Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben Aquaristik-Zentrum Innsbruck
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Fressen Axolotl Baby Krebse?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Zierfischforum -> Amphibien-Ecke
Themenstarter Nachricht
chrissi007
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 05.01.2009
Beiträge: 4

Fische: 14

Status: Offline

BeitragBeitrag #11 vom 06.01.2009 - 15:26  Titel:  axolotl bbbys

ich hätte mal eine FRage.
habe auch Kontakt zu jemandem von Willhaben...wegen Axolotl Babys.. für 3-4 cm lange Tiere ist der Preis 7 Euro...das ist schon in Ordnung oder?*

Liebe Grüße



fati
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 14.03.2011
Beiträge: 3

Fische: 11

Status: Offline

BeitragBeitrag #12 vom 14.03.2011 - 20:40  Titel:  

landra meint:
Halli Hallo
Auch ich hab Axolotl und es werden täglich mehr aber ich beziehe meine Lieblinge nur von erfahrenen Züchtern so wie raja das zuvor schon gepostet hat
Hab 3 aus Deutschland geschickt bekommen und bloss das Porto für die Versandkosten bezahlt waren 43¤ aber das war ein absoluter Glücksgriff weil da Jemand welche abgeben musste und die Tier auch schon adult waren das heisst ausgewachsen an die 22cm sind aber zu meinem Weisslingsbuben in gleicher Grösse passten
Ein Wildlingsmädel hat den Transport trauriger Weise leider nicht überlebt und das war ein grosser Schock für mich aber ich hab nun einen Mitfahrgelegenheit für alle meinen noch weiteren Tiere die vom Züchter direkt nach Wien fahren ohne Umwege so wie ein Tierkurier.
Die internet Adressen* Einloggen, um Links zu sehen und auch* Einloggen, um Links zu sehen sind gute Quellen um euch vorerst einmal über diese Tiere zu informieren
Sie brauchen unbedingt gesellschaft also auf jeden Fall zwei Tiere und jede Menge Platz und unter 150l AQ geht da gar nix genügend Versteckmöglihkeiten sauberes klares kaltes Wasser ohne Wasseraufbereiter und keine Zusatzmittel wie bei üblichen
AQ das wäre nämlich ihr Tod weiters müsstet ihr euch auch noch über das richtige Futter kümmern,...da gäbe es noch jede Menge zu erklären aber macht euch erstmal selbst auf diesen beiden Seiten schlau
Viel Vergnügen und sowie Erfolg!
Axolotl
Amphibien zum Verlieben
hallo Liebe Leute

Ich habe eine frage an alle, Ich habe vor kurzem einen AQ Occasion gekauft mit Pflanzen Deko usw. Alls ich dass AQ mit wasser füllte kammen aus den Verstecken etwa 100 oder 150 Eier heraus. Es sind Definitiv AXOLOTL eier.

ALSO was gebe ich all denen zum Fressen wen sie geschlüpft sind?

Ich habe zwar Regenwürmer aber für die Axolotl bebes sind sie zu gross bitte jeder RAT ist für mich GOLD wert . Danke im Voraus
oscar
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 542
Wohnort: Seebarn
Fische: 2620

Status: Offline

BeitragBeitrag #13 vom 17.03.2011 - 17:34  Titel:  Axolotl

Hallo

Also zu erst zum preis.Es stimmt 1¤ pro cm ist ok.Ausser goldalbino und schwarz die können etwas teurer sein.Also wenn deine axolotl schlüpfen dann passiert die ersten zwei tage nichts da sich erst am 3 tag die mundspalte öffnet.So und dann ist das einzige was ich immer verwende Krebse.Und zwar Artemia.Habe mit denen die beste erfahrung gemacht und die kleinen wachsen sehr schnell.Meine sind jetzt 8 wochen alt und 8 cm groß.Und sobald sich die hinterbeine entwickelt haben stelle ich auf rote mückenlarven um.Na ja ein paar habe ich halt so ca 60 stück von den axolotl.Die derzeitige nachzucht habe ich in wildfarben,weiß und goldalbino.Aber ihr könnt ruhig fragen mehr als das ich es nicht weiss kann ja nicht passieren.Hoffe euch geholfen zu haben.

lg chris
Frank-Alex
Mitglied
Mitglied



Alter: 29
Tierkreiszeichen: Katze
Anmeldungsdatum: 08.09.2008
Beiträge: 256
Wohnort: Wien 1230
Fische: 995

Status: Offline

BeitragBeitrag #14 vom 19.03.2011 - 10:12  Titel:  

Ich will hier alle nur davor warnen zu viele Axolotln großzuziehen. 100-150 Eier sind einfach viel zu viel. Diese Tiere werden locker um die 30 cm bei guter Haltung. 3-4 ausgewachsene Axolotln kannst du gerade mal in einen 200-250L Becken halten. Jetzt stell dir mal vor wieviel du für 100-150 brauchst. Wenn das alles nicht im Keller steht kommen noch extreme Kosten für Kühlung dazu.
Und rechnet bitte nicht damit das euch die Nachzuchten schon irgendwer abnimmt, so einfach ist das nicht immer. Nur wenn das einmal oder öfter geklappt hat heißt das nicht das es immer so ist. Wenn ihr Platz für 60-150 Axolotln habt (Sind ca. 3600 Liter - 9000 Liter die ihr für eine ARTGERECHTE Haltung braucht) dann ist es OK, ansonsten zieht doch einfach nur 2-3 groß. Vor allem für Anfänger (und wenn man nicht mal weiß was die kleinen fressen ist man das definitiv) ist es klüger erstmal weniger aufzuziehen.

So, wollte das nur mal loswerden Alles klar!
oscar
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 542
Wohnort: Seebarn
Fische: 2620

Status: Offline

BeitragBeitrag #15 vom 21.03.2011 - 06:10  Titel:  Axolotl

Hallo

Das stimmt schon das man platz braucht für die axolotl aber es wird sich ja auch keiner 20 stück zulegen.Und der was züchtet so wie ich der weiss schon was er an platz braucht und auch vorgesorgt hat so das er die jungen nicht schlichten muss sondern genügent platz hat.Für mich ist es ein hobby und die entwicklung zu verfolgen ist einmalig.Schon alleine zu beobachten wie sich der axolotl vom schlupf bis zur vollständigen entwickung und das in nur 8 wochen ist schon einmalig.Und meinermeinung nach hat man überhaupt keine kosten punkto Kühlung.

lg chris
oscar
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 542
Wohnort: Seebarn
Fische: 2620

Status: Offline

BeitragBeitrag #16 vom 24.03.2011 - 17:17  Titel:  

Hallo

Hat eigentlich jemand interesse an axolotl nachwuchs.Wenn ja dann bitte eine pn an mich.

lg chris
Markus1992
Mitglied
Mitglied



Alter: 24
Tierkreiszeichen: Affe
Anmeldungsdatum: 17.02.2013
Beiträge: 51

Fische: 194

Status: Offline

BeitragBeitrag #17 vom 26.12.2013 - 20:01  Titel:  

Hallo^^
Also so wie ich dass verstanden hab will Nene sie nicht vergesellschaften, sondern frisch geschlüpfte jungtiere verfüttern. Ich seh aus meiner Sicht kein Problem darin, vorallem kann er dann dem nachwuchsproblem des Marmorkrebses entgegenwirken.
Gruß Markus
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Zierfischforum -> Amphibien-Ecke Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 Ähnliche Themen   Antworten   Themenstarter   Ansichten   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Axolotl in Wien + NÖ gesucht 17 Verena88 16348 11.09.2009 - 18:47
123456793 Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Suche Axolotl und Leute die mich beraten können! 3 denise1 8284 11.06.2008 - 06:53
raja Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Axolotl und seine gesellschaft 3 Ladyred 8987 13.05.2008 - 07:17
raja Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge fressen zwergkrallenfrösche babyfische? 3 sumsebienchen 5686 18.08.2006 - 15:26
weps1412 Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Fressen Frösche Fische? 5 golf3cabrio 9075 23.01.2005 - 18:34
Lisa Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at