Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Wie alt werden Raubschnecken?

Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Garnelen, Krebse, Krabben, Schnecken, Muscheln
Themenstarter Nachricht
Uwi
Mitglied
Mitglied



Alter: 58
Tierkreiszeichen: Hund
Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2148
Wohnort: Bregenz
Fische: 6616

Status: Offline

BeitragBeitrag #1 vom 06.11.2016 - 13:15  Titel:  Wie alt werden Raubschnecken?

Hallo, gerade wieder ein mal RAUBI entdeckt und zurück verfolgt, wann ich sie gekauft habe. Meine Raubschnecke erworben? 13.4. 2013 Ersterwähnung hier im Blog. Schätze das Alter nun , übern Daum gepeilt Super! auf vier Jahre. Da sie solo ist, müsste es noch die gleiche sein. Wie alt kann sie werden? Liegt gut im Futter bei Blasen- und Turmdeckelschnecken Invasion.
LG . . .



~v
Mitglied
Mitglied



Alter: 34
Tierkreiszeichen: Hund
Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 140
Wohnort: Kematen i.T.
Fische: 443

Status: Offline

BeitragBeitrag #2 vom 07.11.2016 - 18:47  Titel:  

Nicht schlecht, deine vierjährige Schnecke - und eine interessante Frage. Hat mich nun nun auch ein bisschen zum Suchen gebracht, wobei ich nicht wesentlich mehr als "über drei Jahre" finden konnte - offensichtlich ist auch - über die Aquaristik hinaus - gar nicht allzu viel zur C. Helena bekannt.
Am meisten habe ich hier über sie gefunden:* Einloggen, um Links zu sehen
Ihre weltweite Verbreitung durch die Aquaristik (gekoppelt mit ihrem schnellen Wachstum und ihrer schnellen Reproduktion) macht sie wohl gerade für warme Gebiete auch zu einem potentiellen Risiko. Es erstaunt mich immer wieder, wie schnell Tiere und Pflanzen verbreitet werden, bevor man mehr über sie weiß und damit auch die eventuellen Risiken einer Verbreitung einschätzen zu können.
Uwi
Mitglied
Mitglied



Alter: 58
Tierkreiszeichen: Hund
Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2148
Wohnort: Bregenz
Fische: 6616

Status: Offline

BeitragBeitrag #3 vom 07.11.2016 - 19:59  Titel:  

Hallo ~v, danke für INFO, Seite leider in änglisch. Laut forschen in Internet, sollen zumindest de TDS gute chancen haben, nicht gleich überfallen zu werden. Sehe RAUBI manchmal wochenlang nicht und vergesse sie dabei.
Um so größer die Freude, wenn sie wieder entdeckt wird.
LG . . .
br.lux
Mitglied
Mitglied



Alter: 57
Tierkreiszeichen: Schwein
Anmeldungsdatum: 28.06.2005
Beiträge: 173
Wohnort: A-4563 Micheldorf/ OÖ
Fische: 710

Status: Offline

BeitragBeitrag #4 vom 21.12.2016 - 19:38  Titel:  

Hi Uwi, (der mit den Panzerwelsen schwimmt Lachen ) hast du Erfahrungen mit Vergesellschaften von Corydoras- arten und Caridina- Garnelen?
mfg Bruno Frage
Kual
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 14.08.2015
Beiträge: 86
Wohnort: Nähe Tulln
Fische: 266

Status: Offline

BeitragBeitrag #5 vom 22.12.2016 - 08:57  Titel:  

Hallo Bruno,

ich halte einen Haufen Amano Garnelen mit einigen Marmorierten Panzerwelsen. Die Amanos waren zuerst da und als die halbwüchsigen Panzis einzogen, haben sie mal versucht ihren bisherigen Spitzenplatz im Aquarium zu verteidigen. Das gelang ihnen genau 5 Minuten lang, selbst nur so 3-4 cm große Panzis haben die Garnelen mit Leichtigkeit in ihre Schranken gewiesen. Danach war alles friedlich und mittlerweile habe ich sogar massenhaft Panzi Nachwuchs, trotz Amanos, Gabelschwanz-Blauaugen und Perlhuhn Bärblingen.

Alle leben friedlich vereint und es gibt nie Reibereien.

Wie es mit filigraneren Garnelen als den Amanos aussieht, kann ich leider nicht sagen. Ausgewachsene Garnelen sind sicher null Problem, und züchten sollte man ohnehin eher im Artenbecken. Der Nachwuchs der Garnelen ist vielleicht willkommenes Lebendfutter, aber das ist nur eine Vermutung.
Uwi
Mitglied
Mitglied



Alter: 58
Tierkreiszeichen: Hund
Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2148
Wohnort: Bregenz
Fische: 6616

Status: Offline

BeitragBeitrag #6 vom 22.12.2016 - 10:32  Titel:  

Hallo Bruno, mit Garnelen habe ich mich noch nie beschäftigt und somit keine Erfahrung, ob die sich mit Panzerwelsen vertragen.
LG . . .
br.lux
Mitglied
Mitglied



Alter: 57
Tierkreiszeichen: Schwein
Anmeldungsdatum: 28.06.2005
Beiträge: 173
Wohnort: A-4563 Micheldorf/ OÖ
Fische: 710

Status: Offline

BeitragBeitrag #7 vom 22.12.2016 - 11:12  Titel:  

macht nix- trotzdem eine gesegnete Weihnacht!
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Garnelen, Krebse, Krabben, Schnecken, Muscheln
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen   Antworten   Themenstarter   Ansichten   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge wie alt werden zwerggarnis? 4 Wunni 1020 15.01.2009 - 15:14
Wunni Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Raubschnecken VS. Apfelschnecke 4 Pr!nZe$$!n 1047 02.10.2008 - 15:19
schnupfi Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie alt werden Nashorngarnelen? 18 SemiBoes 2759 18.09.2008 - 17:56
SemiBoes Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Raubschnecken? 7 Winchestersu 1411 03.07.2008 - 15:11
Winchestersu Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie alt werden Apfelschnecken? 9 Eve-Francis 9279 24.02.2005 - 18:06
Nina22 Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at