Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Garnelenzucht

Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Garnelen, Krebse, Krabben, Schnecken, Muscheln
Themenstarter Nachricht
Fischmaster
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 11.09.2013
Beiträge: 18
Wohnort: Graz
Fische: 80

Status: Offline

BeitragBeitrag #1 vom 05.09.2016 - 12:36  Titel: Frage Garnelenzucht

Hallo Aquariumfreunde,

Ich bin gerade dabei mir ein kleines 60L Becken aufzubauen.

Ich würde gerne ein paar Garnelen einsetzen und würde mir auch Nachwuchs wünschen. Prinzipell hab ich mich über die Zucht ein wenig informiert, trotz allem hab ich noch ein paar Fragen:

Welche Art Garnellen eignen sich dazu am besten(sprich welche benötigen nicht so viel Pflege)?
Wie viele Garnelen setzte ich ins Becken ein?
Kann man dazu noch ein paar Fische im Becken halten?
Welcher Untergrund eignet sich für Garnelen oder ist es ihnen egal?
Woran erkenne ich Weibchen und Männchen auseinander?

Wäre sehr Dankbar für eure Tipps und freu mich auf die Antworten :)

Lg



JCT123
Wasserfloh
Wasserfloh





Anmeldungsdatum: 04.09.2015
Beiträge: 37

Fische: 121

Status: Offline

BeitragBeitrag #2 vom 05.09.2016 - 13:28  Titel:  

Hallo!

Ich kann erfahrungsgemäß sagen, dass red und orange fire recht pflegeleicht sind und sich gut vermehren. Am Anfang besorgte ich mir ca. 10 Garnelen, mittlerweile hab ich sicher um die 40. Ich halte sie mit Perlhuhnbärblingen und Pandapanzerwelsen in einem 60l Becken, habe aber sehr viele Versteckmöglichkeiten. Ich denke, da ich sehr viele davon sehe und sie nicht scheu sind, dass die Fische sie nicht stören (ab und an wird vielleicht ein ganz kleines Baby von den Perlhühnern gefressen, aber ich denke, das ist sehr selten, an etwas größere gehen sie nicht dran) Feiner Kies oder noch besser Sand eignet sich gut für Garnelen, sie heben gerne kleine Steinchen an und suchen darunter fressbares. Die Weibchen erkennt man gut an einem hellem Eifleck im Genick, oder man sieht die Eier im Bauch. Ich finde, sie sind auch etwas größer als die Männchen.

Lg Dani
Fischmaster
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 11.09.2013
Beiträge: 18
Wohnort: Graz
Fische: 80

Status: Offline

BeitragBeitrag #3 vom 08.09.2016 - 19:11  Titel:  

Ok super danke für deine Antwort :)

Bei welchen Wasserbedingungen haltet ihr eure Garnelen?
JCT123
Wasserfloh
Wasserfloh





Anmeldungsdatum: 04.09.2015
Beiträge: 37

Fische: 121

Status: Offline

BeitragBeitrag #4 vom 08.09.2016 - 19:37  Titel:  

Ich habe hier recht hartes Wasser, weswegen für mich nur Neocaridina Arten in Frage kamen. Mir persönlich ist es zuviel Aufwand, mit Osmosewasser zu werkeln, bzw. mochte ich mir keine Anlage kaufen. Ansonsten hab ich recht wenig gemessen und gebe regelmässig Laub (Seemandelbaumblätter oder trockne mir selber verschiedene geeignete vom Wald) und Erlenzapfen dazu. Das Laub lieben die Garnelen.
Fischmaster
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 11.09.2013
Beiträge: 18
Wohnort: Graz
Fische: 80

Status: Offline

BeitragBeitrag #5 vom 09.09.2016 - 12:30  Titel:  

Ok danke, aber das Wasser bereites du schon ganz normal mit Bakterien auf?
Also bei Neustart/Reinigung?
JCT123
Wasserfloh
Wasserfloh





Anmeldungsdatum: 04.09.2015
Beiträge: 37

Fische: 121

Status: Offline

BeitragBeitrag #6 vom 09.09.2016 - 18:59  Titel:  

Einen normalen Wasseraufbereiter gebe ich schon dazu, es gibt zwar viele Meinungen, ob der unbedingt notwendig ist, da ich hier aber ein altes Haus mit recht alten Leitungen habe geh ich lieber auf Nummer sicher. Bakterien braucht man eigentlich nicht, wenn man das Aquarium gut einfahren lässt und ich habe als erster Schnecken rein und so ne Weile laufen lassen.
Fischmaster
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 11.09.2013
Beiträge: 18
Wohnort: Graz
Fische: 80

Status: Offline

BeitragBeitrag #7 vom 10.09.2016 - 11:04  Titel:  

Ok gut super danke für deine Tipps :)
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Garnelen, Krebse, Krabben, Schnecken, Muscheln
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen   Antworten   Themenstarter   Ansichten   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge was brauch man für eine garnelenzucht? 6 Fadenfisch 2701 19.06.2007 - 21:28
Fadenfisch Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Garnelenzucht 1 Absolute_Beginner 1434 12.11.2006 - 09:10
greg1261 Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Garnelenzucht 5 ArkantoS 5104 25.06.2006 - 20:28
Cray Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Garnelenzucht 3 Trumpetfun 1985 29.11.2005 - 08:52
Stubsi Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Wasserwerte für Garnelenzucht ? 1 fasi 2136 08.01.2005 - 19:25
Fritz R. Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at