Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Fächergarnele ignoriert Strömungspumpe und fächert nicht

Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Garnelen, Krebse, Krabben, Schnecken, Muscheln
Themenstarter Nachricht
Melanie89
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 18.06.2016
Beiträge: 2

Fische: 8

Status: Offline

BeitragBeitrag #1 vom 18.06.2016 - 22:56  Titel:  Fächergarnele ignoriert Strömungspumpe und fächert nicht

Hallo Ihr Lieben!

Hoffentlich kann mir ein erfahrender Garnelenbesitzer helfen.

Vor 4 Tagen holte ich mir drei Molukken Fächergarnelen. (In ein 190L Becken) Wasserwerte alle in Ordnung, beim Futterhaus getestet.
In der Handlung waren die drei in einem Artenbecken mit Strömungspumpen und fächerten auch ständig.

Daheim im neuen Becken, welches momentan außer den Garnelen keine weiteren Bewohner hat(außer Pflanzen und co.), haben sie sich seit dem nur versteckt, tagsüber bekommt man sie kaum zu Gesicht.
Sie verstecken sich zwischen den Pflanzen vor meinem Außenfilterausströmer. Im Becken gibt es eine zusätzliche Strömungspumpe die auf einige Verstecke und Steinhöhlen gerichtet ist, diese wird jedoch ignoriert.
In der Dämmerung schwimmen die Garnelen im Kreis, an der Scheibe entlang. Wenn eine mal zufällig in die Strömung gerät dann sieht es fast so aus als würden sich die Garnelen kaum am Stein halten können... Obwohl es eine fast identische Pumpe wie in der Tierhandlung ist.
Daraufhin veränderte ich die Strömung des Filters und die Fächergarnelen gehen hin und wieder an die Strömung des Filters...obwohl es da kaum Halt gibt(An der Glasscheibe mit Thermometer). Doch fächern tun sie immer noch nicht. (Staubfutter mit Spritze)

Was ist da los? Ist das evtl nur die Eingewöhnungszeit? Ist die Strömung zu stark? Der Stein zu glatt? Zu tief? Zu laut? Ich bin ratlos...

Hoffentlich weiß jemand Rat... :-(



wklotz
Team Zierfischforum
Team Zierfischforum





Anmeldungsdatum: 05.04.2004
Beiträge: 1559
Wohnort: Rum/Tirol
Fische: 5170

Status: Offline

BeitragBeitrag #2 vom 20.06.2016 - 08:41  Titel:  

Hallo Melanie,
Grundsätzlich zeigen nachtaktive Garnelen (ja, die Tiere sind in den ntürlichen Habitaten praktisch nur nachts auf Futtersuche, tagsüber leben die Tiere versteckt unter Steinen und im Wurzelgeflecht der Ufervegetation) in neuer Umgebung Scheu, d.h. sie werden sich versuchen zu verstecken.
Staubfutter ist für Fächergarnelen praktisch nicht zu verwerten, viel besser ist gefriergetrocknete Nahrung im Form von Kleinstkrebsen, getrockneten Wasserlinsen und gelegentlich Flockenfutter. Es müsste hier einige Threads zu diesem Thema geben.
Servus
Werner
Melanie89
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 18.06.2016
Beiträge: 2

Fische: 8

Status: Offline

BeitragBeitrag #3 vom 20.06.2016 - 15:15  Titel:  

Hallo Werner,

ich hab fälschlicherweise das Flüssigfutter als Staubfutter bezeichnet. Sie bekommen flüssige Nahrung, welches ursprünglich für Jungtiere gedacht ist. Wurde uns im Laden empfohlen...

Zur Nachtaktivität... das ist mir zwar klar, allerdings meiden selbst Nachts die Garnelen die Strömung. Das ist doch nicht normal...
wklotz
Team Zierfischforum
Team Zierfischforum





Anmeldungsdatum: 05.04.2004
Beiträge: 1559
Wohnort: Rum/Tirol
Fische: 5170

Status: Offline

BeitragBeitrag #4 vom 21.06.2016 - 07:51  Titel:  

Hallo Melanie,
Auch dieses "Flüsigfutter" dürfte für die Tiere zu klein sein, die Futterpartikel müssen eine bestimmte Größe haben, damit die Garnelen diese aus der Strömung filtern können.
Dass Strömung gemieden wird ist eigenartig, vielleicht passt ihnen aber die angeströmte Struktur nicht, weil die Tiere sich dort "beobachtet" fühlen oder die Richtung/Turbulenz den Tieren nicht passt.
Ich würde mir darum nicht zu viele Gedanken machen, wichtig ist, dass die Tiere ausreichend Sauerstoff bekommen und irgendwo Futter finden.
Servus
Werner
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Garnelen, Krebse, Krabben, Schnecken, Muscheln
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen   Antworten   Themenstarter   Ansichten   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Fächergarnele fächert nicht mehr 4 Eightball 6246 11.01.2006 - 20:36
Eightball Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Vergesellschaftg. Gabun Fächergarnele und Baby L-Welse??? 7 Brigitte 5420 30.10.2005 - 21:28
Fischer's Fritz Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Fächergarnele buddelt wie verrückt 6 Fischer's Fritz 5353 18.04.2005 - 12:23
wklotz Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Pflege Fächergarnele? 4 Cougar 4597 07.03.2005 - 09:00
wklotz Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Fächergarnele 6 Bernd 9624 14.07.2004 - 16:22
Bernd Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at