Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben Aquaristik-Zentrum Innsbruck
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Irrationale Texas-Krebse

Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Garnelen, Krebse, Krabben, Schnecken, Muscheln
Themenstarter Nachricht
Tümpelhofrat
Mitglied
Mitglied



Alter: 47
Tierkreiszeichen: Hahn
Anmeldungsdatum: 20.07.2015
Beiträge: 73
Wohnort: Graz-Andritz
Fische: 273

Status: Offline

BeitragBeitrag #1 vom 07.07.2016 - 17:41  Titel:  Irrationale Texas-Krebse

Manchmal wenn ich mich dem Krebsbecken von der Ferne nähere, springt aus dem Hintergrund ein Texaskrebs her vor, den ich sonst nicht gesehen hätte, und fuchtelt mit seinen Minischeren herum. Manchmal folgen dann Bewegungen, als ob er die Innenscheibe hochklettern wollte. Da bei mir der Boden uneben und vielgestaltig ist, muß er sich um seine Balance bemühen, was ihm nicht immer gelingt. Dabei präsentiert er seine verletzliche Unterseite noch mehr.

Mein 30-liter Becken für Krebse ist voll mit den unterschiedlichsten Versteckmöglichkeiten. Wenn ich ihn vorne überrasche, er die Scheren drohend hebt, um sich dann im Krebsgang einen sicheren Unterschlupf zu suchen, das könnte meinetwegen mutig sein.

Die Blicke eines offenbar vermuteten Feindes aus Jux auf sich zu ziehen,
allenfalls seine Verletzlichkeit noch selbst zu steigern, ist schlicht dumm!

Wieso hat die Evolution so ein Verhalten zugelassen?
Übrigens bringe ich ja öfters schmackhaftes Essen mit! Dieses sollten die Texaskrebse endlich kapieren! ? Shocked Shocked Shocked



w4tel
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 8050
Wohnort: Waldviertel
Fische: 16691

Status: Offline

BeitragBeitrag #2 vom 07.07.2016 - 20:02  Titel:  

auch wenn darauf die evolution bestimmt nicht vobereitet war

vielleicht hat er das schon ?!
Schneck
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 5285

Fische: 15982

Status: Offline

BeitragBeitrag #3 vom 08.07.2016 - 11:33  Titel:  

Was soll die Evolution gegen so ein Verhalten machen um es zu verhindern? Wer soll ihn fressen und "irrationale" Krebse aussortieren? Das wäre dann wohl deine Aufgabe ;)

Kapieren wird er aber vermutlich nie etwas. Die kognitiven Kapazitäten von Krebstieren sind wohl zu beschränkt um so etwas "geistig zu erfassen und verstehen" . Ich denke dass da wohl maximal eine Konditionierung möglich ist.
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Garnelen, Krebse, Krabben, Schnecken, Muscheln
Seite 1 von 1
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at