Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Chlor im Leitungswasser

Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Wasserwerte, Wasserchemie, physikalische Zusammenhänge
Themenstarter Nachricht
Milinga
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 26.06.2016
Beiträge: 6

Fische: 26

Status: Offline

BeitragBeitrag #1 vom 01.11.2016 - 16:34  Titel: Unglaublich! Chlor im Leitungswasser

Hallo!
Habe heute meine Wasserwerte überprüft und musste feststellen dass mein Jbl Wassertest (App für iPhone) 1,5CI2 anzeigt.
Habe das Wasser letzte Woche gewechselt und gleich einen Test gemacht, da waren alle Werte top.
Woher kann das Chlor kommen und verflüchtigt sich dieses oder muss ich das Wasser wieder wechseln?
Habe einen Luftausströmer im Becken also müsste sich das Chlor schnell verflüchtigen?
Bitte um schnelle Antwort!
Danke schon im Vorhinein
Lg Martin[/img]



Paluboy
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit



Alter: 32
Tierkreiszeichen: Schwein
Anmeldungsdatum: 24.03.2013
Beiträge: 24

Fische: 86

Status: Offline

BeitragBeitrag #2 vom 01.11.2016 - 17:41  Titel:  

Hi Martin,
bist du sicher ob der Test richtig funktioniert hat? Teststreifen abgelaufen, zu lange gewartet oderso-- Normalerweise müsstest du das residuale Chlor eher gleich nach der Entnahme von der Leitung messen und nicht viel später im Becken. 1,5 mg wäre auch schon ein extrem hoher Wert. Schädigungen treten glaube ich schon bei 1/10 der Konzentration auf. Hat es Schwimmbadgeruch? Durch Versprühen in die Badewanne kannst du es austreiben. Oder mit einem Wasseraufbereiter aus der Aquaristik. Durch Chelatbindungen werden die Schwermetalle aus dem Wasser genommen und das Cl2 wird auch neutralisiert. Ich nutze das Zeug normalerweise bei Garnelenbecken wegen Kupfer.
LG
Daniel
Uwi
Mitglied
Mitglied



Alter: 58
Tierkreiszeichen: Hund
Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2146
Wohnort: Bregenz
Fische: 6610

Status: Offline

BeitragBeitrag #3 vom 01.11.2016 - 17:43  Titel:  

Hallo Martin, Herzlich Willkommen im ZIFO. CHLOR verflüchtet sich, um so schneller das Wasser bewegt wird.

Wenn du Chlor beim Teilwasserwechsel plötzlich "riechen" tust, dann nehme die Handbrause zum Eimer befüllen. Zusätzlich noch im Eimer umrühren und wenn möglich eine Weile stehen lassen, ggf mit 2 Eimern arbeiten. Bei Einfüllen in das Aquarium ein Plastik Nudelsieb mit Stiel verwenden. Außerdem dürfte dann ein TWW bei ca 30% nicht groß in das Gewicht fallen. Durchlüftung ist auch noch hilfreich. Da ich keinen Wasseraufbereiter verwende, könnte ggf hier manche Produkte auch helfend wirken, steht meist auf den Etikett.

Wo "dein" Chlor plötzlich her kommt, eventuell mal die Wasserwerke anrufen. Vielleicht wird eine Leitung gereinigt.

LG . . .
Milinga
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit





Anmeldungsdatum: 26.06.2016
Beiträge: 6

Fische: 26

Status: Offline

BeitragBeitrag #4 vom 01.11.2016 - 20:20  Titel:  

ok danke für die schnellen Antworten! werde das mal beobachten.
Dass es vom Leitungswasser stammt schließe ich aus, da ich das Wasser gleich nach der befüllung des Beckens letze Woche getestet habe und die werte top waren. Erst beim heutigen Test war Chlor drinnen. Keine Ahnung wie das ins Wasser gelangt.
Futter kann ich ausschließen

Habe vor einer Stunde nochmal gemessen, jetzt ist der Wert vom Chlor auf 0,8 gesunken.
eva15
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 03.01.2015
Beiträge: 256

Fische: 865

Status: Offline

BeitragBeitrag #5 vom 01.11.2016 - 20:25  Titel:  

Wegen dem Chlor würde ich die Wasserwerke anrufen.

Hab mal gelesen, dass bei viel Regen mehr Dreck in die Wasseraufbereitungsanlagen gelangt und dann die Keimbelastung derart hochschnellen kann, dass kurzfristig zu Chlor gegriffen wird, weil die Anlagen nicht nachkommen.
Deshalb solle insgesamt nach Starkregen mit einen Wasserwechsel bei den Aquarien gewartet werden.

Kommt sicherlich auch darauf an woher das Trinkwasser stammt.
Unser Trinkwasser ist teilweise aufbereitetes Seewasser oder bodennahes Grundwasser.
Bei Regen fliesst natürlich Wasser von den Entwässerungskanälen der Kuhweiden und Agrarflächen und weiss nicht von wo überall noch.
Deswegen leuchtet mir dieser Hinweis ein, dass nach viel Regen lieber ein paar Tage gewartet werden soll mit dem Wasserwechsel.

Weiss, dass auch bei Hochwasser Chlor prophylaktisch ins Trinkwasser gekippt werden kann

Wo meine Cousine lebt, hat das Trinkwasser immer einen Hauch von Schwimmbad, mag mich aber nie daran erinnern, dass es bei uns je der Fall gewesen wäre.
Paluboy
Kurz reingeschneit
Kurz reingeschneit



Alter: 32
Tierkreiszeichen: Schwein
Anmeldungsdatum: 24.03.2013
Beiträge: 24

Fische: 86

Status: Offline

BeitragBeitrag #6 vom 01.11.2016 - 20:52  Titel:  

Also ab ca. 0,2 mg/l sollte man den Geruch wahrnehmen können. Kann mir aber keine andere Herkunft als das Leitungswasser vorstellen...
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Wasserwerte, Wasserchemie, physikalische Zusammenhänge
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen   Antworten   Themenstarter   Ansichten   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Nitrit schon im Leitungswasser 15 Nasti 4917 07.01.2011 - 09:37
solar88 Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Viel Nitrat im Leitungswasser 7 Calista 7622 22.04.2007 - 12:52
andy23 Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Wieviel Salz auf wieviel Leitungswasser für 1,6% Salzgehalt? 8 schuh555 13903 19.02.2006 - 19:03
Re-Mark Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Leitungswasser gemessen 3 Kahless 4151 12.01.2006 - 01:22
Kahless Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge chlor im wiener leitungswasser 3 shary 7968 23.01.2005 - 20:43
Rene_F Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at