Zierfischforum.at :: Foren-Übersicht
Schauaquarium-Wettbewerb Show | Wiki | Ratgeber | LeseEcke | Zierfisch-DB | Galerie | IRC-Chat
Im Forum werben Aquaristik-Zentrum Innsbruck
Einloggen, um alle Funktionen im Zierfischforum kennenzulernen Login Jetzt Registrieren, um Zierfischforum.at kennenzulernen Registrieren Suche Suche Einstellungen im Profil ändern Profil Private Nachrichten (PN) lesen oder schreiben Private Nachrichten Fragen zum Forum - FAQ FAQ Forum in der Portalansicht Portal Startseite Forum Aquaristik-Zentrum Innsbruck Shop  

Welche Filtermedien für Eheim Außenfilter?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Technikforum
Themenstarter Nachricht
levento
Mitglied
Mitglied



Alter: 39
Tierkreiszeichen: Schlange
Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 118
Wohnort: Korneuburg
Fische: 476

Status: Offline

BeitragBeitrag #1 vom 04.11.2016 - 12:00  Titel:  Welche Filtermedien für Eheim Außenfilter?

Hallo! Ich schon wieder... Verzweifelt

Sagt mal, könnt ihr mir Filtermedien für den Außenfilter (Eheim professional 3) empfehlen? Da gibt es eine riesige Auswahl, ich hab keine Ahnung, was da gut wär für mein Rio 240.

Der Verkäufer des Filters meinte, ich soll siporax reintun? Das gibts gar nicht von Eheim... wär aber wohl egal, oder? Und muss ich da 3 verschiedene Medien reintun? Oder reichen auch 2 verschiedene? Und wieviel kommt in so einen Korb überhaupt rein?

Da werd ich grad überhaupt nicht schlau draus...

Grübeln

Danke euch schonmal,
lg Nadine



matte
Mitglied
Mitglied



Alter: 55
Tierkreiszeichen: Büffel
Anmeldungsdatum: 11.11.2006
Beiträge: 2577
Wohnort: An Spree und Havel
Fische: 8024

Status: Offline

BeitragBeitrag #2 vom 04.11.2016 - 13:34  Titel:  

Hallo, Nadine,

seit etwas über 7 Monaten erst fahre ich ein neues Becken mit einem "Eheim professionel 3e 600 T"-Außenfilter.
Dieser besitzt innen vier Körbe.
Da ich mit Außenfiltern bis dato kaum Erfahrungen sammeln konnte, bin ich im Folgenden den Empfehlungen meines langjährigen Stammhändlers gefolgt.

Im untersten Korb befindet sich eine ganze Packung der handelsüblichen Menge "Eheim Mech" (Originalbezeichnung stets in Gänsefüßchen gesetzt).
Direkt darüber im Korb "Eheim bio Mech" (auch eine komplette Packung).
Und in den beiden verbleibenden Körben darüber pro Korb jeweils eine Packung "Eheim Substrat pro".
Von ihrer Struktur her wurden, um dadurch den größtmöglichen Effekt zu erzielen, die verwendeten Medien im Filter üblicherweise angeordnet von grob ganz unten, hin zu etwas feiner im nächsthöheren Korb, hin zu noch feiner bzw. feinporiger im folgenden Korb darüber.
Die beiden oberen Körbe, befüllt mit "Eheim Substrat pro", sind natürlich identisch in punkto Feinporigkeit.

In Deinem Falle würde ich Dir zum Einsatz mindestens zwei unterschiedlich beschaffener Filtermedien raten.
Um bei der Marke Eheim zu bleiben, 1 Packung "Eheim Mech" (für die mechanische Filterung) im untersten Korb.
Und je eine Packung "Eheim Substrat pro" (für die biologische Filterung) in den beiden darüber liegenden Körben.

Man kann diese Außenfilter gewiß auch anders, unter Umständen mit noch effektiver arbeitenden Materialien, befüllen.
Da möchte ich Dich aber ausdrücklich an die aktiven ZIFFO-User mit vergleichsweise mehr praktischer Erfahrung und mehr Fachwissen in Sachen Filtertechnik verweisen!

Viele Grüße
Frank
eva15
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 03.01.2015
Beiträge: 258

Fische: 871

Status: Offline

BeitragBeitrag #3 vom 04.11.2016 - 22:13  Titel:  

Mein Filter hat mehrheitlich schwarzen Plastikröhrchen und einige aus Keramik als mechanischen Filter. Habe einen ganzen Sack originalverpackt bekommen als ich das Aquarium gebraucht gekauft habe.
Die sind im untersten Korb.
Morgen werden alle Plastikteile (oder mindestens fast alle) durch solche aus Keramik ersetzt. Bin selber gespannt.

Als biologische Filterung habe ich Lavagestein gewählt.
Sah vor dem geistigen Auge Rebberge an Vulkanhängen.
Lava, welches in Pulverform Vulkanasche bildet und reich an Phosphor und Kalium ist.
Dachte mir, vielleicht hat dieses Medium auch einen positiven Einfluss auf die Pflanzen.

Mein Aussenfilter funktioniert.
Die Werte sind jedenfalls immer im grünen Bereich und das Wasser kristallklar (auf Holz klopfen).
Obwohl es mit 30 Metalpanzerwelsen und einem Schwarm Phantomsalmler sicher einiges leisten muss.

Hab jetzt gerade die zwei Packungen Lav und geöffnet und würde schätzen, je Körbchen ziemlich genau eine Packung.
Ev. ist es ein bisschen weniger als für ein Körbchen, denn laut Zeichnung kann man auch noch Filterschwämme zwischen die Körbchen legen.
(Einen Schwamm habe ich nur zuoberst.)

Für die notwendigen Packungen um 100% sicher zu sein.
Das Volumen der Körbe berechnen und im Geschäft verlangen, dass sie dir die Packung öffnen. Dann kann ja das Volumen dort ausrechnen und vergleichen.

Oder, die im Geschäft sollen die Verpackung öffnen und in ein entsprechendes Filterkörbchen legen. Hat die Verkäuferin bei mir gemacht, weil sie es selber nicht genau wusste.
Beim Lav entspricht der Inhalt einer kleinen Schale.
matte
Mitglied
Mitglied



Alter: 55
Tierkreiszeichen: Büffel
Anmeldungsdatum: 11.11.2006
Beiträge: 2577
Wohnort: An Spree und Havel
Fische: 8024

Status: Offline

BeitragBeitrag #4 vom 04.11.2016 - 22:36  Titel:  

Hallo, Nadine,

die Einhängekörbe der verschiedensten Filter-Modelle der "Eheim professionell 3"-Produktlinie dürften ziemlich sicher genormt, also alle Modell-übergreifend einheitlich groß, sein.
Da paßt, wie gesagt, jeweils ganz genau ein kompletter Packungsinhalt jedes beliebig wählbaren Filtermediums von Eheim hinein.

Da Eheim der Marktführer in Sachen industriell gefertigter Filtertechnik für die Aquaristik ist, sollten deren Produkte meiner Einschätzung nach nicht unbedingt die schlechtesten sein.

Viele Grüße
Frank

Hallo, Eva,

welches Filtermodell welches Herstellers besitzt Du denn?
Nadines Anfrage bezog sich ja direkt auf einen bestimmten Außenfilter der Marke Eheim.

Daß man im Handel Plastikröhrchen als mechanisches Filtermedium anbietet, ist mir persönlich noch nicht untergekommen.

Viele Grüße
Frank
maddin71
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 07.10.2016
Beiträge: 70

Fische: 350

Status: Offline

BeitragBeitrag #5 vom 04.11.2016 - 22:45  Titel:  

Hallo Nadine!

Ich verwende einen Sera bioactive 400 + UV Aussenfilter, da war das Filtermedium "Sera siporax" mit dabei.....soll angeblich eine sehr große Oberfläche aufweisen.....sind auch augenscheinlich sehr porös. Früher hatte ich mal diese Tonröhrchen von Eheim, die waren richtig glatt...also nicht wirklich viel Oberfläche für die Bakterienansiedelung.

Die in der Anleitung beschriebene Anordnung der Filtermedien schien mir etwas unlogisch, also hab ich sie nach eigenen Erfahrungen geändert.


Gruß vom Maddin Fisch
eva15
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 03.01.2015
Beiträge: 258

Fische: 871

Status: Offline

BeitragBeitrag #6 vom 04.11.2016 - 22:47  Titel:  

Alles von Eheim. Filter und Inhalt.

Modell... Ähm.

Hab nachgesehen.
Eheim professional 3, aber ein älteres Modell.

Somit eine Eheim Packung irgendwelchen Inhaltes für Aussenfilter entspricht in etwa 1 Körbcheninhalt.

Frank

Es sind solche kurzen Plastikrohrteile, so gross wie die aus Keramik, nur eben aus Plastik. Extrem leicht und um Längen billiger.
Die aus Keramik sinken auf den Korbboden und bleiben dort.
Beim Filterwechsel muss ich sie ständig einfangen.
matte
Mitglied
Mitglied



Alter: 55
Tierkreiszeichen: Büffel
Anmeldungsdatum: 11.11.2006
Beiträge: 2577
Wohnort: An Spree und Havel
Fische: 8024

Status: Offline

BeitragBeitrag #7 vom 04.11.2016 - 22:56  Titel:  

Hallo, Maddin,

die glatten Tonröhrchen von Eheim sind auch definitiv nicht für eine möglichst effektive Bakterienansiedlung konzipiert, sondern dienen ausschließlich als mechanischer Rückhalt von Schmutzpartikeln im in den Filter einströmenden Aquarienwasser.
Zur Bakterienansiedlung gibt es andere, speziell präparierte Medien von Eheim.

Daß du die Anleitung eines Herstellers zum Befüllen eines Filters in Zweifel ziehst, könnte doch auch bedeuten, daß Du eventuell nicht verstanden hast, wo genau das Aquarienwasser in den Filter eintritt, wie es darin weiterfließt, und, wo es diesen wieder verläßt.
Oder?

Viele Grüße
Frank

Hallo, Eva,

Danke für die nützlichen Infos!
Jetzt blicke ich in der Sache immerhin ein bißchen besser durch.

Viele Grüße
Frank
maddin71
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 07.10.2016
Beiträge: 70

Fische: 350

Status: Offline

BeitragBeitrag #8 vom 04.11.2016 - 23:07  Titel:  

Hallo Frank!
Bei meinem Sera wird das Wasser von oben nach unten gefiltert, und laut Anleitung sollte ganz Oben als erstes das Flies reinkommen und danach eine grobe Filtermatte danach 2 grobe Matten, Siporax, grobe Matte, und nochmal Siporax und eine grobe Matte......danach geht's über den UV Klärer zurück ins Becken......soweit ja ganz ok.....aber erst das Flies und dann die grobe Matte erscheint mir doch etwas unsinnig weil das feine Flies wenns als erstes kommt ja schnell dicht macht....oder?
Ich habe erst den Grobfilter und danach das Flies gegeben, und dann wie vorgeschrieben Siporax-Matte, Siporax-Matte.

Gruß vom Maddin Fisch
matte
Mitglied
Mitglied



Alter: 55
Tierkreiszeichen: Büffel
Anmeldungsdatum: 11.11.2006
Beiträge: 2577
Wohnort: An Spree und Havel
Fische: 8024

Status: Offline

BeitragBeitrag #9 vom 04.11.2016 - 23:22  Titel:  

Hallo, Maddin,

ah, so, jetzt verstehe ich die Funktionsweise Deines Filtermodells!
Jetzt kann ich auch Deine Bedenken bezüglich der Anleitung verstehen.

Ganz gleich, was der Hersteller schreibt, ich persönlich würde das feine Vlies in der Fließrichtung des Wassers als letztes Medium direkt vor dem Wasseraustritt in den Filter packen, und die augenscheinlich gröbste Matte als erstes Medium direkt nach dem Wassereintritt.
SOFERN der Hersteller-eigene Zuschnitt des Vlieses und der diversen Matten solch ein "Improvisieren" innerhalb des Filters zuläßt.

Warum verwendest Du in der Süßwasseraquaristik denn einen UV-Klärer?
Hat Dich etwa irgendein weiter zurückliegender, aquaristischer Notfall zu diesem doch etwas radikal anmutenden Schritt veranlaßt?
Oder ist der UV-Klärer baulich in den Filter integriert?

Viele Grüße
Frank
maddin71
Mitglied
Mitglied





Anmeldungsdatum: 07.10.2016
Beiträge: 70

Fische: 350

Status: Offline

BeitragBeitrag #10 vom 04.11.2016 - 23:36  Titel:  

Hallo Frank!

Der UV Klärer ist im Filter integriert und separat schaltbar. Ich dachte was ich hab hab ich und wenn ich ihn nicht brauche schalte ich ihn eben nicht ein ;)
Ich habe gestern Endler Guppys eingesetzt, und ich habe schon vor 20 Jahren die Erfahrung gemacht das frisch eingesetzte Guppys sehr leicht an Ichty erkranken, also lass ich den UV Klärer "vorsichtshalber mal ne Woche eingeschaltet.....wenns nicht hilft, schaden kanns auch nicht ;)

Die verschiedenen Filtermatten haben alle das gleiche Format. Der Filter hat ebensolche Körbchen wie der Eheim Professional (4 Stück).
Ich war früher ein echter Eheimfan und hatte 14 Stück Eheim Aussenfilter und etliche Eheim Innenfilter gleichzeitig in Betrieb. Aber jetzt nach 20 Jahren hab ich fast nen Schock bekommen was Eheim mittlerweile für seine Filter verlangt. Eheim ist sicher eine der Topmarken, aber ich glaube das man auch da schon teilweise für den "Namen" bezahlt......


Gruß vom Maddin Fisch
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Auf Beitrag antworten    Zierfischforum.at Foren-Übersicht -> Technikforum Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 Ähnliche Themen   Antworten   Themenstarter   Ansichten   Letzter Beitrag 
Keine neuen Beiträge Mattenfilter mit Außenfilter kombinieren? 1 Bernd 16666 07.11.2004 - 00:14
Walter Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Innen- oder Außenfilter ? 54 Martin Anni. 28498 12.10.2004 - 20:41
Rene_F Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Innen- und AUßenfilter parallel laufen lassen 4 Martin Anni. 14391 21.09.2004 - 13:28
ManniAT Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Eheim- Außenfilter 2126 für 350 Liter mit int. Heizung 1 Omega 17642 13.08.2004 - 18:32
ManniAT Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Keine neuen Beiträge Sinnvolle Produkte in der Aquaristik 9 Jürgen 22664 28.05.2004 - 22:41
Leo Letzten Beitrag im Zierfischforum anzeigen
Thema übersetzen:  

Impressum | Gruppen | Team | Nutzungsbestimmungen  Zierfischforum.at Themen RSS feed | Zierfischforum.eu
Aquarium-Datenbank 2005 | Aquarium-Datenbank 2006 | Aquarium-Datenbank 2007

Powered by phpBB © phpBB Group
© 2003-2016 Zierfischforum.at