtbaren Bachlauf noch ein zweiter Lauf befindet, indem noch mal mindestens die gleiche Menge an Wasser ist wie im oberen Bachlauf. Ich vermute, daß das der Hauptgrund ist, warum das Ganze überhaupt funktioniert. Ein weiterer Unterschied ist, daß man von der Seite in den Bachlauf wie in einem Aquarium schauen konnte, was das Ganze besonders interessant gemacht hat. Auf der linken Ecke saßen drei extrem leistungsstarke Pumpen, darüber waren Absperrgitter, aber ich habe die Skizze natürlich auf das Wesentliche beschränkt und auch die Proportionen stimmen nicht, ist ja auch nur eine Skizze nach meiner Erinnerung. Rechts war eine Art von Pool, der durch Steine begrenzt war, hier war daher außerhalb des Gefälles eine Ruhezone für die Fische. Nachts war der Bach außer Betrieb, da hielten sich die Fische wohl in der Ruhezone auf.

Hier die Skizze im Querschnitt

http://www.bilder-upload.eu/thumb/d0a9ff-1424116614.jpg

LG
Hans
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Technikforum -> Bastel-Ecke
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen   Antworten   Themenstarter   Ansichten   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Wie kann ich ein 54l Aquarium abteilen? 6 Brigima 9999 23.05.2007 - 19:02
panther3 Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Legobausteine im Aquarium? 10 ArkantoS 14260 20.09.2006 - 20:14
DunkelBunt Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge 600 l Aquarium selber bauen 8 Shiwa23 19425 18.06.2006 - 17:51
Drainman Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Aquarium über die Zentralheizung beheizen?! 13 outdoorfeund 23975 10.02.2006 - 10:49
Brucki Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Spülmaschinensalz fürs Aquarium? 27 Colisa 26157 07.01.2006 - 17:18
jkarner Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at