Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben Aquaristik-Zentrum Innsbruck
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Raumtemperatur
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Wasserwerte, Wasserchemie, physikalische Zusammenhänge
Themenstarter Nachricht
eva15
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 03.01.2015
Beiträge: 258

Fische: 871

Status: Offline

BeitragBeitrag #11 vom 31.10.2016 - 13:33  Titel:  

Liebe Nadine

Wasserwechsel ist meist eh eine gute Sache.
Ein häufigerer Wasserwechsel hilft weniger die Temperatur für längere Zeit runterzukriegen, sondern die Wasserqualität hochzuhalten, wenn über Wochen das Thermometer Spitzenwerte erreicht.

Je wärmer die Wassertemperatur umso wohler fühlen sich auch Mikroorganismen und die schädigen gestressten Fische zusätzlich.
Wie der Züchter geraten hat:
Kleiner Wasserwechsel abends mit minimaler Temperatursenkung ja, schockfrosten nein.
Häufigerer Wasserwechsel im Sommer eh empfehlenswert, wenn die Temperaturen im Becken steigen.

Ein Tipp, den ich hier bekommen habe und gut hilft:
Ein Zimmerventilator der übers offene Becken weht. (Verdunstungswärme).
Nur habe ich Katzen und die Gefahr, dass die mir den Ventilator ins Becken befördern ist gross.

Gibt natürlich fürs Aquarium die entsprechenden Apparate.
Ein grosser Zimmerventilator tut es auch mit entsprechender Installation und FI-Schaltern auch.

Je nachdem, wie man wohnt, sind konstante Raumtemperaturen dank moderner Technik kein Problem.
Da kannst eine Fensterfront vom Boden zur Decke gen Osten haben und spürst nicht den Hauch von Wärme, wenn die Raumtemperatur entsprechend eingestellt wurde.
Habe zwar keine Eiskristalle am Fenster, wenn ich im Winter aufwache, aber eine so ausgeklügelte Technik auch nicht.

Die Faustregel des Zierfischzüchters sich nach den durchschnittliche Sommerraumtemperaturen zu richten, passt für mich.

Die Ausschläge nach oben, da muss man durch. Schafft man aber relativ leicht und unbeschadet, wenn man sich vorher Gedanken gemacht hat und das machst du ja.



Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Wasserwerte, Wasserchemie, physikalische Zusammenhänge Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at